Forum: Politik
Merkel und die BND-Affäre: Der Fluch der NSA-Suchliste
DPA

Kanzlerin Merkel wird bald entscheiden müssen, ob sie dem Bundestag die NSA-Suchliste vorlegt. Bei einem Nein würde der Bundestag rebellieren, bei einem Ja die USA. Überlagert wird die Entscheidung von einem E-Mail-Gau ihres innersten Zirkels.

Seite 21 von 37
Hilfskraft 10.05.2015, 15:43
200. ... verkauft ?

Zitat von GungaDin
"Ein Abgrund von Landesverrat". Unsere eigene Regierung verkauft Staats- und Firmengeheimnisse an eine ausländische Macht, so kann und muss man vielleicht das Ganze sehen. Es wird höchste Zeit, dass dieser Augiasstall ausgemistet wird, ungeachtet von Parteien und Personen.
... das ist ja wohl der Punkt?

Was oder wieviel hat Merkel für diesen Liebesdienst erhalten?

Hat Sie es nur so für Freundschaft getan?

Dann hat sie sich und uns aber verdammt billig verhökert, quasi verschenkt.

Es sieht sogar so aus, als würden den USA diese Art Liebesdienste nicht einmal reichen.
Jetzt wollen sie sich unsere Wirtschaft mittels TTIP komplett einverleiben.

Und auch dies finden Merkel und ihr Jünger Gabriel ganz wunderbar.

Bei der Wort "verkaufen" mache ich also ein Fragezeichen.

Merkel macht´s für umsonst, der Freundschaft halber ... ?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susa_pilar 10.05.2015, 15:44
201. Willy Brandt

trat dereinst zurück, weil man ihm einen Spion ins Kanzleramt geschleust hatte und der aufflog! Heute? Da braucht es keine Spionage mehr im Kanzleramt: die Daten werden frei Haus geliefert. Und wenn die Bevölkerung das dann nicht gut findet, dann erfindet man die "no spy-Abkommen"-Notlüge und hofft, dass die Medien mit einem Bahnstreik beschäftigt sind, wenn diese dann auch noch auffliegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Binideppert? 10.05.2015, 15:44
202. Bei einer...

...Veröffentlichung dieser Liste könnten wir die Geheimdienste gleich ganz abschaffen. So naiv kann keiner sein, auch kein Linksgrüner. Sigi Pop nutzt das Ganze für den Vorwahlkampf der Sozis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 10.05.2015, 15:45
203. Freue mich immer wieder ueber Intelligenz

Zitat von diskretes Kontinuum
Ein Einfaltspinsel, der keine weiteren Geheimnisse hat als die Tatsache, dass er heimlich zu Pornofilmen onaniert, wird nie verstehen können, was für eine Belastung diese Totalüberwachung für intelligente Geister bedeutet. Er merkt es aber an der landesweiten Stasis, die dadurch entsteht, dass alle wichtigen Gedanken nur noch handschriftlich notiert werden und kaum in die Runde kommen. Aus Angst vor einem extrem unwahrscheinlichen und schnellen Tod Einzelner durch ein Terrorattentat stirbt in Deutschland das freie, autonome, selbstbewusste Leben aller den langsamen, aber sicheren Tod der Angst.
Weitsichtige, richtige Schlussfolgerung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas McKean 10.05.2015, 15:45
204. Wasch mir den Pelz aber mach mich nicht nass..

Zitat von vliege
im Klartext heisst das, entweder ihr spioniert für uns gegen euch ,oder wir geben euch keine Informationen möglicher Gefahrenquellen. Das nennt sich nun Freund oder Partner? Das Benehmen der arroganten US Regierung und der hörigen Merkelmannschaft gleicht dem Verhältnis Hund und Herrchen. Nun ist sie auch hier bei uns in der allgemeinen Öffentlichkeit angekommen, die US Doktrin. Was früher nur in "Schurkenstaaten" denkbar und hier toleriert wurde, gibt es für die meisten Leute überraschenderweise auch bei uns.
Nein der Deal war die NSA beteiligt den BND an Informationen wenn der BND ebenfalls Informationen liefert.

Was Sie möchten ist das die NSA die ganze Drecksarbeit macht während der BND die Hände in den Schoss legt und höchstens schaut das sich die Amerikaner auch ja ethisch und moralisch korrekt verhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freigeist56 10.05.2015, 15:46
205. Neee..

Zitat von fred-vom-saturn
Ich lache mich schlapp. Deutschlands Sicherheit in Gefahr wenn die NSA nicht mehr hilft. Die Bombenleger, vom Baumarkt entdeckt. Boston, nicht bemerkt. Charlie, völlig Ahnungslos. Madrid Zugattake - blind wie eine Nuss. Das ist kein Antiterror Einsatz. Das ist totalitäre Totalüberwachung. Das ist Antidemokratisch. Danke Frau Merkel, welche sie geschworen haben zu verteidigen. Sie sind der schlimmste Albtraum für dieses Land. Andere hatten den Schneid und die Ehre Verantwortung zu übernehmen und sind zurück getreten. Begriffe aus einer anderen Zeit. Denk ich an Deutschland in der Nacht...
..sie haben nicht an Merkel gedacht? ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 10.05.2015, 15:46
206. Zustimmung

Zitat von u.h.moeller24
Ist schon der Mailverkehr mit der US-Administration über ein No-Spy-Abkommen an Peinlichkeit nicht mehr zu überbieten, so wird die Entscheidung über die Herausgabe der Selektorenlisten vermutlich Merkels Waterloo. Und das in einer Zeit, in der gerade ihre wichtigsten Minister - von der Leyen und DeMaiziere - in Skandale verwickelt sind, aus denen sie nicht mehr unbeschädigt herauskommen. Es ist ja keine Kleinigkeit, wenn hohe Beamte des Verteidigungsministeriums die Pressefreiheit mit Füßen treten, wenn DeMaiziere im dringenden Verdacht steht, das Parlament belogen zu haben. Mir scheint, beide sind endgültig für die Nachfolge Merkels verbrannt. Plötzlich wird für die Wähler sichtbar, nach Merkel hat es die Union personell nichts mehr anzubieten. Jetzt fehlt nur noch, dass der BND bei der Industriespionage geholfen hat, dann ist das Fass voll. Wir erleben gerade, wie die Festung Merkel sturmreif geschossen wird.
so sehe ich das auch und wir haben 10 Jahre lang mit Zitronen gehandelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
balubaer 10.05.2015, 15:50
207. Wer garantiert an diesem Punkt

das die Liste, welche dann Vorgelegt wird, auch die Warheit ist? Beim No Spy Abkommen haben sie schon gelogen, was hält die jetzt davon ab eine falsche Liste zu erschaffen und fälschen? Belogen hat man uns ja schon einmal in der selben Angelegenheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micmichd 10.05.2015, 15:50
208.

Selektoren sind wohl nichts anderes als kombinierte Suchbegriffe, wie sie z.B. Google verwendet. Interessant wären dann auch die politischen Selektoren des NSA zur "Gefahrenabwehr", diese bitte auch veröffentlichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Claudia_D 10.05.2015, 15:50
209.

Zitat von emmyneander
Das ist eigentlich ein Selbstläufer.Aber wenn ich solchen geistigen Dünnschiss wie von rijswijk und leider auch anderen hier vom NSA Trauma geschüttelten lese,frage ich mich,was in den Menschen überhaupt noch vor sich geht.Ich finde es auch nicht gut,wenn Freunde überwacht werden und ja,es gehören da auch Grenzen gezogen,aber gleich alles offenzulegen,was sich Geheimdienste in Jahren an Erkenntnissen erworben haben,kanns auch nicht sein.Der erste verheerende Anschlag wird auch in D.irgendwann kommen und dann lese ich hier sicher von den gleichen Leuten,dass uns die Regierung noch nicht mal schützen kann.Bevor es soweit kommt,lass ich lieber die Geheimdienste ihren Job machen.Aus Gründen der Staatssicherheit,die Vorrang hat vor persönlichen Interessen von Schnüffelneurotikern wird hoffentl.nichts offengelegt von Fr.Merkel!
Wenn das Parlament die Offenlegung dieser Listen fordert, dann sind diese offen zu legen, so einfach ist das. Vorausgesetzt natürlich, sie existieren dann noch. Aber das ist dann ein anderes Thema.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 21 von 37