Forum: Politik
Merkel in Moskau: Verbindliche Gesten, klare Worte
AP

Angela Merkels Besuch in Moskau war nicht leicht, die Ukraine-Krise überschattete das gemeinsame Gedenken an die Weltkriegsopfer. Die Kanzlerin und Gastgeber Putin bemühten sich um Harmonie und Abgrenzung zugleich.

Seite 5 von 5
lkm67 10.05.2015, 22:20
40.

Zitat von demokratie-troll
Merkel: Verbrecherische und völkerrechtswidrige Annexion der Krim Interessante Formulierung - wenn auch im ersten Wort stockend vom Zettel abgelesen, so als wäre Merkel selbst überrascht von ihrer Aussage. Im Grunde ein Eklat, da ohne jegliche diplomatische Verklausulierung. Vergleichbares habe ich bei einem Staatsbesuch noch nicht gehört.
Wurde dann aber Zeit, das das herumgeeiere aufghörte!!
Ungewohnt das das von Frau Merkel kam, in der Tat.

Beitrag melden
MrKnowItAll 10.05.2015, 22:21
41. Die Kommentare

lassen tief blicken. Hier sind die Jahre sowjetischer Indoktrination erfolgreich gewesen. Sicher war es verbrecherisch von Putin, in der Ukraine Unruhe zu stiften und die Krim heim ins Reich zu holen. Und da die Feier klar propagandistisch ausgenutzt wird, war es auch richtig, fern zu bleiben. Gleich wieder zu argumentieren, der Amerikaner hätte seine Finger im Spiel, ist Grundschulniveau.

Beitrag melden
lkm67 10.05.2015, 22:25
42.

Zitat von web.osterhase
Frau Merkel spricht nicht im Namen des deutschen Volkes, vielleicht höchstens für eine Vielzahl Bild-Leser. Die Strategen der Atlantik-Brücke wird es freuen. Wer Verbrechen in der Ukraine begangen hat, ist doch wohl offensichtlich. Diese Kumpanei mit den Verbrechern in Kiew in den letzten Monaten ist nur noch widerlich. Offensichtlich lebt die Frau nur noch in einer anderen Welt und weiß nicht mehr Gut und Böse zu unterscheiden. Es wird Zeit, dass sie abtritt.
Also der jenige der hier die Sicht auf die Realität verloren hat, scheint mir eher sie selber zu sein.
Es ist beeindruckend was siehier schreiben, da ist man geneigt "ihnen gute Besserung zu wünschen".

Beitrag melden
spon-reader1234 10.05.2015, 22:26
43. Danke

Angela Merkel macht einen guten Job und die Nachtwölfe sitzen noch Tage auf dem Motorrad und reisen durch Gebiete, die erst frei waren, als sie auch frei vom russischen Aggressor waren. Die Geschichte von Freiheit, Recht und Menschenrechten wurde leider bislang ohne Zutun Rußlands geschrieben, vielleicht ändert sich das mal, es wäre zu wünschen...

Beitrag melden
madtv 10.05.2015, 22:28
44. Mutig Mutig

so wünsch ich mir das auch bei der BND NSA Farce, aber das wird wohl ein Wunsch bleiben.

Beitrag melden
o.schork 10.05.2015, 22:29
45. an helios2.0

Das Problem ist, dass die Meinungen der meisten Menschen sich gar nicht an Fakten orientieren. Lesen Sie Kommentare in diesem und anderen Foren. Hier geht es fast immer um subjektive Weltanschauung. Wörter wie "Bonzen, Kapitalisten, Klassenkampf, rasen, Heuschrecken", etc. zeigen, dass die Sachebene längst verlassen wurde. Das Internet leistet seinen Beitrag, denn hier wird jeder Blödsinn ungefiltert exponentiell vervielfacht und das gros der Nutzer übernimmt auch Fehlinfornationen ungeprüft.

Beitrag melden
MichaelZetti 10.05.2015, 22:32
46. Merkel vs. Wahrheit

Zur unseligen Krimgeschichte gibt es eine gute Analyse bei der FAZ:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-krim-und-das-voelkerrecht-kuehle-ironie-der-geschichte-12884464.html

Wahrheit in der Politik ist ein wahrlich selten Gut. Und auch Merkel ist nur eine Politikerin.

Beitrag melden
juergw. 10.05.2015, 22:33
47. Schade ,das Herr Neff nicht die Worte...

von Putin ,die er noch sagte ,nicht notierte.Er erwähnte,das im Jemen die USA mit ihren Freunden,den Wahabiten,das Land bombardiere ,um den gestürzten Pträsidenten wieder in das Amt zu setzen..
Ich habe Herrn Neff bei der Pressekonverenz gesehen,bei RT.

Beitrag melden
Mr.GeldSchein 10.05.2015, 22:45
48. Bei allem Respekt

Aber von dieser Frau, die den BND anweist (oder es zumindest absolut zulässt) die eigenen deutschen Firmen für die Amerikaner auszuspionieren, von so einer Frau wird man sich nicht allzuviel mehr erwarten dürfen.

Beitrag melden
GlobalerOptimist 10.05.2015, 23:01
49. Sie irren gewaltig.

Zitat von ornitologe
Affront der Kanzlerin kann auch SPON nicht schönreden.
Schon unsere Vorväter wußten: Aus einen groben Klotz gehört ein grober Keil.
Danke, FraU Kanzlerin.
Entgegen ihrer Vorstellung gibt es auch viele Russen, die das gut verstehen.

http://www.nzz.ch/feuilleton/warum-wir-am-ende-doch-verloren-haben-1.18538424

Beitrag melden
Seite 5 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!