Forum: Politik
Merkel im Bürgerdialog: "Ich hoffe, dass ich das wirkliche Leben sehe"
AFP

Politiker müssen sich mehr ums Volk bemühen, sagt Kanzlerin Merkel. Dafür hat sie jetzt eine Bürgerversteher-Initiative gestartet. Beim Auftakt in Berlin war auch ihr Vize Gabriel dabei - ungewohnt zahm.

Seite 5 von 22
frechsprech 13.04.2015, 20:35
40. Jaaa

Ich lade die Merkel ein.
Zu 20 Jahren Berufsleben im Handwerk in diesem
herrlichen Deutschland.

Beitrag melden
Inselbewohner 13.04.2015, 20:35
41. Anstand?

Zitat von glueckhans5
Frau Merkel sollte lieber hoffen, daß sie das wirkliche Leben nicht sieht. Sonst müßte sie anstandshalber ihr Amt niederlegen.
Politiker und Anstand sind ein Widerspruch in sich.
Also fällt diese Option schon mal flach;-)
Gruß HP

Beitrag melden
jamguy 13.04.2015, 20:37
42. wirkliches Leben sehen

Das geht nur wenn man 3-6 Monate das Bürgerleben Selber gelebt hat.

Beitrag melden
viceman 13.04.2015, 20:37
43. einlullen und den menschen die augen

murksel und der fetti wollen nichts anderes, als treudoofe untertanen und steuerzahler. wenn ich die beiden sehe und vom "guten leben" labern höre, wird mir übel. alles tun, damit die vielen da unten nicht gegen die wenigen da oben aufstehen ...

Beitrag melden
stand.40 13.04.2015, 20:38
44. Politiker im Bund mit

der Kanzlerin suchen die Nähe des Volkes ? Sie hat das Vertrauen doch längst verloren allerdings die anderen an ihrer Seite auch. Wer den Versprechen dieser uns Regierender glaubt , beschäftigt sich nicht mit den täglichen Meldungen und fadenscheinigen Berichten. Fr.Merkel hat den Bezug zu Deutschland verspielt.Sie überhört den Ruf der Menschen.Sie ist gut für die Probleme im Ausland die nach Geld und Unterstützung rufen. Das hat sie zur wichtigsten Frau der Welt gemacht. Sie hatte nie das Vermögen Kanzlerin zu sein. Wer in der DDR aufgewachsen ist ( ich auch ) nicht seine Meinung sagen durfte Rechenschaft über Verwandte im Westen ablegen mußte ob Westfernsehen i.d.Wohnug läuft ob Pakete erhalten werden wer in die Kirche ging wurde diskriminiert etc. Und dann als Kanzlerin im Kapitalismus das sind keine guten Voraussetzungen. Im Osten wurde in Richtung Westen geschaut. Und im Westen ist es jetzt die EU und die USA. H.Kohl war der Richtige für Deutschland.Er hat viel für den Osten getan dafür treten heute viele gegen ihn. Sehr bedauerlich.

Beitrag melden
myoto 13.04.2015, 20:38
45. Ich verspreche Ihnen...

...mit mir wird es keine PKW-Maut geben.

Danke, das Volk weiß Bescheid.

Beitrag melden
orthos 13.04.2015, 20:39
46. Doof, denn das Volk will

nun mal nicht das was die Politik derzeit anstrebt.
Das Volk will kein TTIP, keine Maut, keine Vorratsdatenspeicherung und Lohnslkaventum.

Wenn die Herren und Dame dort oben die Augen auch nur einen Bruchteil einer Sekunde öffnen würden, wäre das selbst denen klar.

Zum Thema Durchschnittsbürger: Zeigt mal Statistiken über die durchschnittlichen Einkommen und die Spareinlagen der "unteren 90%". Dann hätte man einen "Schnitt durch die Gesellschaft" und ein ganz anderes Bild über die Lage Deutschlands.

Die top 10% der Bürger kann man wohl kaum zur Gesellschaft zählen, eingekapselt in ihrer Schickeria-Welt... (Ausnahmen bestätigen die Regel)

Beitrag melden
EuroLoser 13.04.2015, 20:48
47.

Sie gehört zu den Ahnungslosen, die durch Platituden wie "Der Islam gehört zu Deutschland" oder "Der Euro ist alternativlos" glänzt. Leider fallen die Leute auf sie herein. Im Grunde will sie doch gar nicht wissen, was die kritischen Leute denken. Ich habe noch nie eine Diskussion mit ihr gesehen, an der z.B. EU kritische Politiker teilgenommen haben. Sie weiß genau, dass sie keinen Stich kriegen würde, weder fachlich noch rhetorisch.

Beitrag melden
BoMbY 13.04.2015, 20:50
48.

Lächerliche PR-Veranstaltung mit gecasteten Bürgern.

Beitrag melden
maa_2001 13.04.2015, 20:54
49. Ganz neu!

...-jetzt machen diese Polithansel also "auf Familie".
Schöne Strategie!

Und wie man unsere Volkskammer-2.0-Republik kennt, wird diese billige Nummer auch noch verfangen!

Man fragt sich:
1.) Wie lange wird diese Tour noch akzeptierte werden und -vor allem-
2.) Meinen die "demokratisch legitimerten Volkvertreter" das Ernst?

Und kommt 3. auf die Idee:

Bedauerlicherweise ja!

Beitrag melden
Seite 5 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!