Forum: Politik
Merkel kontra Hollande: Einsam in Europa
Getty Images

"Deutschland entscheidet nicht allein": Kurz vor der zweiten Runde der französischen Präsidentschaftswahl schlägt Favorit Hollande scharfe Töne an. Wahlkampfgetöse, winkt man in Berlin ab - doch sollte der Sozialist siegen, drohen Kanzlerin Merkel in Europa harte Zeiten.

Seite 2 von 28
Panslawist 27.04.2012, 18:42
10.

Zitat von qranqe
Frau Merkel hat erstens eine laufende, starke Ökonomie hinter sich. Und zweitens haben alle anderen Länder zunehmend die Finanzmärkte gegen sich. Sie braucht da überhaupt keine Verbündeten, denn schon jetzt können Politiker in Europa sowie Nordamerika nicht mehr einfach machen, was sie wollen, denn sie müssen sich Geld leihen und dafür müssen sie vernünftige und nicht bloß populistische Taten vollbringen! Frau Merkel geht im Übrigen nicht einen deutschen Weg, sondern den einzig klugen und ökonomisch wie gesellschaftlich nachhaltigen.
Wie so viele andere Leute scheinen Sie die Situation überhaupt nicht zu begreifen, bzw. nicht zu verstehen, was es bedeutet, dass Deutschland der größte Gläubiger all dieser Schulden ist.
Das letzte Mal als Europa in einer ähnlichen Situation war, war Deutschland der größte Schuldner und hat sich geweigert zu zahlen und es kam zum 2.WK.
Sollten sich Schuldner wie Frankreich weigern zu zahlen, was kann Deutschland da anderes tun, als ca. 2 Billionen Euro an Ersparnissen zu verlieren, während die Schuldner plötzlich schuldenfrei wären und Asiaten und Araber nur darauf warten, denen dann frisches Geld leihen zu können?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gruenbonz 27.04.2012, 18:47
11.

aber nicht so, wie es sich unsere sozialdmokratischen Schuldensozialisten denken: Die belastung für die deutsche Volkswirtschaft wird dann so gross werden, dass der Euro in dieser Form nicht mehr zu halten ist. Ob dann die SPD noch dem ESM zustimmt, ist mehr als fraglich. Und dann fallen auch die Küsschen und die Strandspaziergänge weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thueringenomsker 27.04.2012, 18:53
12.

wird Hr. Hollande neuer franzoesischer Praesident! Denn dann geht es mit den neoliberalen und unsozialen "Spardiktat" Fr. Merkels an den Kragen!!! Denn Merkel hilft nur den Banken, Finanzhaien und den oberen 10% der
Gesellschaft! Alle anderen Buerger sind nur noch laestiges Pack, das sich gefaelligst an die Spielregeln der
Banken und Finanzhaie zu halten hat!
So geht es dann (nach dem Sieg von Hollande) gottseidank nicht mehr weiter!!!!! Und den vorzeitigen Abzug der franzoesischen Truppen aus Afghanistan kann ich nur begruessen! Denn wenn die Franzosen gehen,dann muessen auch die anderen Besatzer Afghanistan endlich verlassen!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qranqe 27.04.2012, 19:00
13. Sorry, das ist Blödsinn

Zitat von Panslawist
Wie so viele andere Leute scheinen Sie die Situation überhaupt nicht zu begreifen, bzw. nicht zu verstehen, was es bedeutet, dass Deutschland der größte Gläubiger all dieser Schulden ist. Das letzte Mal als Europa in einer ähnlichen Situation war, war Deutschland der größte Schuldner und hat sich geweigert zu zahlen und es kam zum 2.WK. Sollten sich Schuldner wie Frankreich weigern zu zahlen, was kann Deutschland da anderes tun, als ca. 2 Billionen Euro an Ersparnissen zu verlieren, während die Schuldner plötzlich schuldenfrei wären und Asiaten und Araber nur darauf warten, denen dann frisches Geld leihen zu können?
Informieren Sie sich bitte über Argentinien. Das Land hat damals einfach seine Schulden nicht mehr bezahlt und ist bis heute - trotz Aufschwung - immer noch weitestgehend von den Kapitalmärkten abgeschnitten. Das würde auch auf europäische Länder zukommen, wenn die Ihre bauernschlaue Idee in die Tat umsetzten. Asiaten und Araber würden mitnichten Geld verliehen wollen an solche Schuldner, aber das ist Ihnen insgeheim wahrscheinlich sogar klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dianipark 27.04.2012, 19:01
14. endlich...

Zitat von sysop
"Deutschland entscheidet nicht allein": Kurz vor der zweiten Runde der französischen Präsidentschaftswahl schlägt Favorit Hollande scharfe Töne an. Wahlkampfgetöse, winkt man in Berlin ab - doch sollte der Sozialist siegen, drohen Kanzlerin Merkel in Europa harte Zeiten.
einer der sagt was sache ist.
was haben wir im hindukusch zu suchen.
müssen wir immer allem blödsinn, den die amis machen, folgen.

wir haben unendliches leid diesem land zugefügt.
da erscheinen mir die taliban geradezu als zivielisiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flufwuppich 27.04.2012, 19:07
15. Merkels "Spardiktat"

Zitat von thueringenomsker
wird Hr. Hollande neuer franzoesischer Praesident! Denn dann geht es mit den neoliberalen und unsozialen "Spardiktat" Fr. Merkels an den Kragen!!! Denn Merkel hilft nur den Banken, Finanzhaien und den oberen 10% der Gesellschaft! Alle anderen Buerger sind nur noch laestiges Pack, das sich gefaelligst an die Spielregeln der Banken und Finanzhaie zu halten hat! So geht es dann (nach dem Sieg von Hollande) gottseidank nicht mehr weiter!!!!! Und den vorzeitigen Abzug der franzoesischen Truppen aus Afghanistan kann ich nur begruessen! Denn wenn die Franzosen gehen,dann muessen auch die anderen Besatzer Afghanistan endlich verlassen!!!
Schützt aber, wenn überhaupt eben diese Bürger.
Die Banken und Finanzhaie werden auch unter einer anderen Regierung nicht zur Kasse gebeten, nur würden bezüglich der fröhlichen Weiterverschuldung alle Dämme brechen.
Wer hierfür die Hauptlast trägt ist dann klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donnerfalke 27.04.2012, 19:09
16. Die Markt-Demokratur

Die Einstellung der Gesellschaft dass alles und jedes dem Markt unterlegen soll ist veraltetert und muss abgeschafft werden. Die ganzen "marktkonformen" Regierungen sind nur durch Korruption und Vetternwirtschaft entstanden und nicht "weil es so richtig ist". Momentan geht in Deutschland alles schief was schief gehen kann: der Unterschied zwischen arm und reich wird größer, Reiche werden auf Kosten der Ärmeren reicher, wir sind im Krieg, immer mehr Zeitarbeit wird durch Firmen mißbraucht, Ölmultis zocken an der Tankstelle ab usw. Und unsere korrupten Politiker sehen tatenlos zu. Klasse Regierung haben wir: einfach ein PFUI!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flufwuppich 27.04.2012, 19:13
17. Also die Zustände

Zitat von dianipark
einer der sagt was sache ist. was haben wir im hindukusch zu suchen. müssen wir immer allem blödsinn, den die amis machen, folgen. wir haben unendliches leid diesem land zugefügt. da erscheinen mir die taliban geradezu als zivielisiert.
unter den Taliban dort scheinen nun auch alles Andere, als himmlisch oder gar göttlich gewesen zu sein.
Das Kabuler Stadion war zu diesen Zeiten einzig als Hinrichtungsstätte in Gebrauch....
Allerdings stimme ich Ihnen insofern zu, daß "der Westen" eben auch nicht alles Übel der Welt heilen kann, zudem sich wohl nach Abzug der Alliierten bestenfalls eine Afghanische Regierung unter Duldung der Taliban halten können wird...aber es ist letztlich das Politische System Afghanistans, für das die Bürger dort zuständig sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flufwuppich 27.04.2012, 19:14
18. Das ist wohl recht treffend analysiert.

Zitat von donnerfalke
Die Einstellung der Gesellschaft dass alles und jedes dem Markt unterlegen soll ist veraltetert und muss abgeschafft werden. Die ganzen "marktkonformen" Regierungen sind nur durch Korruption und Vetternwirtschaft entstanden und nicht "weil es so richtig ist". Momentan geht in Deutschland alles schief was schief gehen kann: der Unterschied zwischen arm und reich wird größer, Reiche werden auf Kosten der Ärmeren reicher, wir sind im Krieg, immer mehr Zeitarbeit wird durch Firmen mißbraucht, Ölmultis zocken an der Tankstelle ab usw. Und unsere korrupten Politiker sehen tatenlos zu. Klasse Regierung haben wir: einfach ein PFUI!
Aber wie sollte denn nun die konkrete Alternative aussehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 27.04.2012, 19:15
19. Bisher macht Fr. Merkel,

zusammen mit Sarkosy gute Arbeit, für die Einheit Europas.
Hilfe für die schwachen Länder, mit der langfristigen Perspektive, dass
nur der €uro und damit Europa, auf Dauer der globalen Konkurrenz die Stirn bieten kann.
Hollande würde den, bisher erfolgreichen, Weg zwar stören, aber nicht aufhalten können.
Wir sind nicht einsam in Europa.
Die meisten der Menschen in den betroffenen Ländern ( z.B. Griechenland ) wissen es durchaus zu schätzen, dass sich Deutschland für den Zusammenhalt in Europa einsetzt, mit grossem Risiko, keine Frage.
Denn die Mehrheit der Bevölkerung in den Problemstaaten trifft keine Schuld, an der Misere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 28