Forum: Politik
Merkel-Besuch in der Türkei: Das Problem mit dem dubiosen Herrn Gülen
DPA

Berlin soll härter gegen Anhänger des Predigers Gülen vorgehen, fordert die Türkei. Für Merkel ein Dilemma: Sie will sich nicht zu Ankaras Handlanger machen - aber auch nicht die Machenschaften der Sekte dulden.

Seite 1 von 4
jufo 01.02.2017, 19:22
1. Man kann nur verlieren

Diese Aussage, dass man nur verlieren kann , impliziert eine Freiheit im Umgang mit Gülen. Nach dem was ich über Gülen gehört habe , unterwandert diese Bewegung Schaltstellen der Gesellschaft wie Polizei, Justiz, Militär und Bildung. Das kann man nicht hinnehmen. Zur Not steht man halt einmal mit Erdogan auf einer Seite.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olli08 01.02.2017, 19:35
2. Wenn ...

... die "Gülen-Sekte" auf die beschriebene Weise agiert, sollte man sie in der Tat aus dem Land werfen.
Aber: Warum wird die Gülen-Bewegung als Sekte bezeichnet? Unterscheidet sie sich so sehr von anderen, sagen wir mal: mittelalterlich strukturierten, Religionsgruppen?
Und wie genau definiert man einen sogn. "Anhänger" der Gülen-Bewegung, und wann wird dieser Zustand strafbar, nach türischem und/oder deutschem Recht.
Einfach nur mit dem Krummsäbel auf jemanden zu zeigen und zu sagen: "Dies ist ein Gülen-Anhänger, sofort verhaften!" ist eine Vorgehensweise, mit der wir in der Vergangenheit KEINE guten Erfahrungen gemacht haben. Insofern sollte Herr Erdogan mal Butter bei die Fische tun und genau definieren wer und warum (Beweise bitte!) an die Türkei auszuliefern wäre. Und dann muss der deutsche Rechtsstaat nach UNSEREN Gesetzen prüfen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mursol 01.02.2017, 19:41
3. Auf einmal

suchen die westlichen Medien den letzten Grad der Beweise !

Alles spricht eindeutig für die Gülen Sekt. Alles deutet darauf hion.

Das ist wie bei der Mafia. Da gibt es auch keine direkten Verbindungen.
Alles über Mittelsmänner die im Zweifel nicht zu belangen sind.
Aber nein in der Türkei ist immer alles anders aus sicht der Europäer.
Zweierlei Masstäbe ist nur das geringste Problem.
Ich verweise nur auf NSU Morde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 01.02.2017, 20:05
4.

Zitat von mursol
suchen die westlichen Medien den letzten Grad der Beweise ! Alles spricht eindeutig für die Gülen Sekt. Alles deutet darauf hion. Das ist wie bei der Mafia. Da gibt es auch keine direkten Verbindungen. Alles über Mittelsmänner die im Zweifel nicht zu belangen sind. Aber nein in der Türkei ist immer alles anders aus sicht der Europäer. Zweierlei Masstäbe ist nur das geringste Problem. Ich verweise nur auf NSU Morde.
Alles? Außer vielleicht die Tatsache, dass Jemand der angeblich so eine große Popularität und Einfluss in der Türkei hat, nichts davon genutzt hat um seinen angeblichen Putsch zu unterstützen. Ein paar fehlinformierte und planlose Soldaten durch die Gegend geschickt, aber nicht ein Wort an die Anhänger, den Putsch zu unterstützen?
Dabei hätte Gülen klar sein müssen, dass ein gescheiterter Putsch der Regierung den bestmöglichen Vorwand liefern müsste um seine Netzwerke auszuheben. Es gab nicht den geringsten Grund, nicht alle verfügbaren Ressourcen einzusetzen um die Erfolgschancen des angeblichen Putsches so hoch wie möglich zu treiben. Aber das ist nicht passiert.

Und reden Sie hier nicht von zweierlei Maß. Wenn Deutschland die hier lebenden Türken auch nur halb so mies behandeln würde wie die Türkei ihre Minderheiten, dann hätten wir täglich eine Kriegserklärung aus Ankara im Briefkasten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-121676002122637 01.02.2017, 20:08
5. 200.000 Staatsbeamte = Gülen?

Bei 80 Mio Türken, davon ungefähr 50% in einer Altersbandbreite von 20. - 65. LJ. Das wäre dann ungefähr jeder 200. Arbeitnehmer als Gülenanhänger an Schaltstellen der Macht neutralisiert. Wieviel % der wirklich wichtigen Stellen waren dann bisher nicht von Gülenanhängern besetzt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Claus61 01.02.2017, 20:13
6. Bitte?

Zitat von mursol
suchen die westlichen Medien den letzten Grad der Beweise ! Alles spricht eindeutig für die Gülen Sekt. Alles deutet darauf hion. Das ist wie bei der Mafia. Da gibt es auch keine direkten Verbindungen. Alles über Mittelsmänner die im Zweifel nicht zu belangen sind. Aber nein in der Türkei ist immer alles anders aus sicht der Europäer. Zweierlei Masstäbe ist nur das geringste Problem. Ich verweise nur auf NSU Morde.
"Auf einmal ..."? Wir leben in einem Rechtsstaat, da sind für eine Verhaftung zwingend Beweise nötig. Darum ist es ja hier eben nicht leicht, mit mafiösen Organisationen fertig zu werden ... einfach ohne Beweise verhaften und weg sperren ist bei uns eben nicht! Falls Sie dafür kein Verständnis haben sollten, lege ich Ihnen die Heimreise in Ihre geliebte Türkei nahe ... und ich wünsche Ihnen, dass Sie dort nicht einem Denunzianten zum Opfer fallen, der Sie als Gülen-Anhänger anschwärzt ... was dann mit Ihnen passiert, ist Ihnen ja aus Ihrem eigenen Wunschdenken heraus vertraut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darthmax 01.02.2017, 20:16
7. Gülen oder Erdogan

beide haben das Ziel aus der Türkei einen Gottesstaat zu machen, es geht nur um den Spitzenjob.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lillime2 01.02.2017, 20:16
8. Boshafte Hetze der AKP-Regierung

Dass die Gülen-Bewegung kein niedlicher Pfadfinderverein ist, ist wohl mittlerweile klar. Trotzdem sollte sich keine deutsche Regierung dazu verleiten lassen, die unglaubliche Hetze der türkischen Regierung in irgendeiner Weise zu unterstützen! Wir sind ein Rechtsstaat und solange die Gülen-Anhänger nicht Illegales tun, sind sie bitte schön in Frieden zu lassen. Sonst kann Deutschland auch gleich eine Hexenjagd gegen Scientology etc. lostreten, die sind ja auch eine Sekte.
Merkel MUSS Erdogan/AKP mit ihren abstrusen Forderungen absolut auflaufen lassen! Wir sind doch keine Bananenrepublik!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Server 01.02.2017, 20:30
9. Gefährlichkeit

Zitat von lillime2
Dass die Gülen-Bewegung kein niedlicher Pfadfinderverein ist, ist wohl mittlerweile klar. Trotzdem sollte sich keine deutsche Regierung dazu verleiten lassen, die unglaubliche Hetze der türkischen Regierung in irgendeiner Weise zu unterstützen! Wir sind ein Rechtsstaat und solange die Gülen-Anhänger nicht Illegales tun, sind sie bitte schön in Frieden zu lassen. Sonst kann Deutschland auch gleich eine Hexenjagd gegen Scientology etc. lostreten, die sind ja auch eine Sekte. Merkel MUSS Erdogan/AKP mit ihren abstrusen Forderungen absolut auflaufen lassen! Wir sind doch keine Bananenrepublik!!
Nach allem was man hört, handelt es sich bei der Gülen-Bewegung um eine erzislamistische Sekte mit einigem Einfluss. Verglichen mit Erdogan dürfte Gülen nur ein kleiner Fisch sein in punkto Gefährlichkeit, Korruption, Verbrechen und Staatsterror. In der Türkei sitzen Zehntausende unschuldig aufgrund purer Verdächtigung in Haft, werden gewählte Parlametarier in den Knast gesteckt, der Beruf des unabhängigen Journalisten quasi ausgemerzt, kurdische Dörfer werden dem Erdboden gleichgemacht und die AKP lenkt in Deutschland die türkische Gemeinde via Ditib und Konsorten.
Und die Merkel-Regierung macht diesen größenwahnsinnigen Antidemokraten mit neuerbauten 1.000 Zimmerpräsidentensitz zu Ihrem Partner in der selbst mitausgelösten bzw. befeuerten Massenzuwanderungskrise, um sich nicht selbst mit Grenzschutz die Finger schmutzig machen zu müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4