Forum: Politik
Merkel und die BND-Affäre: Keine Ausflüchte mehr!
DPA

In der BND-Affäre verspricht die Kanzlerin lückenlose Aufklärung. Das zu glauben, fällt schwer. Schon bei den Snowden-Enthüllungen zeigte die Regierung wenig Eifer. Nun windet sie sich schon wieder. Merkel muss jetzt endlich Ernst machen.

Seite 3 von 11
wolleman 29.04.2015, 16:12
20.

Wann hat Merkel bitte schön mal irgendwas aufgeklärt? Einfach was belangloses quatschen (oder besser gar nix sagen), dazu noch mit den Händen eine Raute formen und gut ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oli h 29.04.2015, 16:14
21. Am Besten wäre es...

...Angela Merkel würde der NSA ihr Vertrauen aussprechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grisubilly 29.04.2015, 16:18
22. War doch bestimmt...

..."Alternativlos". Schließlich muss man doch den US-Amerikanern in den Allerwertesten kriechen.
Sind doch unsere "Freunde"...
Dann lieber nix zu Weihnachten als solche "Freunde" zu haben...
Allerdings ist nicht einmal die Tatsache, dass die bei uns spionieren für mich das Erschreckende - die brechen eh jedes Recht und jede Moral wenn es zu ihrem Vorteil ist, sondern (mal wieder) die Rolle unserer Politiker. Allen voran Merkel, denn auch wenn sie oft recht unbeteiligt scheint, DAHINTER steckt IMMER sie...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pfaffenwinkel 29.04.2015, 16:18
23. Entsetzt

stelle ich immer öfters fest, wie sehr unsere deutsche Regierung von Amerika abhängig zu sein scheint.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
opaschowski 29.04.2015, 16:20
24.

Merkel muss vor allem eins: endlich zurücktreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deesdrei 29.04.2015, 16:21
25. Also wirklich!

Wer angesichts dieser haarsträubenden Lügen und Vertuschungsversuche, dieses offenkundigen Rechtsbruches und Verstoßes gegen das Grundgesetz durch die Regierenden immer noch meint, die CDU wählen zu müssen, ist entweder selbst so ein Lumpenhund wie Merkel und dieser de Maiziere oder aber jemand, der dringendst auf seinen Geisteszustand zu untersuchen ist! Soviel Blödheit und Ignoranz kann es doch gar nicht geben, dass man jetzt immer noch sein Kreuzchen bei "CDU" macht, oder??!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
analyse 29.04.2015, 16:22
26. Am besten wäre es...

Sämtliche Geheimdienstunterlagen werden Herrn Ströbele übergeben,der sie dann in Moskau in aller Ruhe zusammen mit Putin und Snowden auswerten kann !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meilue 29.04.2015, 16:22
27. Das ist doch alles schon länger gekannt.......

.........dass wir alle belogen,betrogen und imm für dumm verkauft werden.
Jetzt dieses Jammern darüber ist doch wieder mal typisch deutsch.
Jammern, maulen und schimpfen, mehr kommt dabei ja nie heraus.
Wie lange soll das jetzt noch so weiter gehen?
Jammern bringt uns Bürger doch nicht weiter. Die lachen sich doch schlapp über uns Marionetten.
In anderen Ländern lassen sich die Menschen das nicht gefallen. Die unternehmen was dagegen.
Aber in unserer Merkelrepublik kann sie tun und lassen was sie will. Das wurde von langer Hand vorbereitet und jetzt ernten wir die Saat.
Wer das vor Jahren schon gesehen,geahnt hat wurde als Spinner und Schwarzmaler abgestempelt.

Es gibt doch kaum ein Ressort in unserer ach so tollen Regierung wo es nicht zum Himmel stinkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rageagainstthemachine 29.04.2015, 16:23
28. lückenlose Aufklärung

hahhaa, der war gut!
Wie wär`s nach SYRIZA Sprechblasen mit Mutti Sprechblasen?
Die könnte man von hier bis zum Mond aneinanderreihen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schumbitrus 29.04.2015, 16:25
29. Aber behaupten, Snowden hätte nichts zu berichten ..

Vom Bauch her weiß doch jeder Bürger, dass wir von der Bundesregierung von vorne bis hinten angelogen werden - vielleicht mag der eine oder andere brave Deutsche glauben, es geschähe zu "unserem Besten" und das Lügen hätte schon seine Berechtigung.
Aber mal ehrlich: Egal welche Verbrechen, das durch die Bevölkerung gedeckt wurde: Immer war bekannt, dass da Unmoralisches, Illegales und Kriminelles geschieht. Aber immer gab es ein Narrativ, das das Vorgehen rechtfertigt. Bei uns ist es das Wolkenschloss "internationaler Terror", "organisierte Kriminalität" und was auch immer geht ist "Kindesmissbrauch" in allen Formen: Mit der erwähnung schaltet das Hirn der Deutschen ab. Alle haben die Bilder explodierender Flugzeuge, Mafia-Morde und Kinder vor Augen, die irgendwie misshandelt werden - und schwupps ist ein Gesetz verschärft, sind Freiheitsrechte begrenzt, sind staatliche Befugnisse erweitert und Gesetzes-Trojaner durchs Verfahren gepeitscht.

Wir leben in Zeiten einer üblen konservativ-autoritären Restauration. Und wir sollen uns daran gewöhnen, immer und überall überwachbar zu sein.
Den Bürgern nun reinen Wein einzuschenken könnte deren Widerspruch provozieren. Ergo wird man die amtliche Verkündung der Bespitzelungs-Wahrheit verhindern - und so lange mauern, bis die US-Administration grünes Licht gibt ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 11