Forum: Politik
Merkel gegen Schulz: Darum ging es im TV-Duell
DPA

Flüchtlinge, Türkei, Diesel, Nordkorea: Wie haben sich Angela Merkel und Martin Schulz im TV-Duell positioniert? Die wichtigsten Streitpunkte im Überblick.

Seite 1 von 5
cave100 03.09.2017, 22:53
1. Klar

Martin Schulz hat eindeutig das Duell gewonnen. Er artikulierte besser und nannte die Probleme direkt und bot klare Lösungen an.
Seine Vorstellungen dienen Deutschland und unserem Volk.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kommentator3 03.09.2017, 22:53
2. Was im TV Duell nicht gefragt wurde:

1) Wie werden Sie legale Steueroasen innerhalb und außerhalb der EU schließen?
2) Wie werden Sie neben genormten Gurken und Bananen auch genormte Steuern in der EU einführen?

3) Wie und bis wann führen Sie die Finanztransaktionssteuer ein?
4) Warum werden nicht mehr Steuerfahnder eingestellt, um Steuerhinterziehung zu verringern?
5) Wie stellen Sie eine ausreichende Regulierung des Finanzmarktes sicher?

6) Bitte erklären Sie den Zuschauern, wer die monatlichen 60 Mrd EUR der EZB erhalten hat und noch immer erhält. -- Sollte man ähnliche Summen auch für Umwelt, Erziehung, Soziales einsetzen? -- Warum geschieht das nicht?

7) Wann beenden Sie die Verstromung von Kohle in Deutschland?
8) Wie setzen Sie das Ende des Kohleabbaus und der Kohleverstromung um?
9) Wie setzen Sie die Energiewende innerhalb von 10 Jahren um, bei der 90+% des Stroms aus Erneuerbaren Energien erzeugt werden?

10) Welche Speichertechnologien sind dafür vorgesehen?
11) Wann installieren Sie endlich eine flächendeckende Anzahl an Ladestellen für E-Autos?
12) Werden Sie innerhalb des ersten Regierungsjahres alle Subventionen für fossile Brennstoffe abschaffen?

13) Wie setzen Sie einen Rüstungsexportstopp nach außerhalb der EU und den der enstprechenden Technologien um?
14) Wie lautet Ihr Plan für weltweite Abrüstung?
15) Stimmen Sie der Forderung zu, dass ein Arbeiter oder eine Arbeiterin, egal in welchem Beruf er/sie tätig ist, eine Wohnung und das Leben seiner/ ihrer Familie finanzieren können muss, ohne auf staatliche Unterstützung angewiesen zu sein?
16) Warum ist Ihnen das in den letzten 20 Jahren Regierungstätigkeit nicht gelungen?

17) Wie setzen Sie einen Mindestlohn von 15 EUR um?
18) Was werden Sie gegen die weitere Abholzung von Regenwäldern unternehmen, für die u.a. Deutschland mitverantwortlich ist?
19) Wie lautet Ihr Plan zur Abschaffung der Massentierhaltung? -- Bis wann wird der umgesetzt?
20) Wie lautet Ihr Plan, die ökologische Landwirtschaft umsatzstärker als die konventionelle Landwirtschaft zu machen? -- Wann soll das der Fall sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1299090993322 03.09.2017, 22:57
3. Ach ja

die representativen Umfragen. Also nach Parteiproporz. Und da gewinnt dann immer die CDU , völlig egal wie ungelenk sich die Kanzlerin anstellt. Und dann nicken das die ganzen Funktionäre in den staatseigenen Sendern stur ab.
Mit der Realität hat das alles nichts mehr zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
soisses007 03.09.2017, 22:58
4. Verdruss

Die Kanzler Show habe ich nicht gesehen.
Früher gabs 4 Parteien und 2 Moderatoren. Heute ist es umgekehrt und lächerlich.
Dieses ewige gelulle von Dr. Merkel ist unerträglich. Sie hat einfach keine Lösungen und hatte nie welche. Welches gravierende Problem der letzten Jahre hat die CDU+SPD mit Merkel gelöst? NICHTS!
Das aktuelle Diesel Problem wird letztlich wieder von einem Gericht gelöst, welches dann über ein Fahrverbot verhandeln muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ofries 03.09.2017, 22:59
5. Wichtige Themen fehlten

Wichtige Themen wie Gesundheitspolitik, Landwirtschaft, Erneuerbare Energien, Mobilität und wachsende Schere (Wohlstand, Ab-/Zuwanderung, Immobilienpreise, Mieten) innerhalb Deutschlands fehlten leider komplett.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1675520636 03.09.2017, 23:01
6. Die kleinen Pateien gewinnen

Da die Anhänger von Union und SPD jetzt wissen, dass die Wahl gelaufen ist werde wohl die, kleinen Parteien an den beiden Rändern profitieren. Die größeren werden es schwer haben bei der Ausgangslage zu mobilisieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
palla-manfred 03.09.2017, 23:04
7. Wieso keine Designer-Brille bei Angela Merkel, ...

frage ich mich ernsthaft, die gibt es auch mit FensterGlas - habe das DUETT mit geschlossenen Augen liegend im Radio verfolgt - wenn ich "alte" Gesichter sehen wollte, bräuchte ich nur in den SPIEGEL schauen - mache ich mit Sicherheit nicht länger als nötig ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FSteiger 03.09.2017, 23:04
8. Schulz ok, SPD auch??

Ja, ich bleibe dabei, faktisch war Schulz besser, ich bin näher an seinen Standpunkten dran, aber er ist nur eine Sprechpuppe der SPD. Aber dahinter sind Leute, die sich einen Schei... für die Menschen interessieren. Darum wähle ich was anderes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JohnC. 03.09.2017, 23:09
9. Unwählbar

Keiner der beiden Kontrahenten ist nach Ansicht dieses "Duells" für mich wählbar. Anderthalb Stunden lang inhaltsleeres Geschwafel, an dem die vier Journalisten einen großen Anteil hatten. Die großen Zukunftsfragen würden überhaupt nicht erwähnt. Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft. Soso, das Rentenalter soll nicht auf 70 Jahre angehoben werden! Da bin ich ja beruhigt! Irre...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5