Forum: Politik
Merkel-Nachfolge: Merz kündigt Kandidatur für CDU-Vorsitz an
REUTERS

Friedrich Merz will im Dezember auf dem Parteitag in Hamburg für den CDU-Vorsitz kandidieren. Das teilte der frühere Fraktionschef in einer Pressemitteilung offiziell mit.

Seite 7 von 40
hubie 30.10.2018, 14:01
60. Finde ich gut!

Dann weiß man wieder warum man SPD wählen sollte (oder eben CDU/CSU).

Beitrag melden
amuseemanc 30.10.2018, 14:01
61. Rolle rückwärts.

Ja, genau, das ist es was wir brauchen. Eine noch ungeniertere Politik ganz im Interesse der
Wirtschaft, Vermögenden und Privilegierten in unserer Gesellschaft. Handelt es sich doch um jene,
die in den letzten Jahrzehnten massiv zu kurz gekommen sind. Die Lobbyruppen dahinter freuen sich
jetzt schon.

Die Gesellschaft spaltet sich zutiefst zwischen Arm und Reich, der Sozialstaat wurde immer mehr
in die Enge getrieben. Wird ein Mann wie Merz in eine solche Position gewählt, mit hoher Aussicht auf eine eventuelle Kanzlerschaft, würde das einem Brandbeschleuniger gleichkommen. Da kann sich dann schon die AFD freuen und die CDU wieder mal ganz klar zeigen, für wen ihr Herz wirklich schlägt. Das wäre keine Erneuerung, wie viele hier schon jubeln, sondern ein zurück in tiefste neoliberale Politik. Und es zeigt deutlich, dass ihnen der Rest der Republik völlig egal ist, die lässt man halt über die Klinge springen - Kollateralschäden halt.
Das wird sicherlich der ganz große Wurf!

Beitrag melden
polza_mancini 30.10.2018, 14:02
62. Sehr gut!

Eine persönliche win-win-Situation, denn eine Kanzlerkanditatur des jugendlichen Herrn Merz würde mir jede Überlegung ersparen, ob man künftig CDU wählen kann. Gleichzeitig wäre mit ihm als Parteivorsitzendem gewähleistet, dass Merkel auf jeden Fall früher abtritt....hervorragend! Wobei: Als NRWler wäre es natürlich auch schön gewesen, wenn man uns den Laschet abgenommen hätte, aber man kann ja nicht alles haben. Und Merz hat im Gegensatz zu Spahn wenigstens mal einen Beruf ausgeübt, soll ja auch hilfreich sein.

Beitrag melden
laermgegner 30.10.2018, 14:02
63. Ein M - Problem bleibt dann

Habe Merz bei einer Tagung mal reden gehört, den selben Unsinn hat er zwei Jahre später im Bundestag erzählt.
Er steht für wieder andere Interessen- besonders der Finanzindustrie , die Probleme der Landsleute wird damit nicht gelöst.

Beitrag melden
index77 30.10.2018, 14:03
64. Neoliberal

Friedrich Merz war damals gegen die Offenlegung von Nebeneinkünften und ist ansonsten jemand, der nicht auf Seiten normaler Arbeitnehmer steht sondern schwer neoliberal ist. Den in die Wirtschaft zu verscheuchen war einer von Frau Dr. Merkels Erfolgen. Dort fühlt er sich ja anscheinend gut aufgehoben und man ist dort wohl zufrieden mit ihm. Er wäre kein Kanzler für alle sondern für Investoren.

Beitrag melden
c.hauss 30.10.2018, 14:03
65. Bitte nicht...

.... fand es damals ausgesprochen positiv, dass er sich nicht durchsetzen konnte und hoffe es auch heute! Dito Spahn!!
Beide würden es mir schwer machen, CDU zu wählen.

Beitrag melden
netroot 30.10.2018, 14:03
66. Hat sich ja angekündigt ....

...er hat sich ja bereits vor ca. einem Jahr wieder in Stellung gebracht. Verglichen mit AKK und Spahn sicherlich ein Lichtblick.

Beitrag melden
herbix 30.10.2018, 14:04
67.

Zitat von bran_winterfell
Wenn Merz der ARD ein paar Prozente abjagen könnte und dafür e die CDU ein paar Prozente nach"links " verlieren würde, wäre das nicht so schlecht... ( viele "wenn" und wäre")
Alles was die ARD verliert, landet sowieso beim ZDF ;-)

Beitrag melden
peterpeterweise 30.10.2018, 14:04
68. Kein Duracell-Hase

Für März spricht auf jeden Fall, dass er beim Parteitag der CDU im Jahr 2015 nicht als Merkel beklatschender Duracell-Hase dabei war. Damit steht er glaubhaft dafür, eine Erneuerung der CDU einleiten zu können. Ob das später zum Kanzleramt führen könnte, oder ob er den Weg für unbelastete neue Menschen frei macht - das würde sich später zeigen. Aber nach 18 Jahren Merkel gibt es nicht mehr viele Köpfe in der CDU, denen man eine eigene starke Meinung zutraut. Es wäre nicht schlecht für die deutsche Demokratie, wenn es bei Themen wie der Migration wieder klare Unterschiede zwischen der CDU der SPD und den Grünen geben würde.

Beitrag melden
tallinn1960 30.10.2018, 14:04
69.

Zitat von herbix
Merz könnte, als quasi "Anti-Merkel", der CDU den überfälligen Erneuerungsimpuls geben. Sollte Merz Parteivorsitzender werden, ist Merkel nicht mehr lange Kanzlerin.
Friedrich Merz ist Merkel als Wahlkämpferin 2005: unerschütterlicher Transatlantiker ohne jede eigene Meinung zu der Politik der USA, neoklassisch (aka "neoliberal") bis ins Knochenmark.
Mit dieser Haltung von 2005 - die bei Merkel als Kanzlerin nie Politik wurde - kann man die Union nicht "erneuern".

Als Transatlantiker kann man heutzutage nur darauf hoffen, dass auch Trump nach spätestens acht Jahren geht, es sei denn, ihm fällt auch dazu noch ein, dass er das per "Executive Order" am Kongress vorbei abschaffen kann.

Als Verfechter der "neoliberalen" WIrtschaftspolitik muss man seit der Finanzkrise wenigstens eingestehen, dass eine völlige Deregulierung der Märkte verheerende Folgen haben kann. Der Markt regelt so einiges nicht optimal. Ideologen, die das nicht erkennen wollen, brauchen wir nicht. Und auch keine, die meinen, als Arbeitnehmer haben man keine Einstandskosten und kann deswegen sich zu beliebig niedrigen Löhnen verdingen. Ja, das ist die neoklassische Arbeitsmarktlehre: bei Arbeitslosigkeit sinken die Löhne so lange, bis es sich für die Wirtschaft lohnt, auch noch den letzten Arbeitslosen zu beschäftigen - Arbeitslosigkeit kann nach dieser Lehre an einem freien Arbeitsmarkt gar nicht vorkommen.
In der Realität muss der Staat dann diese beliebig niedrigen Löhne bis zum Existenzminimum aufstocken.
Was unterm Strich eine Subventionierung von Unternehmen ist, die mit den biligen Arbeitern zu einem niedrigeren Preis anbieten können als ihre Wettbewerber. Die müssen dann auch die Löhne senken oder aber den Markt verlassen.

Dagegen haben wir den Mindestlohn, Teufelswerk in der neoklassischen Lehre.

Beitrag melden
Seite 7 von 40
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!