Forum: Politik
Merkel nach dem Skisturz: Kanzlerin auf Eis
REUTERS

Couch statt Regierungsjet: Angela Merkel ist beim Langlaufen in der Schweiz gestürzt, nun zwingt sie ein angebrochenes Becken zur Heimarbeit. Internationale Termine sind gestrichen, prominente Gäste ausgeladen.

Seite 3 von 9
THINK 06.01.2014, 18:14
20.

Zitat von sysop
Couch statt Regierungsjet: Angela Merkel ist beim Langlaufen in der Schweiz gestürzt, nun zwingt sie ein angebrochenes Becken zur Heimarbeit. Internationale Termine sind gestrichen, prominente Gäste ausgeladen.
Es wäre schön, wenn unsere Regierung bis zur Gesundung der Fr. M. auf Eis liegen würde. Sicher würden sich viele Probleme von allein lösen. Ausserdem würde es fast niemanden auffallen, wenn wir mal einige Monate nicht regiert werden. Ein Jahr lange keine neuen Gesetzen und Verordnungen, das wäre ein Traum.

Die beste Regierung bemerkt man nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
THINK 06.01.2014, 18:17
21.

Zitat von Reiner Weint
So eine Verletzung lässt sich in der Heilung nicht wesentlich beschleunigen, auch wenn man noch so mächtig und einflussreich ist und auch wenn es noch so unwillkommen ist. Irgendwie beruhigend zu wissen, dass wenigstens bei solchen Dingen wir alle gleich sind und auch die Kanzlerin genauso beinträchtigt ist, wie es jeder andere auch wäre. Gute Besserung!
Wollen Sie etwa damit sagen, die Kanzlerin ist nur ein Mensch?
Für diese Meinung werden Parteimitglieder ausgeschlossen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pitto50 06.01.2014, 18:25
22. Wenigstens nicht abseits der Piste

gefahren, und dann noch gross bejammert. Ihnen gute Besserung, Frau Bundeskanzler!
Dies zu wünschen könnte man übrigens auch als eine Art von patriotischem Selbstverständnis halten. Mehr davon wäre schön.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doubletrouble2 06.01.2014, 18:26
23.

...wo er längst aufgehört hat, gesund zu sein.", meinte Bertold Brecht. Ob die Kanzlerin wohl daran dachte als sie unterwegs war ? Eine ganz andere Auffassung zum Thema hatte Fürst Otto von Bismarck . Er sagte: " Gegen die Regierung mit allen Mitteln zu kämpfen, ist ja ein Grundrecht und ein Sport eines jeden Deutschen." Leider sind die meisten Deutschen in ihrer Geschichte keine Sportler gewesen und auch Herr Gabriel sieht auf den ersten Blick nicht danach aus. Gerade darum ist Frau Merkel eine vollständige und vor allem ausgiebig lange Genesung unbedingt zu wünschen -damit der Vizekanzler Zeit zum Training findet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roland56 06.01.2014, 18:28
24. Sänfte

Zitat von sysop
Couch statt Regierungsjet: Angela Merkel ist beim Langlaufen in der Schweiz gestürzt, nun zwingt sie ein angebrochenes Becken zur Heimarbeit. Internationale Termine sind gestrichen, prominente Gäste ausgeladen.
Wie wäre es mit einer prunkvollen Sänfte? Schade, dass es jetzt gerade keinen EU-Gipfel gibt. Man stelle sich die schönen Bilder in der "Bunten" oder in "Bild der Frau" vor, wie Frau Merkel umher getragen wird. Herr Gabriel reicht ihr die Dokumente durch den mit Vorhängen verzierten Einstieg. Was für ein Augenschmaus.

Allerdings vermute ich, dass z.B. Hr. Hollande dann mit einer noch prunkvolleren Sänfte auftaucht, schließlich ist Frankreich die Grande Nation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dagobert-michel 06.01.2014, 18:38
25. Sturz ist Kalkül

Ich würde gern mal das Röntgenbild vom Becken sehen! Meiner Meinung nach ist dieser "Skiunfall" garantiert ein Fake, um wie lange geplant 2015 (wegen gegenteiliger Aussage vor der Wahl 2013) aus gesundheitlichen Gründen wegen "anhaltender Beschwerden leider Gottes" ungeschlagen als Kanzlerin abzutreten und dem Nachfolger aus CDU-Reihen noch 2 Jahre Zeit zur Profilierung im Amt zu geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marny 06.01.2014, 18:46
26. mit 19 Jahre alten Skiern und

Zitat von TS_Alien
Der zweite "Pofalla" innerhalb einer Woche. Respekt! Und der zweite wischt den ersten aus dem Medieninteresse. Man sollte bei solchen Sportarten fallen üben. Denn jeder fällt einmal. Manche so unglücklich (z.B. mit dem Hintern auf die Kanten der Skier), dass es mehr als eine Prellung ist. Gute Besserung. Und bitte nach der krankheitsbedingten Pause richtig durchstarten!
mind. 20 Kilo mehr auf den Rippen, dienen alte Germina-Skier zwar als Zeichen des Understatements - aber sind keinesfalls gesund, wie man sieht. Ich fahre selber Germina - aber die müssen eben - wie alle anderen Skier - zum Gewicht passen. Sonst bohren sie sich in der Mitte im falschen Moment durch den Schnee auf den Dreck - und plumps - da liegt man.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
portisat 06.01.2014, 18:54
27. endlich mal Zeit zum Nachdenken

Viele Politiker klagen doch immer wieder, dass ihnen ihr stressiger Alltag kaum Zeit zum Nachdenken lässt; und manche würden sich für einen solchen Satz auch gern noch als Helden der Arbeit feiern lassen.

Ich sehe in diesem Nicht-Nachdenken die größte Krux der gegenwärtigen Politik. Anstatt einmal grundlegende Überlegungen darüber anzustellen, was in Deutschland (dem es nicht gut geht) und der EU (die vor dem Auseinanderbrechen steht) schief läuft und wie man das ändern könnte, lassen sich die Politiker vom Tagesgeschäft treiben.

In diesem Sinne: Frau Merkel nutzen Sie den unverhofften Freiraum nach dem Unfall und denken Sie mal intensiv nach - über Deutschland und die EU und Ihren eigenen Anteil an deren Zustand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leon Berger 06.01.2014, 19:01
28. aus Schumi Fall gelernt

War die Loipe richtig gespurt?
Wer hat die Ski eingestellt, war sie richtig eingestellt und hat die Bindung einwandfrei funktioniert?
Warum gab es keine Hinweise für die Gefahrenstelle?
...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wp40548 06.01.2014, 19:03
29. Bitte hört doch endlich auf...

... mit dieser Scheisse. Was kommt denn als nächstes?
Welcher Beta- Gamma- oder Omega-'Prominente' a la B. Becker seine tiefe Betroffenheit via Twitter zum Ausdruck gebracht hat? Und das sind dann die wichtigen Nachrichten, die sogar als Headline mit Eilmeldung-Laufband auf Eurer Homepage erscheinen? SPON, Ihr seid auf einem ganz, ganz schlechten Weg.
Dem Weg in den allerbilligsten Boulevard-Journalismus. Kann man eigentlich nicht glauben, was aus Augsteins einstigem 'Sturmgeschütz der Demokratie' geworden ist.
Mein Beileid.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 9