Forum: Politik
Merkel in der Flüchtlingskrise: Jetzt wird es ungemütlich
DPA

Der Ton in der Flüchtlingskrise ändert sich. SPD-Chef Gabriel warnt vor den Grenzen der Aufnahmefähigkeit, Innenminister de Maizière beklagt das Fehlverhalten mancher Migranten. Der Druck auf Kanzlerin Merkel wächst.

Seite 39 von 51
Sandrost 02.10.2015, 22:55
380.

Zitat von DGraf
Es ist nicht die Merkel, die den Fehler gemacht hat, sondern ihr Volk. Und das schließt euch mit ein. Ich kann mir die Kommentare hier vorstellen, hätte Merkel den armen Flüchtlingen nicht geholfen. Empörung von grün bis dunkelrot. Ihr seid selbst schuld
nein, das sehe ich nicht so und mit mir viele andere. jedem kriegsflüchtling ist asyl zu gewähren. jedem. aber wenn der halbe balkan, halb nordafrika und demnächst noch halb afghanistan unkontrolliert in deutschland einmarschieren kann, ohne pass, ohne registrierung, ohne wissen um dessen existenz hier im land, ist das ein Zeichen von massloser dummheit und gutmenschtum bis hin zur Selbstaufgabe. keinem anderen Staatsoberhaupt würde so etwas dilettantisches im hinblick auf die eigene heimat passieren. ich kann merkels good will menschlich verstehen, aber es ist dumm, einfach nur dumm. ich befürchte, sie ahnt nicht, was sie angerichtet hat. und inzwischen ist sie so ein großer "polit-star" - sie nimmt Kritik nur noch arrogant zu kenntnis. es berührt sie nicht mehr. sie meint, über den dingen zu stehen, was wollen wir denn alle? sie ist die kanzlerin! sie hat die bodenhaftung verloren. das ist das problem. und das wird ihr das politische genick brechen. es dauert nicht mehr lang. und dann wird man nie wieder etwas von ihr hören.

Beitrag melden
Selene Sterntaler 02.10.2015, 22:58
381. Wie ist der Plan?

Zitat von Besserwizzer
Ich kann auch nicht verstehen, warum Frau Merkel Deutschland mit Flüchtlingen überflutet hat. Will sie einen Vielvölkerstaat aus Deutschland machen? Als CDU-Wähler bin ich eigentlich fassungslos, ob der Dinge die im seit Anfang September hier ablaufen. Chaos hoch drei........
Nein, nicht der Vielvölkerstaat ist der Plan (der üblichen Verdächtigen), sondern, der Plan ist die sogenannte "Verhausschweinung" der Bürger. Wenn man über das Wort ein bisschen nachdenkt, erklärt es sich selbst. Dies (aus meiner Sicht) treffliche Wort habe ich im Monitor-Forum gefunden.

Ein weiterer Gedanke den ich dort fand, ist die Frage nach der Notwendigkeit der Zuwanderung. Stimmt es denn überhaupt, dass wir Zuwanderung brauchen? Eine Gesellschaft mit innerem Zusammenhalt könnte leicht Mittel und Wege finden, mit der Alterspyramide, die ja nur eine vorübergehende ist, gut klar zu kommen.

Der innere Zusammenhalt fehlt uns schon sehr lange. Was jetzt geschieht erscheint mir als ein Symptom daraus. Es ist meine Meinung, dass es auch ohne Frau Merkel so gekommen wäre.

Beitrag melden
katzenheld1 03.10.2015, 23:01
382. Ihr Blödsinn macht nicht mehr Sinn als meiner

Zitat von wauz
!. Steuergeld und Staatsausgaben sind zwei völlig unterschiedliche Welten. Deutschland gibt schon lange mehr aus, als es einnimmt. Das schadet aber nur, wenn dabei aus Geld kapital wird, das dann in den Finanzmärkten herumgeistert und dort auf Zinsen geiert, die keiner erarbeitet. Ob man Häuser, Straßen oder Internetleitungen bauen kann, hängt nur vordergründig am Geld. Zumindest, wenn es um Größenordnungen das Staates geht. Geld kann der Staat nämlich ziemlich einfach machen. Der Finanzminister kann aber keinen Zement machen. Es gibt da zwei relevante Größen: Rohstoffe und Arbeitskraft. Rohstoffe können wir, dank positiver Handelsbilanz, durchaus auch importieren. Und bei der Arbeitskraft sieht es so aus, als müssten wir die auch bald importieren. Warum nehmen wir nicht gleich die, die eh freiwillig kommen? Nebenbei: die können auch als Maurer arbeiten... was die Gerichtsbarkeit angeht: Waren Sie schon mal in Bayern? Und ansonsten pushen Sie ein paar wenige Fälle ziemlich hoch... Soldaten nach Afghanistan zu schicken, habe ich von Anfang an für Blödsinn gehalten.
Warum hat keiner von all den Finanzministern während meines langen Arbeitslebens das offensichtlich nicht gewusst: „Geld kann der Staat nämlich ziemlich einfach machen“ und stattdessen immer Geld von mir nicht nur gewollt, sondern einfach genommen? Diese Finanzminister haben unter „Geld machen“ immer nur „Steuergeld machen“ verstanden, dabei wäre es offensichtlich auch ganz anders gegangen. Könnten Sie jetzt – wo so viel Geld für nichtsteuerzahle Migranten benötigt wird – nicht wenigstens mal Herrn Schäuble aufklären, möglichst rasch?

Die Scharia-Gerichtsbarkeit in den muslimischen Parallelwelten Deutschlands beschränkt sich leider nicht auf Einzelfälle. Von den schlimmeren Einzelfällen wird berichtet in den Medien, vom ganzen Rest nicht.

Zu Ihrem letzten Satz: Dann sind wir uns sicher darin einig, dass die jungen afghanischen Männer ist Afghanistan hätten bleiben sollen, und notfalls Soldaten werden, wenn ihr Land sie braucht?

Beitrag melden
plutinowski 03.10.2015, 23:05
383. überwiegend wohl vielleicht

Zitat von scareheart
...da reissen sich die Leute vor Ort den Allerwertesten auf und hier klopfen sie Sprüche, weil die Fakten und Geschehnisse nicht in ihr Wohlfühlweltbild passen.Machen sie sich endlich mit den Realitäten vertraut:Der überwiegende Teil dieser Menschen kommt aus einer ganz anderen Welt und wird nicht bereit sein,unserer Regeln des Miteinanders zu respektieren.Man liest seit zwei Wochen auch wenig von Frau Roth und Konsorten.Warum wohl?Weil die "Unkenrufer" vielleicht doch richtig lagen?
Ziemlich viele "wohl", "überwiegend", "vielleicht", meinen Sie nicht? Nichts genaues weiß man nicht. Auch unter den Flüchtlingen wire es solche und solche geben, wie überall im Leben. Es gibt auch welche unter ihnen, die einfach froh und dankbar sind, den Bomben entkommen zu sein. Oder die sich Sorgen über ihre Angehörigen zuhause in Syrien machen. Die interessieren hier im Forum aber niemanden.

Beitrag melden
hedonistern 03.10.2015, 23:07
384. Es wird deutlich

Ich habe von Anfang an gesagt: das kann nicht funktionieren, das war eine Frage der Logik, Mathematik. Ein 80 Millionen Volk mit begrenztem Raum kann nicht jedes Jahr 1 million Menschen aus fremden Kulturkreisen aufnehmen, integrieren. Ich fragte mich wie kommt es zu der Einschätzung, das dies funktionieren könnte. Wie kann es sein das fast die gesamten Massenmedien dies vermitteln. Ich muss sagen ich bin fassungslos vor dieser realitätsverweigerung. Aber: jedes Problem findet seine Lösung, Leider nicht immer die, die wir uns wünschen.

Beitrag melden
mulli3105 03.10.2015, 23:24
385. Die Geister, die ich rief...

werden Merkel nun nicht mehr verlassen. Mir ist es nach wie vor unverständlich, wie eine Regierung derart blauäugig Tür und Tor öffnet und damit einen endlosen Strom ungezügelter Einwanderung akzeptiert, ohne sich Gedanken über die Machbarkeit des Vorhabens zu machen. Jetzt ausgerechnet auf die Verschärfung des Asylrechts zu hoffen ist noch blauäugiger, da vor allem die Grünen und auch die SPD die notwendige Gesetzgebung bis zum St. Nimmerleinstag hinausdiskutieren werden. Und nach dem kommenden Winter folgt ein neuer Frühling und Sommer und die vielleicht dünneren Flüchtlingsströme werden wieder zu reißenden Flüssen.

Eine Regierung, die bis dato nicht einmal mit den bereits ansässigen Zuwanderern ein funktionierendes System von Integration zustande gebracht hat, soll nun ein tausendfach größeres Problem in den Griff kriegen? Egal, welcher Meinung man ist: diese Öffnung der Grenzen wird sich als die größte Katastrophe der letzten Jahrzehnte herausstellen - sobald die letzten Reste der Willkommenshysterie abgeklungen sind, wird es nicht nur für die Union ungemütlich werden: die Bürger werden auf die Barrikaden gehen, weil die Zuwanderer kaum ihre ethnischen und religiösen Gewohnheiten und Vorschriften an der Grenze abgeben werden. Und: sie werden zum allergrößten Teil NICHT in Lohn und Brot kommen können, ein Verteilungskampf um offene Stellen wird beginnen. Abgesehen davon werden unsere ohnehin auf töneren Füßen stehenden Sozialsysteme dieser Belastung nicht standhalten.

Danke, Mutti, für diese Bescherung. Vielleicht geben sie dir ja auch noch den Nobelpreis für dieses Chaos.

Beitrag melden
Satyagraha 03.10.2015, 23:28
386. Sonderberichterstattung und Analyse der derzeitigen Migrationslage

Zitat von premiummails
Kann unsere kritische Presse, SPON inbegriffen, die "Vierte Staatsgewalt", nicht einmal die ungefähren Eintrittszahlen nach Deutschland für dieses Jahr ermitteln oder glaubwürdig abschätzen? Wenn die Regierungsorgane das schon nicht können? Es wäre IHRE Stunde! Ich vermute, dass die Gesamtzahl 1Mio für 2015 längst ein Witz ist, und dass die ca 290T Unregistrierten ein weitaus untertriebener Wert sind.
Die Zahlen können sie der sogenannten „Sonderberichterstattung und Analyse der derzeitigen Migrationslage“ vom österreichischen Innenministerium entnehmen. Der Bericht war keineswegs für die Augen der Öffentlichkeit bestimmt – doch genau dort ist er nun gelandet. Das brisante Dokument, welches auf dem polizeilichen Dienstweg auch an die Kollegen in Bayern geschickt wurde, hat es in sich. Und inzwischen kursiert es auch im Internet...

Beitrag melden
regelaltersrentner 03.10.2015, 23:31
387.

Zitat von Leo von Ritterstern
Fakt ist: Die Flüchtlinge kommen hier her - mit oder ohne Merkel. Wie bereits treffend festgestellt wurde: Es gibt keine "Zugbrücke", die hochzuklappen wäre, ganz egal wer hier Kanzler ist. Jetzt aber auf der Merkel herumzuhacken und ihr da irgendwelche Verantwortlichenkeiten zuschreiben zu wollen, das finde ich - mit Verlaub gesagt - äußerst arm und billig. Viel bersorgniserregender ist doch unser grundsätzlich immer starrer, typisch-deutscher Verwaltungswasserkopf - und seine vorprogrammierte Unfähigkeit, eine Aufgabe dieser Dimension zeitnah zu lösen... - MfG!(besonders an die Unkenrufer)
Am 4. September war ich in Budapest und habe die Flüchtlinge auf der Autobahn gesehen. Die Nachrichtenlage ergab, dass die Flüchtlinge sich selbständig auf den Weg machten. Ich traute meinen Augen kaum, als im deutschen Fernsehen die Einladung von Frau Merkel zu sehen war.

Die haben es vorgemacht, man muss nur auf die Straße gehen und schon wird man nach Deutschland eingeladen und dort werden Schildchen in die Höhe gehalten, mit herzlich Willkommen, in zwei Sekunden ist dieses Bild in mitten Afrikas und weitere hunderttausende packen den Koffer und gehen in Richtung des vermeintlichen Paradieses.

Fragen sie mal die Anwohner einer Bedarfsorientierten Erstaufnahmestelle (BEA) mit 900 Personen, was sie davon halten, wenn junge Kerle an ihrem Gartenzaun herumlungern.

Fragen sie mal die Frauen, die sich nicht mehr trauen spazieren zu gehen.

Fragen sie mal die Polizisten, die wegen Schlägereien anfahren müssen.

Fragen sie mal die freiwilligen Feuerwehren, die innerhalb 35 Stunden (auch um 0 Uhr 30) wegen mutwillig ausgelöstem Alarmen anfahren müssen.
( Gemäß Einsatzplan 16 Fahrzeuge, darunter 3 Drehleitern und 80 Mann)

Eine Frage hätte ich noch, was tun sie um das Problem zeitnah zu lösen, es geht um die Willkommenskultur.

Beitrag melden
Skorpion-4411 03.10.2015, 23:33
388. Merkel handel Verfassungsgemäß

Merkel hat das gesagt, was ihr Eid auf die Verfassung von ihr verlangt

1. die Würde des Menschen ist unantastbar
2. Politisch Verfolgte genießen Asyl

Was ist daran falsch?

Auch der Innenminister hat seinen Amtseid auf die Verfassung abgelegt und ist jetzt dabei die Flüchtlinge drangsalieren zu lassen.

Beitrag melden
tomatosoup 03.10.2015, 23:35
389. Sie war die beste

Angie war ein Kaliber wie Adenauer und Kohl. Ein einziger schwacher Moment, in dem sie sich über geltendes Recht hinwegsetzte und Tausende Non-EU-Ausländer unkontrolliert nach Deutschland einreisen ließ, hat alle ihre nationalen und internationalen Erfolge zunichte gemacht. Wen erinnert das nicht an das düstere Schicksal einer deutschen Weltmarke des Automobilbaus, als die Sturmflut nach dem Abgasbetrug über sie hinwegrollte und den VW-Konzern nach unten drückte? VW wird daran ersticken, aber Merkel wird Schlimmeres erleben.

Beitrag melden
Seite 39 von 51
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!