Forum: Politik
Merkel und Steinbrück im Duell-Check: Dampfhammer vs. Worthülsen
DPA

Es ist ein Kräftemessen vor Millionenpublikum. Im TV-Duell gegen Kanzlerin Merkel hat SPD-Herausforderer Steinbrück die womöglich letzte Chance, die Stimmung noch zu seinen Gunsten zu drehen. Wo könnte der Sozialdemokrat punkten? Wo liegen die Stärken der Amtsinhaberin? Der Check.

Seite 4 von 15
awbferdi 30.08.2013, 13:06
30. Das ist ein guter Hinweis

Zitat von kdshp
Wozu überhaupt noch wählen gehen?! Frau merkel (CDU) wird eh wieder kanzlerin und es wird weiter so bleiben wie es ist sprich "es wird sich nichts bewegen in deutschland". Doch die steuern und abgaben werden unter einer CDU/CSU regierung weiter steigen also alles wie gehabt.
Das ist ein guter Hinweis an alle CDU- und FDP-WählerInnen. Wie hat schon Galilei gesagt (oder sonst wer): "… und sie bewegt sich doch …" Warten wir's schlicht ab, die Wahl ist noch nicht entschieden, und die Hoffnung (FDP über 5 %) stirbt zuletzt. Grüezi. F.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dumme–Pute 30.08.2013, 13:08
31.

Na ja, Frau Merkel wird sich damit rühmen, durch die Förderung des Niedriglohnsektors viele Bürger in eine Arbeit überführt zu haben.

Sie wird sich auch damit rühmen, die Banken gerettet zu haben, denn die Rettung der schlecht geführten Banken ist, das wissen wir, alternativlos.
Weiterhin wird sie den Erfolg aufführen, dass es der deutschen Industrie wieder gut geht und die Normalverdiener endlich wieder weniger sparen.

Sie wird eventuell auch darauf eingehen, dass die Deutschen (im Schnitt) sehr viel Geld besitzen. Das ist ja auch ein Verdienst der Regierung.

Und so weiter... :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mamacita_bonita 30.08.2013, 13:12
32. Bundestagswahl und keine Kanzlerwahl

Es wird nicht der Kanzler gewählt, sondern der Bundestag. Dieser ist in seiner Entscheidung frei und an keine Weisung gebunden. Da auch noch geheim abgestimmt wird, kann es bei knappen Entscheidungen durchaus Überraschungen geben.
Die Beschreibung "Dampfhammer vs. Worthülsen" ist ein genialer Volltreffer. Dennoch muss man eine solche Veranstaltung im öffentlich rechtlichen Fernsehen hinterfragen. Es gibt insgesamt fünf Fraktionen im Bundestag und nach der Wahl kommt mit Sicherheit noch etwas Neues hinzu. Dann werden sich die beiden selbsternannten Kanzlerkandidaten mit dem Redetalent Lucke (AfD) messen müssen und herausfinden, dass sie ziemlich alt aussehen, rhetorisch und fachlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Inuk 30.08.2013, 13:14
33. Peer Steinbrück

Zitat von sysop
Es ist ein Kräftemessen vor Millionenpublikum. Im TV-Duell gegen Kanzlerin Merkel hat SPD-Herausforderer Steinbrück die womöglich letzte Chance, die Stimmung noch zu seinen Gunsten zu drehen. Wo könnte der Sozialdemokrat punkten? Wo liegen die Stärken der Amtsinhaberin? Der Check. [url]http://www.spiegel.de/politik/deutschlan
Bald wird die Leidenszeit des Peer Steinbrück vorbei sein. Die SPD hat schon wieder, wie auch vor vier Jahren den falschen Gaul ins Rennen geschickt.
SPD-Leute, ihr müsst euch besinnen und mal wieder soziale Politik machen und das geht nun mal nicht mit dem Bankenretter!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doytom 30.08.2013, 13:19
34. Die SPD könnte anfangen Ihr `S` ernst zu nehmen

Zitat von sysop
Es ist ein Kräftemessen vor Millionenpublikum. Im TV-Duell gegen Kanzlerin Merkel hat SPD-Herausforderer Steinbrück die womöglich letzte Chance, die Stimmung noch zu seinen Gunsten zu drehen. Wo könnte der Sozialdemokrat punkten? Wo liegen die Stärken der Amtsinhaberin? Der Check. [url]http://www.spiegel.de/politik/deutschlan
Die SPD könnte anfangen Ihr `S` ernst zu nehmen, das `S` für Sozialpolitik dass seid über zwei Jahrzehnten in Deutschland vernachlässigt wurde und die sozialen Missstände in Deutschland vergrösserte. Peer Steinbrück könnte neue Akzente setzen indem er sich in die Kantinen der `Tafeln` stellt und ehrenamtlich Mahlzeiten an die Obdachlosen verteilt, Peer Steinbrück könnte sich der Problematik der Obdachlosigkeit annehmen und einsetzen dass mehr sozialer Wohnungsbau angekurbelt wird, es sind immerhin 315000 Menschen in Deutschland obdachlos. Steinbrück könnte das Bürokratiemonster Hartz4 abschaffen und durch ein einfaches System durch Arbeit, psychosozialer Betreuung sowie Unterstützung von Vernachlässigten (Nobody left behind) einsetzen. Sie alle sind das Wählerpotential, dass sich die SPD vor 150 Jahren als Anwalt der kleinen Leute erklärt hat, aber dass scheinen die `Lieben Genossen` schon lange vergessen zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Edelweiß 30.08.2013, 13:22
35. Verräterische Worthülsen

Wen interessiert's?

Interessant finde ich weniger das angekündigte Duell, als die freimütige Nebenbemerkung der Herren Medick und Wittrock, dass für sie neben ARD und ZDF auch RTL und ProSieben zum Staatsfernsehen gehören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MrBrutus 30.08.2013, 13:22
36. SPD hat fertig...

Zitat von mps58
Familien werden diesmal ganz genau hinschauen was die beiden Kandidaten für ihr Familieneinkommen bedeuten werden...
Die SPD versteht ihr Grundproblem ja noch nicht einmal. Der kleine Arbeiter / Angestellte als Einzelverdiener einer Familie (daher zumeist männlich) sieht von dieser Partei (zu Recht) seine Interessen nicht mehr vertreten.
Wenn die neue Führungsriege von linksaußen nachrückt, so wird dieser Wählerkreis noch mehr aus den Augen verloren gehen.

Steuererhöhungen, Quotenregelungen, Doppelpässe und nicht zuletzt zu vergessen (da im 100Tage-Plan von gestern wohlweislich verschwiegen aber mit schwerwiegenden Folgen für den kleinen Steuerzahler): Die Eurobonds als dauerhafter, europäischer Länderfinanzausgleich, ohne dass die Südländer ihre lasche Steuer- und Korruptionsmentalität aufgeben müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tkedm 30.08.2013, 13:24
37.

Zitat von sysop
Es ist ein Kräftemessen vor Millionenpublikum. Im TV-Duell gegen Kanzlerin Merkel hat SPD-Herausforderer Steinbrück die womöglich letzte Chance, die Stimmung noch zu seinen Gunsten zu drehen. Wo könnte der Sozialdemokrat punkten? Wo liegen die Stärken der Amtsinhaberin? Der Check. [url]http://www.spiegel.de/politik/deutschlan
Das wird lustig am Sonntag. Kuschelig gegen Krawall.

Frau Merkel wird mit ihrer kuscheligen, ruhigen Art den Wähler verwöhnen. Herr Steinbrück wird mit seiner bekannt krawalligen, beleidigten Art den Wähler versuchen zu überzeugen.

Da ist für jeden Wähler was dabei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cemi 30.08.2013, 13:26
38.

Zitat von kdshp
Wozu überhaupt noch wählen gehen?! Frau merkel (CDU) wird eh wieder kanzlerin und es wird weiter so bleiben wie es ist sprich "es wird sich nichts bewegen in deutschland". Doch die steuern und abgaben werden unter einer CDU/CSU regierung weiter steigen also alles wie gehabt.
Korrekt. Und zu diesem meiner Meinung nach allerwichtigsten Thema hat die SPD eben KEIN abweichendes Konzept. Es werden weiterhin die Finanzmärkte und großen Banken gefördert. Und das einseitig auf Kosten der Bevölkerung: Privatisierung, Einschnitte in die Sozialsysteme, Personalabbau sowie Kürzungen bei Löhnen und Pensionen im öffentlichen Sektor und Erhöhung von Mehrwert-, Verbrauch-, Immobiliensteuer. Im Vergleich dazu kann sich Steinbrück seinen Mindestlohn gleich sonstwohin stecken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Narvan 30.08.2013, 13:26
39. Rededuell

in den USA sind die wortgefechte der Politiker beim TV Duell sogar noch lustig wenn sie die Kandidaten..gegenseitig in die Pfanne hauen und darüber sogar lachen können...abseits von Parteithemen kommen da auch mal Seitenhiebe einfach nur über die Person des Gegners...sogar die Moderatoren sind immer gut dabei...in Deutschland jedoch...wird Politik so dröge präsentiert..man könnte einen Patienten vor einer OP dieses tv Duell abspielen...und er wùrde in ein tiefes.Koma fallen ;) keine Betäubung mehr nötig ;) ...bloß keine Sarkastischen Äußerungen loslassen man könnte ja wen verletzten ;) ...bei Merkel beißt man eh mit jeder verbalattacke auf Granit...ihr eine mal nicht durchgeplante Äußerung zu entlocken ist so schwer als würde man versuchen die Chinesen zu Demokraten zu machen...da an diesem Abend fast alle Sender die am häufigsten geguckt werden dieses Duell senden...werden zumindest kaum junge Leute einschalten....dafür können wir auch in den Politikunterricht gehen..der ist keinen cent mehr Wert ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 15