Forum: Politik
Merkel und die CDU: Abschied, erster Teil
AFP

Angela Merkels Rückzug hat begonnen: Ihre Ankündigung, nicht erneut für den CDU-Vorsitz zu kandidieren, bietet Chancen. Aber eine Garantie, dass nun alles besser wird, gibt es weder für die GroKo noch ihre Partei.

Seite 1 von 12
F.A.Leyendecker 29.10.2018, 18:41
1. Schlimmer

Wenn man sich anguckt, wer sich da jetzt so alles für die Nachfolge warmläuft, dann beschleicht einen der Verdacht, daß es eigentlich nach Merkel nur schlimmer werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derhey 29.10.2018, 18:45
2. Verantwortungslos

bei allen Verdiensten Frau Merkel: glauben Sie wirklich, Sie können noch drei Jahre positiv regieren für Deutschland, für Europa? Schade, daß Sie Ihre Verdienste derart kaputt machen denn eines ist sicher:
Die nächste Wahl kommt und Sie werden es nicht schaffen, die Leere im Machtgefüge Deutschland und Europa drei Jahre lang zu überstehen. Europa braucht eine verlässliche Führung, Deutschland erst recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tucson58 29.10.2018, 18:46
3. Nun kommen rosige Zeiten

Jetzt ist es Fakt , Frau Merkel zieht sich Stückweise aus der Politik zurück und wird zur nächsten BTW nicht mehr zur Verfügung stehen.

All diejenigen die ja glauben seit Merkel Kanzlerin ist geht es un schlechter können sich somit auf rosige Zeiten freuen.

Für die ganzen Parteien heißt das nun auch , es wird keinen Wahlkampf gegen Merkel mehr geben , nun müssen Programme und Inhalte auf den Tisch was sie anders machen wollen . Es genügt nicht mehr nur zu sagen Merkel sitzt alles nur aus .

Merkel hat sich den Ruhestand verdient und mich freut es das sie diesen Schritt gemacht hat

Nun müssen alle diejenigen die nur über Merkel hergezogen haben zeigen was sie können .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Quercus pubescens 29.10.2018, 18:47
4. Merry Christmas

was Deutschland jetzt gar nicht braucht, ist ein Abgang in kleinen Schritten. Weihnachten ohne Merkel- ein schöneres Geschenk könnte ich mir kaum vorstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JudgeDread 29.10.2018, 18:48
5. Wenn Leute sich....

...an dem Ergötzen möchten, dann ist die Zeit gekommen. Eine Legislaturperiode ohne Frau Merkel wird Europa in die Krise drängen. Sie ist und bleibt ein sehr weitsichtiger und lieber Mensch. Die AfD-Anhänger verdienen eine ,,NS-Zeit“...nur dann werden die Alliierten Deutschland nicht mehr auf die Beine kommen lassen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
femdoc 29.10.2018, 18:49
6. schlimmer geht´s nimmer

...aber AKK oder Laschet sind sicherlich keine Alternative. die stehen für ein weiter so!
ich glaube auch, dass nach Entscheidung über den Parteivorsitz Merkel nicht mehr länger die Kanzlerschaft halten kann.
Merz wäre sicherlich ein Versuch wert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mcbenzer 29.10.2018, 18:53
7.

Die Stimmung im, von Fr. Merkel, maßgeblich geprägten Parteivorstand muss nicht unbedingt die Stimmung der Parteibasis bzw. der Parteitagsdelegierten entsprechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kenterziege 29.10.2018, 18:55
8. So ein Abschied auf Raten ist inkonsequent

Sie hätte ganz zurücktreten sollen und Schäuble als Übergangskanzler benennen sollen. Aber der ist unabhängig und gehört nicht zu ihrer Entourage. Ab jetzt ist Merkel auch offiziell die "lame duck". Da laufen sich für den Parteivorsitz eine ganze Menge warm. AKK hat keine Chance, weil sie noch zum System Merkel gehört. Chancen haben nur Männer, die vom Format Brinkhaus oder Merz sind. Laschet soll erst mal seine Baustelle NRW in Ordnung bringen. Ein " Klausurenverlierer" ist bereits mit dem jetzigen Amt an der Grenze.
Wir brauchen für die nächste Eurokrise einen knallharten Finanzfachmann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phrasensport 29.10.2018, 18:58
9. Schlimmer als ihr Abtritt...

...sind nur die Kommentare hier. Wenn ich so'n Bullshit lese, gönne ich den Bürgern mal wirklich ne Zeit mit wem anders. Leider lebe ich hier auch... Aber wenn jemand anderes regiert oder am Ende sogar die AfD, dann will es wieder keiner gewesen sein und alle waren ja eh immer schon für Merkel. Sowenig Reflektion und Weitsicht verdient bestraft zu werden - aber wie gesagt: leider lebe ich auch hier...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12