Forum: Politik
Merkel und Schulz im TV-Duell: Überraschung
REUTERS

Martin Schulz tut, was er tun muss: Im TV-Duell greift er an, irritiert die Kanzlerin. Angela Merkel ist oft im Verteidigungsmodus - und kommt in den Umfragen trotzdem besser weg. Ist das Rennen gelaufen?

Seite 7 von 32
Bernhard.R 04.09.2017, 08:19
60. Langweilig

Keine Visionen, keine neuen Ideen, wie z. B. ein mautfreies Europa, oder eine Außenpolitik, die eine Reduzierung der Militäretats zum Ziel hat. Die Grüne KGE brachte es auf den Punkt: Kein Duell, sondern ein Duett.
Einzig das klare Bekenntnis beider Kandidaten zu einer diplomatischen Lösung der NK Krise hat mich etwas beruhigt.

Beitrag melden
mzlfifi 04.09.2017, 08:21
61. Merkel vs Schulz

Das TV-Duell habe ich mir von Anfang bis zum Ende angeschaut, ohne ein einziges Mal einzuschlafen !
Für mich war die Bundeskanzlerin die beste, und zwar weil sie ihre Sache immer beherrscht hat und sich am besten auskennt.
Was mich bei ihrem Herausforderer aufgeregt hat, ist sein Wortschwall ; eine nicht so gute Aussprache und am meisten seine Fistelstimme !
Als er im 1. Drittel des Duells ein Zitat von einem -bekannten oder unbekannten ?- Imam nennen wollte, hat er dümmlicherweise gezögert und an schlimmsten zugestanden, dass er sich dieses Zitat bei der Vorbereitung dieses Duells sozusagen gut einprägen wollte als Schluss eben von diesem Duell : wie kindisch und unangebracht !

Beitrag melden
BeatDaddy 04.09.2017, 08:23
62. Das ist nicht

Euer Ernst. Tatsächlich stehen z. Zt. sage und schreibe NEUN Artikel über diese nichtssagende Inszenierung des Grauens gerade auf SPON online...Diese Wahl und das dazugehörige Gebahren der Presse und der involvierten Politiker ist einfach nur noch peinlich bis an die Hutkrempe. Meine Wahl steht schon lange fest und solche Veranstaltungen tragen eigentlich nur dazu bei, diese Meinung weiter zu festigen. Zudem fehlten die anderen Kanzlerkandidaten. Wer legt fest, daß nur CDU und SPD die Chance auf diesen Posten haben?

Beitrag melden
grashalm 04.09.2017, 08:24
63. Frau und Mann von der Strasse

moderatorisch gesehen, eher fragebogenmässig, ja oder nein.
Ausgelegt als TV Duell, eher TV Dual, ein bisschen Maut und Dieselskandal, etwas mehr Geld für Flüchtlingskinder, türkische EG Beitrittverbot Androhung von Martin, im Falle einer Kanzlerschaft, Tarif Durchgabe für tumben Tramp von Merkel.
Als Kanzlerin vorstellbar wäre aber auch Sahra Wagenknecht, die als Voraussetzung erwiesenermassen politischen Esprit mitbringt.

Beitrag melden
INGXXL 04.09.2017, 08:24
64. 10

Da müssen sie was verwechseln. In den USa gibt es nur zwei Pateien und Kadidaten die eine Chance haben. Kommunisten, Grüne und Leberale haben dort eh keine Chance

Beitrag melden
Erwan 04.09.2017, 08:26
65. Beide schaden unserem Land schwer.

Wie brauchen keine solchen Diskussionen im Fernsehen. Warum? Weil die Handlungen und Unterlassungen der beiden längst bekannt sind. An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen und diese sind erkennbar vielfach übel. Merkel gibt wenigstens zu, daß sie versagt hat in der Angelegenheit der Unterstützung der Flüchtlingslagern um Syrien herum, aber was viel schlimmer ist, ist dies, daß sie sowohl den Irakkrieg von Bush jun, und erst recht die Aufstände in Syrien unterstützt hat, die ja erst zur Flucht von Millionen geführt hat. Sie tut aber so wie wenn das Ganze alles so über die Welt gekommen wäre, dabei hat der Westen und auch andere kräftig mitgemischt und Schweinereien um Schweinereien begangen. Von Gesetzesbrüchen bei der Merkel reden wir gleich gar nicht Was den Schulz angeht, der vertritt von kleineren Unterschieden abgesehen fast das Gleiche wie die Merkel, die alles andere als eine Friedenspoltik macht, auch wenn sie immer so tut. Nach aussen moderat auftreten, aber dann doch die Keule schwingen, Diese Leute sind durchschaut.

Beitrag melden
frank57 04.09.2017, 08:27
66. Fazit dieses Duells:

Beide sind nicht wählbar, da am Ende wieder eine Groko rauskommt mit einer Schlaftablette an der Spitze die ein weiter so beamtenmäßig verwalten wird.

Beitrag melden
Gruuber 04.09.2017, 08:28
67. ?

Die Merkel-Bejubler der Meinungsbefragung nach der Diskussion soll man ernst nehmen?
Die einheimischen Deutschen sollen die krasse Benachteiligung durch Merkel und CDU/CSU gegenüber den Amis in der Dieselfrage gut gefunden haben?
Oder die Milliardengeschenke an Erdogan und Pleitestaaten in der EU, die übrigens auch eine Verteilung der Flüchtlinge und der Flüchtlingskosten strikt ablehnen?

Dann dürften die Deutschen wirklich glauben, dass sie bei Merkel und CDU/CSU vor der Autobahnmaut sicher wären. Die EU-Rechtswidrige Autobahnmaut für Ausländer ist doch nur ein Vorgeplänkel. Die Deutschen können sich schon jetzt auf eine anständige Maut für sie selbst einstellen.

Und die Erhöhung des Pensionsalters (bis 67-70) ist doch auch nur als grober Unfug von Merkel und CDU/CSU zu werten, solange nicht für jedermann erkennbar Arbeitsplätze für ältere Leute geschaffen werden. Von denen sie auch leben könnten, statt grobe Lohneinschnitte in Kaut nehmen zu müssen.
Wo sind diese Arbeitsplätze für ältere Leute?
Abgesehen von den Steuergeldern, welche die Deutschen für solche Arbeitsplätze zahlen müssen. Während die Klientel von CDU/CSU diese Steuergelder bekommt, statt sie selbst beizusteuern.
Und bei Rumänien, Bulgarien, Italien u. ähnlichen Ländern würde man die Zusammenarbeit der Politik mit der Autoindustrie, wie das in Deutschland der Fall ist, nicht nur so wie Merkel nur als Betrug bewerten, sondern sogar als mafiaartige Auswüchse.

Beitrag melden
kritischer-spiegelleser 04.09.2017, 08:29
68. Sieger?

Ich will eine andere Flüchtlingspolitik. Und das sehe ich bei beiden nicht gewährleistet. Da wird nur herumgestottert. Keine Einreise nur mit Berechtigung, keine weitere Aussetzung des Familiennachzugs. So will ich das nicht!

Beitrag melden
Skepsi 04.09.2017, 08:30
69. Die Welt

steuert auf geradem Weg Richtung Atomkrieg und die Verantwortlichen, die alles tun müssten, um das noch abzuwenden, sitzen in einer Talkshow und schwafeln belangloses Zeug.
Wir bräuchten dringend Politiker, die klar Stellung gegen die kriegerischen Absichten der USA beziehen und sofort alle Sanktionen gegen Russland beenden. Genaus so müssten alle möglichen diplomatischen Schritte Richtung Nordkorea unternommen werden, um noch eine Verständigung herbeizuführen.
Weder Merkel noch Schulz oder einer der anderen angepassten Wahrheitsverweigerer wird rechtzeitig geeignete Schritte unternehmen, um die katastrophalen Ereignisse, die Europa unmittelbar bedrohen, abzuwenden.
Die Bevölkerung müßte stündlich aus den Medien erfahren, wie die Nato unter Führung der USA ( in friedlicher Absicht) im Baltikum eine gigantische Militärmaschinerie aufstellt, aber nichts dergleichen passiert.
Man kann im Moment eigentlich nur spekulieren was früher kommt: Der Atomkrieg oder der völlige Zusammenbruch des internationalen Finanzwesens.
Schöne Aussichten!

Beitrag melden
Seite 7 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!