Forum: Politik
Merkel und die BND-Affäre: Angriff auf die Chefin
AP

Sie spricht von Aufklärung und hält sich doch lieber raus. Angela Merkel versucht, die BND-Affäre von sich fern zu halten. Doch jetzt sät sogar Vizekanzler Gabriel Zweifel an der Integrität der Kanzlerin. Das Klima in der Koalition wird zunehmend eisig.

Seite 3 von 31
Badener1848 04.05.2015, 18:33
20. Vertuschung ist anständig?

Nach dem Tweet von Jens Spahn ist es also anständig, wenn der Wähler um des Koalitionsfriedens getäuscht wird. Das Demokratieverständnis der Union ist beunruhigend. Ich hoffe, dass Gabriel das erkennt und weitere Schritte geht: Nein zu TTIP, Nein zur VDS, Merkel stürzen und die Koalition kündigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
allonsenfants 04.05.2015, 18:33
21.

Nicht nur zu diesem Desaster - aber besonders zu der konsequenzlosen Vertuschungs-Haltung der Bundesregierung - reicht die nachfolgende Feststellung völlig aus "Deutschland seit acht Jahren eine Demokratie im Niedergang".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasSchweiz 04.05.2015, 18:35
22.

Gibt noch so einen Satz von ihr: "Wer auf sein eigenes Volk schiessen lässt...", und als das in der Ukraine passiert ist, war es ja auch egal. Oder "unter mir wird es keine Maut geben". Immer wenn sie sich ausnahmsweise auf etwas festlegt, wird es später mindestens peinlich für sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000012354 04.05.2015, 18:35
23. Völlig unverständlich

Gabriel will offenbar die Gunst der Stunde nutzen und Merkel über die BND Affäre stürzen. Faktisch wird jedoch bei einer hypothetischen Neuwahl die Wirtschaftslage entscheidend sein und die ist zurzeit scheinbar so gut wie seit langem nicht mehr. Möglicherweise gewinnt die SPD einige Punkte über ihre Rentenpolitik, aber die BND-Affäre ist m.E. viel zu kompliziert und verwickelt um wirklich wahlentscheidend zu sein. Glaubt Gabriel wirklich dass die deutschen Wähler interessiert welche Begriffe der BND im Auftrag der NSA beim abfangen der Mails verwendet hat? Wer informiert war und wer wieder einmal nichts gewusst hat? In anderen Ländern mag dies wahlentscheidend sein, in Deutschland definitiv nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Puma 04.05.2015, 18:35
24. Spon

bitte weiterhin hartnäckig dranbleiben. Es ist so wichtig, dass hier die Öffentlichkeit informiert wird. Eigentlich müsste es einen Fernsehkanal "Faktencheck BND" geben über den eine breitere Öffentlichkeit informiert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Forums-Geschwurbel 04.05.2015, 18:36
25.

Zitat von fs123
Bei Focus steht, es wären "kaum deutsche Politiker betroffen". Kaum? Was heißt hier "kaum"?
Klingt fast so, als seien Sie enttäuscht darüber ...
Ist das zu mager, um als Alibi für wutschnaubende Empörung zu dienen ? Ach, das klappt ganz sicher auch ohne deutsche Politiker ... happy fury !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KingTut 04.05.2015, 18:38
26. Noch herrscht keine Klarheit

Zitat von fritzyoski
Schon erstaunlich was sich das Wahlvieh in Deutschland alles so zusammen waehlt.
Erst mal müssen die Fakten auf den Tisch. Was Sie tun kommt einer Vorverurteilung sehr nahe. Ich hoffe auf eine baldige Pressekonferenz der Kanzlerin zu dem Thema sowie Interviews bei ARD, ZDF und Der Spiegel. Dann wissen wir sicher mehr. Im Moment fischen alle nur im Trüben, erlauben sich aber, recht markante Sprüche abzugeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 04.05.2015, 18:38
27. Freunde und Feinde ...

... können leicht die gleichen Personen darstellen.

Dass Merkel mit Gabriel keinen Verbündeten,eher einen Gegenspieler sich ins Groko-Boot geholt hat, hätte ihr klar sein müssen.

Gabriel will sie beerben und das geht am besten, wenn er sie zur Strecke bringt.

Er nutzt die Gunst der Gelegenheit.
Nur, wäre er der richtige Kanzler für uns?
Ausgerechnet Gabriel ???
Der, über den wir jetzt schon dauernd unsere Witze machen ... ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mkirb 04.05.2015, 18:39
28. Wer im Glashaus sitzt ....

Mit Walter Steinmeier im Kabinett, unter dem diese Aktivitäten nach 9/11 ausgebaut wurden, kann man H. Gabriel nur Zurückhaltung empfehlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humorrid 04.05.2015, 18:39
29. Klimawandel

Einst sorgte die Klima-Kanzlerin stets weniger um Inhalte sondern um die Atmosphäre. Die Geschäfte wickelt sie gern eher im Stillen ab. Vielleicht wird aber bald doch die Frage beantwortet warum, damals noch keine Kanzlerin, der Frau Merkel man in Amerika Teppich ausgerollt hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 31