Forum: Politik
Merkel über Griechenland: Im Paradies der Selbstzufriedenheit
REUTERS

Alles kein Problem mit Griechenland: Angela Merkel meint, wir könnten "in Ruhe abwarten". Angela Merkel wähnt Europa "stärker als vor fünf Jahren". Man muss schon sehr selbstbezogen auf die Welt blicken, um sich so gewaltig irren zu können wie die Kanzlerin.

Seite 26 von 68
fanasy 01.07.2015, 21:02
250. Ich bin gespannt

Auf Ihren Kommentar, wenn sich heraus stellt, das Europa tatsächlich stark ist und die Eurozone irgendwann mit Recht die "uns am der Nase herum führenden Griechen" zur Vernunft bringt, gerne auch von oben herab. Anders verstehen die wohl nicht, dass man nur so viel Geld ausgibt, wie man in etwa hat.

Beitrag melden
mkh1 01.07.2015, 21:02
251.

"Nur wer das geeinte, dabei aber diverse Europa nicht aus historischer Verantwortung als politische Notwendigkeit für den dauerhaften Frieden auf diesem Kontinent begreifen kann..."

Sie kann ihre Herkunft nicht verleugnen.

Beitrag melden
main1 01.07.2015, 21:02
252. Die Eurozone steht besser da (außer Gr.)

wer Visionen hat soll zum Arzt. Dieser Aussage von H. Schmidt wagt keiner mehr anzuzweifeln und scheint erstes Primat der Politik geworden zu sein. Es mag richtig sein, dass die Eurozone besser dasteht als vor 5 Jahren und den Staatsbankrott eines Mitglieds besser verkraftet. Nur gilt das für den eigentlichen Akteur den man retten wollte leider nicht. Gr. Steht noch schlechter da (BIP, Arbeitslosigkeit...) solche Aussagen entlarven die eigentliche Motivation der "Retter". Danke für den Artikel

Beitrag melden
mantrid 01.07.2015, 21:02
253. Tiefenentspannt

Recht hat die Frau Merkel. Vor fünf Jahren wäre eine Wirtschaftskrise ausgebrochen, heute nimmt der Markt die griechische Tragödie recht entspannt auf. Und bezogen auf das europäische Haus. Wenn jemand unverschuldet in Not gerät, der darf auch nach 20 Uhr klingeln. Wenn jemand aber nur auf Kosten anderer Leben will, sich darüber beschwert, dass ihm geholfen wurde und den Helfer auch noch unflätig beschimpft, dann bleibt der Ruhestörer vor der Tür. Zumal der besagte Ruhestörer bei seinem Einzug auch den Rest der Bewohner dreist belogen hat. Solidarität ist keine Einbahnstraße!

Beitrag melden
RioTokio 01.07.2015, 21:02
254.

Zitat von Helmchen2
ich habe mit vielen jungen Menschen in den letzten Monaten geredet, alle finden die EU klasse weil sie durch Wegfall der Grenzen ein bischen "Kosmopolitischer" geworden ist. Sie pflegen mehr Kontakte zu Jugendlichen in anderen Ländern und überwinden spielerisch kulturelle Unterschiede und empfinden sie als Bereicherung. Leider kommt jetzt durch die aktuelle Situation auch die asoziale Seite zum Vorschein und zwar in einer erschreckenden Art und Weise die vorrangig betrieben wird von Politikern die sich als christlich bezeichnen. Wir verscherzen uns gerade unseren guten Ruf, den wir seit dem zweiten Weltkrieg mühsam wiedererlangt haben.
Schön, dass Sie an den 2 WK erinnern.
Die Urenkel hören das gerne - sind ja total weltoffen und so und damit uns auch alle lieb haben übereisen wir gerne!
Ok, Griechenland hat von Deutschland gerade 80 Milliarden bekommen, von jedem Deutschen 1000€ aber das reicht ja natürlich nicht...

Jedem Griechen stehen nach deren Rechnung 25.000€ Reparationen zu, wg. des kürzlich beendeten Krieges.

Vorab sollten wir schon mal überweisen. Herr Tsipras Syriza hat ja Venezuela als großes Vorbild genannt.
Da Sozialismus immer im Elend endet, müssen wir schnell helfen, wir bösen Neoliberalen...

Beitrag melden
hvwdp 01.07.2015, 21:02
255. Haftstrafe für Merkel wegen Veruntreuung

Was soll das für eine Gemeinschaft sein?
Studenten können auch so im europäischen Ausland studieren.
Der offene Arbeitsmarkt bringt Deutschland nur Nachteile.
83 Milliarden Euro macht mindestens 1000 Euro pro Bundesbürger.
Das Siegel "Made in Germany" ist tot.

Wir geben, geben, geben und geben.
Ich will das nicht. Ich wurde nie gefragt und würde mich sehr freuen, wenn meine 1000 Euro nicht an die griechischen Reeder gegangen wären, sondern in das örtliche Obdachlosenwohnheim, in das örtliche Projekt von Moslems und Christen oder einfach in das undichte Dach des Klassenraums meiner Tochter.

Beitrag melden
From7000islands 01.07.2015, 21:03
256.

Zitat von karljosef
werden Merkel und Nahles jubeln, es gibt immer noch Wähler, die uns aber auch alles abnehmen, egal wie dreist die Lügen auch immer sind! Und zum geschätzt 2976. mal: Was glauben Sie, weshalb ein Großteil der >56-jährigen erfahrenen und trotzdem arbeitslosen Fachkräfte keinerlei Chance haben, demnächst 10 Jahre lang in der Arbeitslosenstatistik zu erscheinen?
Es sieht so aus, dass die Regierung mit der Betreuungseinrichtung bfz eine Anstalt geschaffen hat, in der die nicht nur die über 50- jährigen sondern auch jugendlichen Arbeitslosen gemassnahmt werden und mit diesem Trick nicht in der Arbeitslosen-Statistik vorkommen.

Beitrag melden
hansaeuropa 01.07.2015, 21:04
257. endlich

mal ein Artikel, der ein Hauch von Kritik an der deutschen Politik versprüht. Danke!

Beitrag melden
michfisch00 01.07.2015, 21:04
258. Entschuldigung ...in welchem Land leben Sie?

Zitat von KJB
Merkel hat sehr wohl recht, die EU und die Eurozone stehen wesentlich besser da als noch vor 5 Jahren. Das bescheidene Minus an den Börsen bestätigt das und das obwohl Griechenland technisch default ist. Herr Kuzmany, sie vergessen auch das Europa im globalen Wettbewerb steht. Asien schläft nicht, hat X-Fach mehr Einwohner als Europa und ein enormes Wachstumspotential. Merkel verteidigt unseren Wohlstand bzw. das Niveau das wir haben. Nächstes Jahr löst Chins die USA als Wirtschaftsmacht ab. Europa kann sich keinen Wohlfühlkuschelkurs mehr leisten wie noch vor 10-20 Jahren.
Sie haben die Anforderungen an uns und unsere Wirtschaft richtig erkannt. Und diese werden damit erreicht , indem man Griechenland eine Entschuldung und Aufbau verwehrt, die in der Größenordnung der Zahlungen im Landerfinanzausgleich an Berlin entspricht und damit in Kauf nimmt, dass
- geostrategisch China und Russland an Einfluss gewinnen
- der Euro insgesamt weiter unter Druck gerät
- Nationalstaaterei und Populismus gestärkt werden
- die Löhne weiter gedruckt werden (auch Ihrer)
- der Deutschen Industrie ein Exportland verloren geht
- ...
und das sind nur die direkten Folgen ...
Wo sehen sie den aktives Handeln von Merkel , um uns gegen die internationale Konkurrenz zu schützen?
Mann, ich fahre viel in der Bahn und habe im Jahr 2015 IMMER noch kein durchgängiges mobiles Breitband. Und das in zentral Europa , dass wo es auf Information(Austausch) ankommt , um Innovationen zu fördern? Wo ist der Ausbau der Unis? Wo sind innovative EU Projekte und Strategien, die uns auf lange Sicht Vorteile verschaffen, die wir in der EU aber nur gemeinsam stemmen können? Wo? Wie ist ein einheitliches EU Steuersystem, warum gibt es noch Roaming? Wo ist eine gemeinsame Migrations und Zuwanderungspolitik um auch dem demographischen Wandel mit zu begegnen als nur " Deutsche sollen mehr Kinder haben" wirklich?...bei der globalen Überbevolkerung, was ist aus einer EU Verfassung geworden, um mehr gemeinsam zu haben als nur eine Währung....wo...wo....wo????? .....die Liste ist endlos....unter Merkels Zeit ist als Zukunftssicherung genau NICHTS passiert, denn das sind alles Themen , an denen man auch Widerspruch erntet. Stattdessen würde dich faktisch die Zustimmung der Medien gesichert und potkiemsche Dörfer errichet, Arbeitslosenstatistiken geschönt und Beruhigungdpillen verbreitet? Machen Sie bitte auf, fie niedrigeren Arbeitslosenzaheln sind durch Lohnverzicht und billiges Kapital an den Märkten erkauft. Das mag schon sein, hält aber nur sehr begrenzte Zeit. Derweil verlieren wir global den Anschluss....das gibt ein sehr, sehr, sehr böses Erwachen. Und Schuld hat genau eine Person : Merkel.

Beitrag melden
Meinung1707 01.07.2015, 21:04
259. Nur wer selbstbezogen und unsolidarisch

auf Europa blickt, mag kein Problem erkennen, wenn ein anderes Land aus der Gemeinschaft in Not gerät."

Das sehen viele anders. Jemandem die Konsequenz seines Handelns zu überlassen, ihn auf die Prinzipien und Regeln aufmerksam zu machen, die sein Leid mindert, ist weder selbstbezogen noch unsolidarisch. Es ist so wie ein Coalkoholiker, der gelernt hat, bei sich zu bleiben und nicht zwanghaft versucht, den Alkohliker vom Trinken abzuhalten. In der Distanz auf eigene Erwartungen und seine Urteile aufmerksam zu machen und auch die Trennung zu riskieren ist nüchtern. Man kann einem Alkoholiker nicht vom trinken abhalten, man kann Griechenland nicht davon abhalten, ökonomische Interdepenzen zu ignorieren.
Die EU ist ein großer Irrtum, der Gestalt, das man ein Selbst, ein Gruppenselbst voraussetzt. Das ist eben der große Fehler. In der Lage, wie sie ist, dem anderen zu überlassen, wie er handelt, im Hier und Jetzt, ist die Freiheit, die mit Würde kompatibel ist. Alles andere ist eine Form einer Zwangsgemeinschaft.

Beitrag melden
Seite 26 von 68
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!