Forum: Politik
Merkel gegen Trump: Wenn kritische Distanz nicht reicht
Getty Images

Was ist die richtige Balance zwischen Kritik und Kooperation mit dem US-Präsidenten? Trumps Dekret zum US-Einreiseverbot empört Kanzlerin Merkel - und überschattet ihren ersten diplomatischen Erfolg gegen ihn.

Seite 15 von 24
dr.leopold 30.01.2017, 22:40
140. Maul halten

.. einfach paar Tage nur das Maul halten....!!!...
...die ganze Bundesregierung switchert von Sekunde zu Sekunde , was sie meint, gehoert werden muss. Dann kommen aber die Minuten, Stunden und Tage .... Schade . Schade. Schade. Hier waere Maessigung der Trumpf im Aermel gewesen. So bleibt der Popel am Zeigefinger.

Beitrag melden
NauMax 30.01.2017, 22:44
141.

Zitat von graf.von.monte.christo
Heute sind alle Partien liberal. Auch die CDU ist auf diesen Kurs eingeschwenkt. Die CDU kann man nicht mehr als konservativ bezeichnen. CDU, SPD/LINKE, GRÜNE, FDP fast alles das gleiche. Alle haben folgende Merkmale - Pro Globalisierung - Pro Feminismus - Pro Open Borders - Political Correctness - Pro Illegale Immigration - Bekämpfen das Christentum - Unterstützen die Verbreitung des Atheismus - Pro Establishment - Pro EU - Lohndumping durch Globalisierung - Weniger Demokratie (Keine Volksabstimmungen) - Einheitsmeinung (Alle Zeitungen predigen das gleiche) - Haben Angst vor der offenen Diskussion (Deshalb zensieren Liberale oft) - Bezeichnen Ihre politischen Kontrahenten als Trolle, weil sie keine Argumente haben. - Nennen jeden, der mit Ihnen nicht der Gleichen Meinung ist einen Rassisten. und noch ein paar andere Merkmale, die ich hier nicht nennen darf. Man sieht ja, wie sich die europäischen Parteien der Demokratischen Partei in den USA angeglichen haben und sich von ihren Bürgern entfernt haben. Das ist eindeutig erkennbar. Alle diese Parteien in Europa bis auf die NEUkonservativen, kann man mit dem Wort LIBERAL zusammenfassen. Im Grunde genommen alles das gleiche. Deshalb gibt es auch die Sehnsucht nach dem echten Konservatismus. Ich hätte mich gerne hier auf eine Diskussion gefreut. Doch die Liberalen haben die Hosen voll. Sie nennen lieber ihr Gegenüber einen Rassisten als sich der Diskussion zu stellen.
Ganz mieser Nazi-Bot...

Beitrag melden
fblars 30.01.2017, 22:45
142. Shock & Awe

Trump betreibt eine Shock and Awe-Strategie, er wird das Tempo hochhalten, die etwas langsameren Kollegen werden mit dem Gegnsteuern nicht hinterherkommen und irgendwann kapitulieren. Er lässt Testballons steigen und verspricht jedem Alles, nur um ihm im nächsten Moment das Messer bis zum Heft in den Rücken zu rammen. Sorry, aber Frau Merkel ist dieses Tempo nicht gewöhnt und wird es nicht lange mitgehen können. Ihre normale Strategie ist das Aussitzen, bis dahin hat Trump so viele Fakten geschaffen, dass sie sich nur noch zurückziehen kann.

Beitrag melden
nixproblem 30.01.2017, 22:45
143. Mächtigste Frau vs. mächtigsten Mann?

Man sollte diese journalistische Luftblase langsam ad acta legen. Zwar ist Frau Merkel möglicherweise die einflußreichste Frau in der EU - was bedeutet das aber schon in einem Konglomerat mehr oder weniger zerstrittener Staaten? Andererseits gibt es inzwischen eine gewisse Frau May, die als Premierministerin einer der größeren Atommächte doch wohl "mächtiger" als die Bundeskanzlerin sein dürfte.
Unabhängig davon ist eine solche Klassifizierung per se unsinnig, wann kommt der mächtigste Transgender?

Beitrag melden
plutinowski 30.01.2017, 22:46
144.

Zitat von graf.von.monte.christo
Die Meiden verschweigen die exakt gleichen Maßnahmen von Obama, http://www.sueddeutsche.de/politik/us-praesident-trump-beruft-sich-beim-einreiseverbot-auf-obama-1.3356030 die 3 Monate länger in Kraft waren, als die von Trump.
Sie reden vom Verschweigen der Medien und zitieren im selben Atemzug die Süddeutsche? Von einigen Foristen fühlt man sich hier langsam echt veräppelt.

Beitrag melden
kuac 30.01.2017, 22:47
145.

Zitat von graf.von.monte.christo
Die Meiden verschweigen die exakt gleichen Maßnahmen von Obama, http://www.sueddeutsche.de/politik/us-praesident-trump-beruft-sich-beim-einreiseverbot-auf-obama-1.3356030 .......
Sie haben bereits diesen Unsinn mehrmals gepostet. Lesen Sie überhaupt die Inhalte Ihrer Links? Ich glaube nicht.
Hier Zitat von Ihrem Link:
"In beiden Fällen waren Obamas Vorstöße aber nicht vergleichbar mit Trumps Dekret. Es gab keine generelle Einreisesperre, beide Male konnten weiterhin Visa für eine Einreise in die USA beantragt werden."

Beitrag melden
nesmo 30.01.2017, 22:47
146. Wie lange hört Trump

auf seinen Einflüsterer?. Der Breitbart Bennon ist der big buddy von Trump, der Trump in seinem Wahn noch befeuert. Trump wird sich immer mehr isolieren und nur noch Erfolgsmeldungen hören wollen wie Hitler in seinem Bunker in der Wilhelmstraße. Bennon ist ein noch größeres Problem als Trump, wenn der weiter auf ihn hört. Man kann nur hoffen , dass beide so sehr überziehen, dass sie schon in kürze von der amerikanischen Öffentlichkeit gestoppt weren. Ein Amtsenthebungsverfahren wegen pathologischem Narzismus gegen Trump scheint nicht mehr in weiter Ferne und als einzige Hoffnung.

Beitrag melden
Celer et Audax 30.01.2017, 22:48
147.

Zitat von matti99
Das Einreiseverbot aus muslimischen Staaten ist sicherlich nur der erste Schritt. Als nächster Schritt muss natürlich ein Aufnäher auf die Kleidung für jeden im Inland lebenden, ein M für Muslim, ein H für Hindu, rosa für .... etc. ..... es muss doch jeder die Religion erkennen, das gab es doch schon einmal, vielleicht ist Deutschland ein nettes Vorbild für diesen Präsident.
Was fuer ein Glueck das die Amerikaner keine Deutschen sind..Aber immer schoen mit dem FInger auf andere zeigen.
Aber halt, das ist ungerecht. Eure Geschichte ist ja aufgearbeitet, nicht wahr? Die paar Lagerwachen die man noch kurz vor dem Exitus vor Gericht stellt hat man halt nur vergessen, in der ganzen Aufregung und so.

Beitrag melden
teja8961 30.01.2017, 22:48
148. Fort Hood

Zitat von NauMax
Merke: Migranten =/= alle Menschen, die in ein Land einreisen! Trumps Einreiseverbot trifft ALLE Menschen, die einen Pass von einem der betroffenen Länder besitzen, ungeachtet weiterer Staatsangehörigkeiten und Wohnsitze. Es wurden Amerikanische Staatsbürger an der Einreise in ihr eigenes Land gehindert, faktisch Entwurzelt, ausgebürgert, vertrieben! Es werden Reisende mit gültigen Visa und Arbeitserlaubnissen abgewiesen, weil sie die falsche Staats, bzw. Religionszugehörigkeit haben. Das ist eine Stufe vor den Nürnberger Gesetzen - und das ist mein voller Ernst! Trump treibt die USA vor sich her - direkt in denselben Faschismus, den Deutschland auch einst erlag.
Nidal Malin Hasan hatte auch einen amerikanischen Pass . Er ist verantwortlich für den Massenmord in Fort Hood.

Es wurde keiner vertrieben, sondern ein background check durchgeführt. Werden in D'ld nicht auch Leute mit einem dt. Pass, die mehrfach in gewisse Gebiete reisen, ueberprüft?

Beitrag melden
Thomas Schnitzer 30.01.2017, 22:49
149.

Zitat von Ostseeland
[...] aber wir sind ja bald wieder soweit, dass Kritik nicht erlaubt wird. [...]
Sie verwechseln Kritik, die selbstredend weiterhin erlaubt ist, mit Hetze und Lügen, die ausschließlich dazu dienen, die öffentliche Meinung bewusst zu manipulieren. Anders gesagt, sie verwechseln die Meinungsfreiheit mit der Verbreitung von Hass.

Beitrag melden
Seite 15 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!