Forum: Politik
Merkel, Gabriel, Seehofer und Co.: Alle müssen bluten
DPA

Die Schlussrunde in den Verhandlungen zwischen Union und SPD ist eingeläutet. Jede Seite wird hart verhandeln, um die Lieblingsprojekte durchzubringen. Schon jetzt ist klar: Die Akteure werden manches Versprechen nicht einhalten können - das kann sich bitter rächen.

Seite 1 von 15
ohne_benutzername 26.11.2013, 19:06
1. Bitte liebe SPD Mitglieder

Bitte lehnt die Große Koalisation ab - dann hättet ihr bei der nächsten Wahl auch schon mal einen Wähler mehr ;).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tijeras 26.11.2013, 19:07
2. Bitte

Bitte, liebe SPD Basis, sagt NEIN.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalim.karemi 26.11.2013, 19:11
3. Koalitionen sind Wählerverarschung

Paradox, als Wähler stimme ich für das Programm einer Partei und bekomme irgendwelchen nicht wiedererkennbaren Schwachsinn geliefert. Mehrheitswahlrecht und basta. Alternativ können wir uns die Wahl sparen und der gesamte Bundestag einigt sich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 26.11.2013, 19:13
4.

Zitat von sysop
Die Schlussrunde in den Verhandlungen zwischen Union und SPD ist eingeläutet. Jede Seite wird hart verhandeln, um die Lieblingsprojekte durchzubringen. Schon jetzt ist klar: Die Akteure werden manches Versprechen nicht einhalten können - das kann sich bitter rächen.
Ja und! Wir wähler leben doch schon immer damit das parteien/politiker was versprechen und dann nicht halten. WAS soll sich da rächen?

Mich ärgert es das mehr ausgegeben wird als endlich einzusparen wie zb. an der bürokratie. Der staat/die politik gibt immer mehr aus und so muss der staat auch immer mehr einnehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Casparcash 26.11.2013, 19:13
5. Hier könnte Ihre Werbung stehen...

Zitat von ohne_benutzername
Bitte lehnt die Große Koalisation ab - dann hättet ihr bei der nächsten Wahl auch schon mal einen Wähler mehr ;).
ja, ein zweiter folgt.

jagt die granden, die euch in diese situation gebracht haben, mit schimpf und schande davon. wenn ihr echte sozialdemokratisch politik vertretet, bin ich auch wieder mit dabei.

eines muss dabei wahrscheinlich passieren: distanz zur agenda. zumindest zu deren auswüchsen. die ist nämlich noch nicht da...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
warndtbewohner 26.11.2013, 19:13
6. Was für ein Gewurschtel

Mindestlohn ist nicht verhandelbar dacht ich Genossen. 8,50 EUR/Std hies es doch und sonst nix im Wahlkampf. Daran müsst ihr euch messen lassen. Entweder 8,50EUR oder kein Ja zur GroKo!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steuerzahler-01 26.11.2013, 19:13
7. Neuwahlen aber hopp hopp

das ist die Devise. Hier werden mal wieder die Wahlversprechen zerdeppert das es eine wahre Pracht ist. Weder die Roten noch die Schwarzen halten sich an ihre Versprechen. Lügner !!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiekr 26.11.2013, 19:14
8. "Alle müssen bluten"

Nein, den größten Blutverlust wird der Bürger erleiden. Dem werden die Umverteilungen, Steuererhöhungen, Schulden und Entwertung seiner Altersvorsorge auch noch als Leistung der Regierung (für dumm) verkauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmuggi 26.11.2013, 19:16
9. Mindestlohn - Nur ein Trick...

Der Mindestlohn ist gar keiner, sonderrn nur eine merkelsche Worthülse, ein leerer Karton und im wesentlich ein Betrug.

Und zwar weil:
Er erst ab 2015 langsam anfangen soll...da läuft noch viel Wasser den Rhein herunter.

Danach können sich die Arbeitgeber Zeit lassen bis 2017!!!!!
2017 ist das nächste Wahljahr.
Da hofft Merkel allein oder wieder mit der FDP zu regieren.

Dann ist der Mindestlohn so etwas vom Tisch...

SPD muß es jetzt tun. Und sie müssen es mit rot-rot-grün tun.
Oder das ganze wird nie etwas.
Seid nicht blöde bitte - laßt Euch nicht vergackeiern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15