Forum: Politik
Merkel in der Griechen-Krise: Wilhelm Zwo statt Bismarck

Unter Angela Merkel sind wir wieder die Deutschen, vor denen man uns immer gewarnt hat: selbstverliebt und selbstgerecht. In der Griechenland-Krise ist für uns klar: Schuld haben immer die anderen.

Seite 10 von 46
RioTokio 09.07.2015, 17:30
90. Durchfüttern..

Zitat von beija-flor
Deutschland ist nicht an allem schuld, aber Deutschland ist mitschuld. Und im Gegensatz zu anderen steht die deutsche Regierung nicht einmal dazu, dass sie Fehler gemacht hat und macht. Das ist selbstgerecht. Und der Teil der Bevölkerung, der hier ständig vom Durchfüttern spricht, ist kein bisschen besser. Solch eine Arroganz und Selbstzufriedenheit habe ich wirklich noch selten erlebt.
Griechenland hat nach Berechnungen der Welt in den letzten Jahren 500 Milliarden Euro aus der EU erhalten.

Der nächste Antrag bringt noch mal 50 Milliarden.

Ab wann darf man von "durchfüttern" reden?
Ab 1 Billionen Euro?

Beitrag melden
humorrid 09.07.2015, 17:32
91. Deutschland kann

und konnte sich Europa nur unter der deutschen Führung vorstellen. Merkel stellt Bosnien-Herzegovina die Mitgliedschaft in der EU in Aussicht, nicht die EU selbst. Bald spricht die Frau von sich selbst in der Dritten Person. Herr Schäuble ist da mental sogar weiter... Herr Augstein, wie gern würde ich Ihnen Unrecht geben...

Beitrag melden
hahahans 09.07.2015, 17:33
92. Nicht Merkel

Zitat von quidquidagis1
..lesen sie aber mal schnell,das die USA die Königin der Austerität an das Londoner Schuldenabkommen erinnert,und zwar unmissverständlich.
Nicht Merkel hat den Griechen Austerität verordnet, sondern die Kapitalmärkte, die Griechenland aufgrund seiner katastrophalen Bonität unter den üblichen Bedingungen Geld nicht mehr in ausreichendem Maße leihen. Hätte nämlich GR noch Zugang zu den Kapitalmärkten, wäre dieses unsägliche Trauerspiel der letzten Monate nicht nötig.

EZB, IWF und ESM sind also jene Institutionen, die Griechenland trotz seiner Kreditunwürdigkeit Krdit geben sollen. Griechenland gibt nach wie vor insgesamt - also in Kombination von öffentlichem und privatem Sektor - etwa 114% seiner Nettoeinnahmen aus. Da darf man als Verleiher in der Not schon mal einen Kommentar abgeben, bevor man das Geld, für das die Menschen hier und in anderen Ländern hart gearbeitet haben, durch "Verleih" an Griechenland verbrennt.

Beitrag melden
wssp148 09.07.2015, 17:33
93. Abwegig

So ein schwacher Artikel und peinlicher Vergleich, völlig abwegig

Beitrag melden
quidquidagis1 09.07.2015, 17:35
94. Richtig

Zitat von Christoph333
Der Deutschenhass der Linken treibt unglaubliche Blüten. Das wäre in keinem Land der Welt so möglich. Die haben ja gar kein anderes Thema mehr, als ihrem blinden Hass auf Deutschland freien Lauf zu lassen. Und die Medien sind ihr Instrument.
..mir ist auch schon aufgefallen,dass Rechte zu keinerlei Hass fähig sind.Ergo eine rein linke Attitüde.

Beitrag melden
reiisa 09.07.2015, 17:35
95. 70 Jahre sind genug!

Lieber Herr Augstein, dieser Kommentar geht nun wirklich in fast allem an der weltgeschichtlichen Realität vorbei. Nicht nur D hat in den vergangenen 2000 Jahren schwere Schuld auf sich geladen, andere (viele) Nationen auch. Will man denen allen bis in alle Ewigkeit, und hier insbesondere den USA als Hauptverursacher unmenschlichen Leids gerade an den Zivilbevölkerungen seiner jeweiligen Krigsgegner Rechnungen präsentieren? Im übrigen bezahlt D seit Eintritt in die EG als Nettozahler jährlich Milliardensummen nach Europa. Das sin zwar keine Kriegsschulden, aber, in Summe kommt das gleiche Ergebnis raus. Und wenn die USA soviel Interesse an GR haben, dann sollen sie gefälligst selbst bezahlen, oder ihren Anteil am IWF den Griechen erlassen. MfG

Beitrag melden
JuergenSupik 09.07.2015, 17:35
96. Geht es nur um Griechenland?

Lieber Herr Augstein,
Sie kratzen hier an den Grundwerten unserer Gesellschaft und merken es nicht einmal.
Wenn man Schulden macht sollte man sie zurueckzahlen wie im kleinen so im Grossen.
Indirekt sagen sie ja eigentlich nichts anderes, wir sollten unsere erlassenen Kriegsschulden zurueckzahlen, obwohl diese den Deutschen erlassen wurden. Ok, auch wenn man sagen muss, dass in oder nach Kriegszeiten Bewertungen nicht immer objektiv waren. Und wer ist der berechtigte Empfaenger? Nur Griechenland?
Dass man einen jungen Griechen erklaeren muss, dass er noch jahrzehnte fuer die Schulden seiner Eltern aufkommen muss ist natuerlich schrecklich, aber glauben Sie im Ernst, dass es fuer einen jungen Deutschen anders sein wird?
Nein um dieses Thema geht es nicht! Es geht nur um Stabilitaet und eine faire Regelung fuer alle!
Wenn jetzt Ausnahmen gemacht werden bricht Anarchie aus.
Bitte vergessen Sie auch nicht dass moementan auch z.B. Ukraine und Puerto Rico sehr nahe dem Bankrott sind und weitere andere Laender auch.
Das Uebel liegt daran Probleme auf die Zukuenftigen Generationen schieben zu wollen und nicht nur auf die Griechen.
Das muss sofort aufhoeren und deshalb duerfen keine weiteren Kredite gewaehrt werden.

Beitrag melden
prikker 09.07.2015, 17:35
97. Amsterdam

Schön Jakob, aber wann seit ihr Deutschen endlich mal stolz auf euch.
Immer wieder diese selbstrelativierung, über-baves Verhalten.
Es fällt auf.
Nur nicht die Deutschen. Schade.
Mit gefallen euere Autobahnen aber nicht zuletzt Angela Merkel :)

Beitrag melden
dubitans 09.07.2015, 17:36
98. Welcher polnische Politiker

ist für einen Schuldenschnitt für Griechenland? Sind dieselben Sachargumente, wenn sie von Polen verwendet werden, überlegenswert, wenn sie aber von Deutschen gebraucht werden, Ausdruck von Hegemonialstreben?

Beitrag melden
beija-flor 09.07.2015, 17:36
99.

Zitat von oneil57
Nur zur Erinnerung, Deutschland ist der Zahlmeister der EU, verteilt großzügig Geld in aller Herren Länder
Soso, so ist das also? Deutschland macht also mit der EU einen ganz miesen Schnitt und finanziert allen anderen ein gutes Leben?

Schon mal darüber nachgedacht, warum wohl die deutsche Regierung so ein großes Interesse daran hat, dass es den Euro gibt? Deutschland hat an Ländern wie Griechenland, die sich aufgrund des Euro zu besten Konditionen Geld leihen konnten, in den letzten Jahren wirtschaftlich bestens verdient. Dass das der Bevölkerung beider Länder nur begrenzt viel nutzt, würde ich gar nicht bestreiten. Aber vielleicht sollten Sie mal Ihre Selbstgerechtigkeit etwas runterfahren.

Beitrag melden
Seite 10 von 46
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!