Forum: Politik
Merkel-Nachfolge: Laut ZDF-Umfrage ist deutliche Mehrheit der Unionsanhänger für Kram
DPA

Die drei Kandidaten um den CDU-Vorsitz werben derzeit um die Gunst ihrer Partei. In einer Umfrage des ZDF liegt Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer unter Unionsanhängern deutlich vorne.

Seite 22 von 22
carlitom 24.11.2018, 11:35
210.

Zitat von AlBundee
Der statistische Ansatz hat einen gravierenden Fehler. Die absolute Zahl der Wähler, die sich nach 13 Jahren Merkel noch in Umfragen und an Urnen als CDU-Anhänger outen, schrumpft seit Jahren stetig. Das ist so, als ob Sie in einem Elvis-Fanclub fragen, wieviele Mitglieder Karten für ein Konzert von einem Elvis-Imitator wollen. Wenn sie wissen wollen, wie die CDU aus dem Sinkflug herauskommt, müssen sie schon die Leute fragen, die die CDU nicht mehr wählen.
Nö. Das ist Unsinn. In diesem Fall gibt es genau 1000 Leute, die man fragen muss (was ja demnächst auch passieren wird): die CDU-Bundesparteitagsdelegierten. Die sind nämlich diejenigen, die das entscheiden. Niemand sonst.

Beitrag melden
carlitom 24.11.2018, 11:36
211.

Zitat von man
Kann man glauben oder auch nicht. Jedenfalls hat SPON eine klare Favoritin. Mal sehen wie die Delegierten entscheiden.
Das war eine Umfrage des ZDF. Spon berichtet nur davon.

Beitrag melden
carlitom 24.11.2018, 11:38
212.

Zitat von spon-42v-b0t0
Die Körpersprache ist für mich sehr wichtig. Wie will AKK einem Trump, einem Putin oder einem Erdogan so etwas wie Autorität und Führungskraft vermitteln, also Deutschland auch international repräsentieren? Wenn sie ans Mikrofon geht, hätte ich immer das Gefühl, hier kommt eine Sekretärin, die kurz ansagen will, dass der richtige Kanzler sich wegen einer Schneekatastrophe noch etwas mit seiner Rede verspätet.
Beim Thema Körpersprache ist der große Verlierer aber mit Abstand Merz. Immer mit bockigem Gesichtsausdruck, gesenktem Kopf wie vor einem Angriff, mit angewinkelten Ellenbogen wie ein bockiges Kind, und stets von unten hoch schauend, wie jemand, der Angst vor einem Angriff hat und niemandem traut. Schlimmer gehts körpersprachlich nicht mehr.

Beitrag melden
carlitom 24.11.2018, 11:40
213.

Zitat von tpro
Selten so einen pupertären Schwachsinn gehört. "....Baden-Württemberg ist das Land, in dem Freie Wähler am stärksten verankert sind......Mit 2693 Gemeinderäten bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen 2011 stellen Wählergruppen in Niedersachsen die drittstärkste kommunale Kraft nach CDU und SPD dar. .......Der Landesverband Freier Wähler Nordrhein-Westfalen e. V wurde am 8. November 1980 mit Sitz in Hemer gegründet. Etwa ein Drittel der 470 Wählergruppen im Land Nordrhein-Westfalen gehören ihm an. ......" Nahezu jedes Bundesland hat freie Wähler. https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesverband_Freie_Wähler_Deutschland#Baden-Württemberg
Aber doch nicht im Landtag. Die Freien Wähler treten in BW nur auf kommunaler Ebene an. In Bayern aber auch für den Landtag. DAS ist der Unterschied.

Beitrag melden
santoku03 24.11.2018, 12:15
214.

Zitat von prophet46
Da scheint die links-grüne Pressewalze wieder mal Wahlkampfunterstützung für Merkels Liebling zu machen. Instrument: ominöse Umfragen, neuerdings ein beliebtes, nicht kontrollierbares Mittel zur Wählerbeeinflussung.
Ausgerechnet das ZDF als links-grün zu bezeichnen ist schon etwas gewagt ;) Aber es kommt wahrscheinlich auf den Standpunkt an: Von ganz weit rechts erscheint alles andere als links.

Beitrag melden
santoku03 24.11.2018, 12:18
215.

Zitat von gldek
Niemand will doch in einem totalitären System leben, auch Spiegel-Redakteure und -leser nicht !
Darum gilt es ja auch, "AfD" und andere Rechtsausleger entschlossen zu bekämpfen.

Beitrag melden
Tschepalu 24.11.2018, 12:31
216. Akk...

als SAARLÄNDER kann man nur den Kopf schütteln. Honnecker, Lafontaine, Maas, Altmeier und jetzt AKK..Die Frau hat hier im Saarland einiges zu verantworten. Von wegen sie kann es! Und politisch ist sie ganz klar dem linken CDU Flügel zuzuordnen. Mit der ist schwarz-grün machbar. Zumal sie auch 100% hinter der Einwanderungswelle steht. Wenn sie jetzt zurückrudert ist dies nur Wahltaktik. Hinterher wird genau so weiter gemacht wie zuvor. Nur Naivlinge fallen noch auf das Geschwätz rein..........

Beitrag melden
kael 24.11.2018, 13:58
217. Das Problem mit den "Umfragen"

Zitat von gemüseflüsterer
Wie beinahe immer, kommt meine Umfrage zu einem gänzlich anderen Ergebnis. Freunde, Bekannte und Kollegen sprechen sich mehrheitlich für Merz aus und langfristig für Spahn.
Eine Umfrage bei meiner Oma und ihren Freundinnen aus dem Seniorenstift ergibt AKK als Wunschkandidatin. So what?
Vielleicht sollten Sie sich bei Ihren Umfragen nicht auf Ihren eigenen engeren Dunstkreis sondern eher auf repräsentative Umfragen der Institute verlassen.

Beitrag melden
fjodormichailowitsch 24.11.2018, 14:27
218. Die Anne Grete

Zitat von peaceonearth
Wenigstens hat die AKK nicht dieses eitle Gockel-Gehabe drauf wie die beiden Herren, die gerne ihr Fähnlein schwenken, wie sie es gerade brauchen. Sie wirkt bodenständiger und näher am Bürger.
hat sich selber die Gretchenfrage gestellt und dann darauf geantwortet :

Wenn ich nicht gewinne gebe ich all meine Ämter in der CDU ab und arbeite nur noch ehrenamtlich.

Das ist ähnlich wie BÄTSCHI Andrea, Kinderkram, Leute ohne Verantwortung für irgendwas.
Als könnte sie innerhalb der Partei gar nichts mehr " GUTES " tun.

Beitrag melden
Gut Reden 24.11.2018, 15:14
219. Wozu dann überhaupt Demokratie?

Zitat von draco2007
Absolut dagegen. Direkte Demokratie ist eine riesige Gefahr. Bestes Beispiel: Bexit und Trump. Bei solchen Themen funktioniert keine direkte Demokratie. Vielleicht bei Themen wie ob eine gewisse Straße gebaut werden soll, wobei ich selbst da nicht sicher bin.
Wozu dann überhaupt Demokratie? Weil nicht das Wunschergebnis rauskommt? Desinformiert und gelogen und falsch die Statistik abgeleitet wird doch in jeder Talkshow von den Repräsentanten der
Parteiendemokratie.

Beitrag melden
Seite 22 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!