Forum: Politik
Merkel und Tsipras: Kühl trifft cool
AFP/ Anadolu

Sie ist die mächtigste Frau Europas, er der linke Rebell aus dem Süden: Angela Merkel empfängt Griechenlands Premier Alexis Tsipras in Berlin. Was unterscheidet die beiden? Wo gibt es Ähnlichkeiten? Ein Vergleich.

Seite 7 von 7
002614 23.03.2015, 14:42
60. Belege?

Zitat von logtor
"Auch wegen ihres christlichen Elternhauses steht sie dem Sozialismus innerlich fern." Belege? "Merkel sollte niemand unterschätzen. Die Geschichte lehrt: Sie weiß sich durchzusetzen, auch gegen harte Widersacher." Wann hat sich Angela Merkel in der europäischen Aussenpolitik jemals durchgesetzt? Da wären ein paar konkrete Beispiele interessant. Hätte eine bestellte römische Kaiserbiographie glanzvoller ausfallen können?
Beleg für: ..."dem Sozialismus fern"? - beweist doch, daß sie in die CDU eingetreten ist, nicht in die PDS.

In Europa setzt sie sich doch anhaltend durch mit ihrer Forderung, neben der Hilfe müssen Reformen durchgeführt werden. Deshalb wird sie von betroffenen Regierenden eher gehaßt, denn Reformen im eigenen Land durchzuführen, kann den Job kosten. (s. Schröder).

Wenn alle Länder Europas sie für "mächtig" halten, wird da wohl was dran sein, auch wenn es uns Deutschen schwerfällt, weil wir vom "tiefstapeln" nicht viel verstehen - und eher auf Hochstapler 'reinfallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lew111 23.03.2015, 14:44
61. Ziemlich sexistisch

Die Beschreibung von Frau Merkel ist schon ziemlich sexistisch. Ich zitiere:

"Merkel braucht keinen Glanz und Glamour, sie plustert sich nicht auf wie viele ihrer männlichen Kollegen"

Und das sagen Sie obwohl in der gleichen Regierung eine Frau von der Leyen sitzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zocceroo 23.03.2015, 14:47
62. Merkel vs. Tsipras

Ja, ist denn dies ausschließlich ein Gerangel Frau - deutsch- gegen Mann -griechisch-? Hat Madam M. denn ein Mandat der anderen sparwilligen Länder?
Eigentlich müsste doch Herr Juncker in den Ring, natürlich mit klaren Weisungen, die er doch ohnehin
für sein Tagesgeschäft benötigt! Ich wundere mich über die Berichterstattung im Ganzen, wir sind die Bösen, wo bleibt die Verantwortungsübernahme der anderen EU Staaten? So läuft die Sache falsch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spontanistin 23.03.2015, 14:49
63. Sozialismus in Praxis?

Merkel hat in der DDR Staatskapitslismus in praxi erlebt, nicht Sozialismus. Der ist bis heute genauso wenig realisiert worden, wie eine echte Demokratie! Befördern sie weiterhin die Volksverdummung und Ablenkung von den eigentlichen Skandalen - und zensieren sie ruhig diese Meinungsäußerung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Schnitzer 23.03.2015, 15:02
64.

Zitat von prof.korngold
[...] "Mutti's" "alternativlose" Sätze, wie "Scheitert der Euro, scheitert Europa" und "Der Islam gehört zu Deutschland" werden von den Deutschen zunehmend als Bedrohung empfunden. [...]
Das sehen sie in ihrem Umfeld vielleicht so, aber insbesondere den Islam empfindet der durchschnittliche Deutsche eben nicht als Bedrohung, auch wenn Pegida & Co das gerne so hätten.

Die Mehrheit der Deutschen (vgl. die letzten Wahlen) möchte nämlich kein abgeschottetes, nationalistisches Europa mehr, in dem Partikularismus und Nationalstolz vor Kooperation und kultureller Offenheit stehen.

Insbesondere deshalb nicht, weil Abschottung für uns doppelt und dreifach negative Konsequenzen haben wird. Von der Verstärkung des Fachkräftemangels über den Wegfall vieler Exporthandelswege bis hin zur kulturellen Verarmung durch den Wegfall auflockernder Einflüsse auf die nicht vorhandene Alltagskultur.

Insofern haben auch weite Teile unter den Konservativen eher Bedenken einem Deutschland gegenüber, indem Extremisten aller Couleur etwas zu entscheiden haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian10 23.03.2015, 15:06
65.

ich möchte mein missfallen ausdrücken. wenn es mit griechenland so weitergeht, werden wir alle europa überdrüssig. dieses ewig anhaltende, nie endende schuldendrama wird mit der zeit immer mehr zum drama europas. so kann europa nicht funktionieren. es wird immer nur angst vor etwas als handlungskriterium gebraucht. aber kaum jemand bezieht in seine handlungen die zunehmende überdrüssigkeit der bürger mit ein. es scheint keine rolle zu spielen. wir bürger spielen keine rolle. ich möchte dafür werben, dass wir bürger dem rechnung tragen sollten und mit unserem wahlverhalten zeigen, dass wir nicht nur schweigen. wir haben unmut. wir sind erzürnt. wir spüren ohnmacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsuisse 23.03.2015, 16:05
66. da treffen sich die Schuldeneuropameister

Deutschland mit dem grössten Schuldenberg von 2100 Milliarden und Griechenland mit dem grössten Schulddnanteil am BIP.
Das kann nur gut kommen. Beide unfähig vernünftig zu hauslalten. Tsipras hat wenigstens die Entschuldigung dass er gerade erst sngefangen hat. Merkel wurstelt jetzt schon zig Jahre

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stand.40 23.03.2015, 16:35
67. Als die

mächtigste Frau Europas Frau Merkel zu bezeichen ist schon an den Haaren herbei gezogen.Die mächtigste Erfüllungsgehilfin der EU passt schon eher.Leider , tut sie sich keinen Gefallen.Die Sympathien schwinden und somit auch die Wähler der CDU. Außerdem , hätte ich ein bischen mehr stolz von einer "Mächtigen" erwartet. Werde ich beschimpft mit Hitlerspruechen gehe ich auf Distanz. Sie überwindet es für den zerbrechlichen Erhalt der EU.Leider.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demokroete 23.03.2015, 16:36
68. Leider vergisst die 'mächtigste Frau Europas'

allzu oft, dass sie nur die deutsche Kanzlerin ist und verpflichtet, ihre 'Kraft dem Wohle des deutschen Volkes zu widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm' zu wenden hat. Stattdessen mehrt sie den Nutzen Griechenlands zum Schaden des deutschen Steuerzahlers. Das haben die beiden also gemeinsam.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsuisse 23.03.2015, 17:16
69. ein Lahmer unter Blinden zu sein reicht nicht

in Deutschland wird alles zur Superlative. Es reicht also keine NEUSCHULDEN zu machen und dann wird man zur mächtigsten Frau Europas oder gar der Welt. Die WirtschaftsMACHT Deutschland. Für mich als Nachbar und Deutschland Bereiser (beruflich) sind das schon sehr grosse Töne vorrallem wenn man die deutsche Wirklichkeit etwas kennt. Dann wird es schnell schäbig und schmudellignund von diesem grössenwahnsinnigen Selbstglanz bröckelt es aber gewaltig an allen Enden. Hauptsache man glaubt dran

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 7