Forum: Politik
Merkel über Griechenland: Im Paradies der Selbstzufriedenheit
REUTERS

Alles kein Problem mit Griechenland: Angela Merkel meint, wir könnten "in Ruhe abwarten". Angela Merkel wähnt Europa "stärker als vor fünf Jahren". Man muss schon sehr selbstbezogen auf die Welt blicken, um sich so gewaltig irren zu können wie die Kanzlerin.

Seite 12 von 68
zeitmesser 01.07.2015, 19:47
110. ... und Sie, Herr Kuzmany ?

"Nein, dieses Haus wird so schnell nicht einstürzen. Aber wer will darin schon wohnen?"
SIE wohnen anscheinend ganz gern
in D., Herr Kuzmany. Sie dürfen hier
bleiben und jederzeit weitere kluge Kommentare absondern. Wir brauchen
solche Leute wie Sie: Wer soll uns
sonst den SPIEGEL vorhalten ??

Beitrag melden
Spessartplato 01.07.2015, 19:48
111. Einer der wenigen

Zitat von weitergedacht2.0
überzeugt von seiner Funktion als "Meinungsmacher" bei einem Nachrichtenmagazin sein, um sich so gewaltig irren zu können wie Herr Kuzmany.
...SPON Artikel der letzten Jahre, der sich ohne Beschönigung und PC um die nackte Wahrheit bemüht ohne peinliche Jubelarien

Gehört in der heutigen Zeit schon Mut dazu!

Beitrag melden
tommit 01.07.2015, 19:48
112. Das Problem

sind wir..
Keine demokratische Mehrheit in der Welt auch die USA nicht In Deutschland werden die Leute älter, fetter und weniger..
Diskutiert wird ums Geld..
Wir sind Weltmeister der Kinderfeindlichkeit die Griechen auf dem dritten Platz... USA ohne EInwanderer dito

Wir weren die ersten sein die an Geld aussterben, entweder an zuvile oder zuwenig, man kann ischs aussuchen..

Beitrag melden
miss_moffett 01.07.2015, 19:48
113.

Ich verstehe nicht was von Fr. Merkel erwartet wird.
Soll sie hysterisch kreischend durch den Bundentag rennen?
Welche Maßnahmen können denn gesetzt werden, wenn Hr. T. die Verantwortung für die Fortführung der Gespräche für einige Zeit abgegeben hat?
Die Entscheidung, die Gespräche mit Griechenland erst am Sonntag fortzusetzen, ist die einzig mögliche. Würde die Kanzlerin jetzt mit Hrn. T. reden, würde ihr sofort Einflussnahme unterstellt.
Ich bin überzeugt, dass dann - egal wie die Abstimmung ausgeht - aus humanitären Gründen sofort wieder Nothilfe an Griechenland fliessen wird, was man durchaus als in Europa selbstverständliche Solidarität bezeichnen könnte - sofern das nicht die eigene vorgefertigte Meinung durcheinander bringt ...

Beitrag melden
liebe-wahrheit 01.07.2015, 19:50
114. Realitätsverlust?

... mir scheint die Redakteure leben etwas hinter dem Mond. Ihr solltet mehr auf den Willen des Volkes hören ... und das sagt definitiv mehrheitlich "NEIN" zu einem dritten Hilfspaket. 5 Jahre Unterstützung sind mehr als genug. Das Projekt muss abgebrochen werden, nur das macht noch Sinn. Wie sagt man so schön man lernt nur durch Einsicht oder aus Erfahrung ... Hauptsache man lernt daraus

Beitrag melden
SachDebattierer 01.07.2015, 19:50
115.

Zitat von kdf
welche so wie die BRD dasteht. Fällt Ihnen denn nichts Besseres ein, als die gebetsmühlenartige Wiederholung des Merkel-Bashings im SPON ? Mein Such-Ergebnis ergab : So schlecht kann es Merkel in Ihrer Zeit als Kanzlerin doch wirklich nicht gemacht haben, wenn ich nur einmal den Haushalt und die Arbeitslosigkeit anführen möchte.
Jaaaaa, ... warum geht es der BRD, d.h. eigentlich nur seinen Eliten so gut, woran das wohl liegen mag. Stichwort:
"Beggar thy neighhour", ... das ist die EU 2015!!!
https://de.wikipedia.org/wiki/Beggar-thy-Neighbor-Politik
https://en.wikipedia.org/wiki/Beggar_thy_neighbour

Beitrag melden
Luxinsilvae 01.07.2015, 19:50
116. Aha!

"Zum Autor: Stefan Kuzmany leitet den Bereich Meinung und Debatte bei SPIEGEL ONLINE."

Ich weiß schon warum ich mir objektive Information und sachliche Berichterstattung wünsche - und keinen "Bereichsleiter Meinung".

Beitrag melden
vwievendetta 01.07.2015, 19:50
117. Schlimmer als bei der Fußball WM

Wir können also nicht nur alles besser als Jogi Löw, sondern nun auch noch Kanzler. Selten so einen wohl mit Absicht zugespitzten Schwachsinn gelesen. Da war im Infotext über den Autor mehr Gehalt, als im ganzen Artikel.

Beitrag melden
huebif 01.07.2015, 19:51
118. Merkel ist schon immer so

und ihr Journalisten fasst sie seit 2005 mit Samthandschuhen an! Ich halte sie für eine obervorsichtige Totalversagerin. Sie wartet bei JEDEM Thema immer ab wofür sich die Mehrheit entscheidet und ist dann dafür. Atomaustieg, Energiewende, Mindestlohn, Eurokrise, NSA .... und wenn sie sich für was entschieden hat, dann tut sie trotzdem nichts mehr dafür. Sie ist die Aussitzerin die seelenruhig auf den Abgrund zufährt und dabei über das Wetter plaudert und das eingelullte "Wahlvieh" bestätigt sie jedes Mal. Und die 4. Macht im Staate guckt zu, anstatt aufzuklären. Schämt Euch, aber gewaltig!

Beitrag melden
hermes69 01.07.2015, 19:52
119. Ja warum auch nicht?

Zitat von werners53
Merkel, Angela. Seit zehn Jahren wartet Merkel in aller Ruhe ab. Europa, Russland, Infrastruktur, Bundesbahn, Migranten, Globalisierung und unser Geld fliegen uns um die Ohren und Merkel kuckt zu und wartet in aller Ruhe ab.
Die Strategie geht doch Prima auf.
Sie wird doch immer wieder gewählt.
Wir haben es doch in der Hand - scheinbar ist die Mehrheit der Bürger/innen mit Ihr zufrieden.
Soll verstehen wer will - wir bekommen das was wir wählen.

Beitrag melden
Seite 12 von 68
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!