Forum: Politik
Merkel und Steinbrück im Duell-Check: Dampfhammer vs. Worthülsen
DPA

Es ist ein Kräftemessen vor Millionenpublikum. Im TV-Duell gegen Kanzlerin Merkel hat SPD-Herausforderer Steinbrück die womöglich letzte Chance, die Stimmung noch zu seinen Gunsten zu drehen. Wo könnte der Sozialdemokrat punkten? Wo liegen die Stärken der Amtsinhaberin? Der Check.

Seite 1 von 15
static2206 30.08.2013, 12:26
1. TV-Duell ist der letzte Schwachsinn

Und einfach nur sinnlos aus den USA übernommen. Aber ein deutsches TV-Duell gliedert sich in etwa so.

Jeder hat 45min Redezeit. Davon verbringen beide Seiten 20min den anderen zu beschuldigen. Dann rechtfertigt sich jeder noch 20min und die verbleibenden 5min werden mit Wassertrinken verbracht. Inhalt = 0.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wullewupp_kartoffelsupp 30.08.2013, 12:34
2.

Zitat von sysop
Es ist ein Kräftemessen vor Millionenpublikum. Im TV-Duell gegen Kanzlerin Merkel hat SPD-Herausforderer Steinbrück die womöglich letzte Chance, die Stimmung noch zu seinen Gunsten zu drehen. Wo könnte der Sozialdemokrat punkten? Wo liegen die Stärken der Amtsinhaberin? Der Check. [url]http://www.spiegel.de/politik/deutschlan


Also ich für meinen Teil weiß schon sehr genau das ich mir meinen Sonntag Abend weder mit Worthülsen weder noch diesem Massen-verdummungs-Kasperle-theater von diesen "Politikdarstellern" füllen lassen werde.. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PK2011 30.08.2013, 12:34
3.

Zitat von sysop
Es ist ein Kräftemessen vor Millionenpublikum. Im TV-Duell gegen Kanzlerin Merkel hat SPD-Herausforderer Steinbrück die womöglich letzte Chance, die Stimmung noch zu seinen Gunsten zu drehen. Wo könnte der Sozialdemokrat punkten? Wo liegen die Stärken der Amtsinhaberin? Der Check. [url]http://www.spiegel.de/politik/deutschlan
Wird sich nicht lohnen, einzuschalten. Schliesslich wissen beide, dass sie nach der Wahl in einer Regierung sitzen.
Zudem vertreten beide in der einzig wichtigen Frage zur Zukunft Deutschlands - künftige Europapolitik und Gemeinschaftswährung - die nahezu gleichen Standpunkte.

Politikeraussagen unterliegen ja, gesellschaftlich anerkannt, grosser Relativität. Insofern nur ein Spektakel für RTL-Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pace335 30.08.2013, 12:38
4. Ja selbstverständlich bringt das TV- Duell was,

denn die meisten Wähler interessieren sich = 0 für Politik. So ein Duell im TV schauen sich aber selbst solche Leute noch an. So kriegen sie wenigstens am Rande ein paar Brocken Politik mit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christroy 30.08.2013, 12:38
5. Ach...Ich werde die Tiraden

des Spiegels und die einseitige Berichterstattung gegen Merkel nach der Wahl vermissen, sobald auch sich der Spiegel damit abfinden, dass eine Demokratie eben auch dazu führen kann, dass die Konservativen die Mehrheit bilden. Nach wie vor ist die CDU die stärkste Partei. Und meine Frau und ich wählen zum ersten Mal die CDU und nicht nur einfach unsere Kanzlerin. Akzeptieren Sie einfach, dass es Deutschland nicht so schlecht geht und dass es auch zufriedene Menschen in diesem Land gibt. Und die Wettbewerbsfähigkeit sowie die wirtschaftliche Entwicklung überlasse ich eben nicht gerne der SPD und den Grünen mit ihrern Heerscharen an Lehrern und Beamten, die nicht wissen wie es ist selbst eine Firma aufzubauen und die Gängelung durch überhöhte Steuern und Bürokratie zu erfahren. Auf unsere Heimat und eine weiterhin Starke Wirtschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
systemfeind 30.08.2013, 12:42
6. die sozis haben bereits verloren

Zitat von sysop
Es ist ein Kräftemessen vor Millionenpublikum. Im TV-Duell gegen Kanzlerin Merkel hat SPD-Herausforderer Steinbrück die womöglich letzte Chance, die Stimmung noch zu seinen Gunsten zu drehen. Wo könnte der Sozialdemokrat punkten? Wo liegen die Stärken der Amtsinhaberin? Der Check. [url]http://www.spiegel.de/politik/deutschlan
die sozis sind abgemeldet

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 30.08.2013, 12:43
7.

Zitat von sysop
Es ist ein Kräftemessen vor Millionenpublikum. Im TV-Duell gegen Kanzlerin Merkel hat SPD-Herausforderer Steinbrück die womöglich letzte Chance, die Stimmung noch zu seinen Gunsten zu drehen. Wo könnte der Sozialdemokrat punkten? Wo liegen die Stärken der Amtsinhaberin? Der Check. [url]http://www.spiegel.de/politik/deutschlan
Wozu überhaupt noch wählen gehen?! Frau merkel (CDU) wird eh wieder kanzlerin und es wird weiter so bleiben wie es ist sprich "es wird sich nichts bewegen in deutschland". Doch die steuern und abgaben werden unter einer CDU/CSU regierung weiter steigen also alles wie gehabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
analyse 30.08.2013, 12:44
8. Steinbrück könnte nur durch Wählertäuschung punkten

das liegt aber weniger an ihm,da er oft ungerecht kritisiert wurde sondern am SPD-Programm und der engen Bindung an die GRÜNEN=eine gefährliche Mischung,wie sorgfältige Recherche erkennen läßt !Steinbrück hat es aber leicht und schwer:leicht,weil man aus der Oppostion heraus immer gute Versprechungen machen kann,die sicherst nach ergolgreichen Wahlen der Realität stellen müssen:s.Frankreich. Schwer:weil wir inden meisten Belangen Spitze sind weltweit betrachtet,was jeder überprüfen kann,und was man in Krisenzeiten nicht gern aufs Spiel setzt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mps58 30.08.2013, 12:44
9. Das Familieneinkommen entscheidet

Familien werden diesmal ganz genau hinschauen was die beiden Kandidaten für ihr Familieneinkommen bedeuten werden. Auch wenn Steinbrück jetzt von Spitzensteuersätzen ab 100,000 Euro faselt, so vergisst er zu erwähnen, dass dadurch die gesamte Steuerkurve angehoben wird und daher auch schon Arbeitnehmer mit weit weniger Einkommen bei der SPD draufzahlen müssen. Er wird wohl auch tunlichst verschweigen, dass es bei seinen Wunschpartnern von den Grünen bereits bei 60,000 Euro den höheren Spitzensteuersatz gibt. Solche Superreichen Leute müssen eben bestraft werden. Dazu kommt noch einmal der glorreiche Einfall, die Kapitalertragssteuer zu erhöhen, was die arbeitende Mitte dann gleich bei geringeren Renditen ihrer Betriebsrenten und privater Sparverträge merken wird. Ach ja, habe ich vergessen die Abschaffung des Ehegattensplittings zu erwähnen. Die Erhöhung der Erbschaftssteuer. Vermögensabgabe? Es wird teuer werden für Arbeitnehmer in diesem Land, falls Rot/Grün (mithilfe der Linken) an die Regierung kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15