Forum: Politik
Merkel und die NSA-Affäre: Phrasen statt Antworten
REUTERS

Wortreich nimmt Angela Merkel vor ihrem Sommerurlaub Stellung zur NSA-Affäre. Doch von Aufklärung ist weiterhin keine Spur. Die Kanzlerin flüchtet sich in Floskeln und Phrasen. Das ist zu wenig.

Seite 1 von 51
old_fart 19.07.2013, 15:46
1. Das Interview....

...wäre auch kürzer möglich gewesen, mit der gleichen Aussagekraft.
Sie hätte einfach rausmurkseln können: "Na und?"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dramidoc 19.07.2013, 15:48
2. xxxx

Zitat von sysop
Wortreich nimmt Angela Merkel vor ihrem Sommerurlaub Stellung zur NSA-Affäre. Doch von Aufklärung ist weiterhin keine Spur. Die Kanzlerin flüchtet sich in Floskeln und Phrasen. Das ist zu wenig.
Ja, wo war die Presse?

Die Presse beklagt, dass die Bürger sie für korrupt halten. Sie tut aber rein gar nichts, um den Vorwurf der Bürger zu entkräften. Stattdessen werden windelweiche Fragen gestellt oder Statements der Regierung nicht hinterfragt. Nach der BPK wird es wieder Journalisten geben, die beklagen, dass die Regierung, dass Frau Merkel nichts sagte. Wie heißt es: "Wenn man das Spielfeld nicht betritt, braucht man sich nicht wundern, wenn man als Verlierer darsteht." Diese eingebetteten Medien haben schlicht und ergreifend ihren Auftrag in einer Demokratie nicht verstanden oder wollen ihn nicht verstehen. Damit aber machen sie sich in den Augen der meisten Bürger überflüssig. Dass die Medien auch als korrupt gelten wird auch deutlich, dass man unliebsame und unbequeme Journalisten entfernt, die Akkreditierung versagt oder einfach wegmobbt. Das geschieht durch die beispielsweise durch die Chefredakteure oder durch die Politik. Journalisten mit Parteibuch machen auch leichter Karriere wie dieser Seibert, dadurch manifestiert sich auch die Korruption der Medien durch Politik und Wirtschaft. Diese Pressekonferenz war eine weitere Kapitulationserklärung der Regierung Merkel, aber auch der Presse. Die Regierung Merkel II ist die schlechteste Regierung seit 1949. Erfolgreich war sie lediglich im Sammeln ihrer Mißerfolge. Unser Land und die Menschen hier haben besseres als diese Regierung und Frau Merkel verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ablaufdatum 19.07.2013, 15:48
3. Was muss eigentlich passieren

dass diese Trantüte und Problemaussitzerin endlich mal aus ihrem Koma erwacht und im Sinne des deutschen Volkes tätig wird? Ihr Verhalten grenzt ja schon an Arbeitsverweigerung. Frau Merkel, Sie sind noch nicht im Ruhestand!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kickerlein 19.07.2013, 15:56
4. Merkel:

Das muss kein Ami unterschreiben, da es Gesetz ist und das gilt auch für die Kriegstreiber der letzten 70 Jahre (nach 1945).
Also muss der deutsche Staat es ganz einfach durchsetzen.
Ich denke, das Deutschland mittlerweile erwachsen genug ist, und keinen Big Brother aus Yankee-Land braucht.
Liebe Frau Dr Merkel,
Sie dienen dem deutschen Volk und nicht einer kaputten, paranoiden Nation, die ein paar Tausend km westlich ist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Questionator 19.07.2013, 15:59
5. Gäben sie einfach zu,

dass sie hilflos sind, man könnte Verständnis entwickeln. Richtig schlimm wird es erst dadurch, dass einem Handlungsfähigkeit vorgegaukelt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coyote38 19.07.2013, 15:59
6. Urlaub ...

Die Kanzler-Simulation ist jetzt im Urlaub ... bitte nicht stören, SPON ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cleo21 19.07.2013, 15:59
7. Phrasen

ja deshalb lieben wir unsere Kanzlerin so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blob123y 19.07.2013, 15:59
8. Abwaehlen

Leute aus dem Osten haben immer noch das Verstaendniss der totalitaeren Bruders im Kopf deshalb untauglich.
Zitat von sysop
Wortreich nimmt Angela Merkel vor ihrem Sommerurlaub Stellung zur NSA-Affäre. Doch von Aufklärung ist weiterhin keine Spur. Die Kanzlerin flüchtet sich in Floskeln und Phrasen. Das ist zu wenig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tubus 19.07.2013, 15:59
9. Bekannt

Zitat von sysop
Wortreich nimmt Angela Merkel vor ihrem Sommerurlaub Stellung zur NSA-Affäre. Doch von Aufklärung ist weiterhin keine Spur. Die Kanzlerin flüchtet sich in Floskeln und Phrasen. Das ist zu wenig.
Na, was will der Autor denn noch wissen? Dass sämtlicher Datenverkehr, der über amerikanische Server läuft einschließlich Firmendaten ausgespäht wurde, ist doch bekannt. Auf die Frage ob die Amerikaner auch in Deutschland spionieren, wird sie keine Antwort bekommen.Das kann sich aber jeder ausrechnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 51