Forum: Politik
Merkel in Bitterfeld: Mutti Courage
REUTERS

Angela Merkel wurde im Osten zuletzt heftig angefeindet - nun ist sie ausgerechnet in die AfD-Hochburg Bitterfeld gereist. Der Wahlkampfauftritt machte klar: Die Kanzlerin bemüht sich um klare Kante gegen rechts.

Seite 1 von 18
olfnairolf 29.08.2017, 21:22
1. Ekelhaft

Ich finde das stören von solchen Veranstaltungen wiederliebe und höchst undemokratisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
allessuper 29.08.2017, 21:33
2. Spontane Reaktion:

Die Bilder wirken einfach obszön. Und dass Frau Dr. Merkel das nicht merkt wirkt noch befremdlicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
think-twice! 29.08.2017, 21:35
3. Wer Frau Merkel irgendetwas glaubt

ist entweder hoffnungslos naiv, Merkel Bettvorleger oder schlicht unwissend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
B!ld 29.08.2017, 21:42
4. Das heißt Muddi, nicht Mutti

Gerade Ostdeutschland wurde mit falschen Versprechungen verprellt, da nützen die alten Phrasen gegen Rechts und Links wohl auch nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
telarien 29.08.2017, 21:46
5. @manfred

Lesen könnte helfen. Bei einem Rekordergebnis für die AFD darf man von rechts sprechen, oder?
Und ob die Menschen in Bitterfeld eine Schwere Kindheit hatten oder nur Pech, ist mir eigentlich egal.
Polen ist nicht weit, wenn sie das besser finden, in der DDR ging es nicht, jetzt schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beob_achter 29.08.2017, 21:46
6. Die AFD ist doch kein Gegner!

Merkel zeigt Mut, indem sie in die Höhle des Löwen geht.

Helmut Kohl, dachte damals, er müsse seine "Blühenden Gärten" besuchen - und "erntete" Tomaten...

Das wird Frau Merkel nicht widerfahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomatosoup 29.08.2017, 21:46
7. Von wegen "Mutti"

Was Angela Merkel da macht, ist bravourös und glänzend. Mit "Mutti" hat das rein gar nichts zu tun. Klare Kante gegen die AfD und gegen die Linken. "Courage" braucht man Ihr nicht extra zu attestieren, sie ist ganz einfach souverän. Sie hat das, was dem anderen Kandidaten total fehlt. Der ist, um im SPON-Bild zu bleiben, nicht einmal "Vati" oder "Opi". Manche behaupten ironisch, er verbreite einfach nur viel heiße Luft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cum infamia 29.08.2017, 21:47
8. AfD ?

Zitat von olfnairolf
Ich finde das stören von solchen Veranstaltungen wiederliebe und höchst undemokratisch.
Dann gehen Sie mal auf eine AfD- Veranstaltung, wenn sich dort die "Linksfaschisten" ( Zitat J. Spahn) produzieren. Werden Sie das dann auch "undemokratisch" nennen ? Wenn ja, haben Sie meinen Respekt !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
conrath 29.08.2017, 21:47
9. Brüllen gegen Frau M. hilft nun gar nicht. ..

...es ist traurig aber wahr, Frau M. macht die Musik. Es ist zwar nur die gleiche Leier, aber der Mehrheit gefällt es. Dann schlaft weiter. Diesmal geht der Krug zum letzten Mal zum Wasser. Wenigstens das tröstet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18