Forum: Politik
Merkel zum Brexit: Keine Vorverhandlungen, keine Rosinenpickerei
AFP

Kanzlerin Merkel warnt vor Spaltung Europas nach Brexit-Votum. Die Briten mahnt sie in ihrer Regierungserklärung, sich nichts vorzumachen. Es wird keine Vorverhandlungen geben, weder "formell noch informell".

Seite 3 von 37
mr.andersson 28.06.2016, 11:30
20.

Was mir sehr gefällt ist der Umstand, dass alle Aussagen der EU den Austritt als gegeben hinnehmen und niemand verhandeln wird, bevor die Erklärung erfolgt ist.
Diese Mehrfache betonung der "EU der 27" durch Merkel ist schon recht deutlich. Weder die EU noch die Briten wollen auch nur mit dem Gedanken eines zweiten Referendum spielen oder die Möglichkeit in Erwägung ziehen, dass Referendum zu ignorieren.

Für die EU ist diese nun die EU der 27. Unabhängig davon, wann GB sich traut seinen Austritt denn nun auch mal rechtverbindlich anzumelden.
Ich wünsche GB alles Gute auf Ihrem Alleingang. Da sie ein relevanter Absatzmarkt sind wäre es natürlich schön, wenn deren wirtschaft nicht alzu sehr unter die Räder kommt.

Beitrag melden
tommahawk 28.06.2016, 11:31
21. Merkel hat Recht

Europa darf sich nicht an der Nase herumziehen lassen. Merkel sagt, was ist. Sehr gut!

Beitrag melden
eternalchii 28.06.2016, 11:32
22.

Es macht Sinn, die Populisten, die den Brexit erfolgreich mit ihrer Lügenkampagne durchgesetzt haben, beim Wort zu nehmen. Wenn man sich überlegt, dass zentrale Versprechen der Kampagne innerhalb von 24 Stunden nach Gewinn von der Brexit-Fraktion einkassiert wurden, sollte die EU Nägel mit Köpfen einfordern. Es kann nicht sein, dass die Populisten ganz Europa jahrelang in Geiselhaft nehmen, nur weil man in den Jahren in denen man für den Brexit gekämpft hat keinerlei Konzept für den Austritt entwickelt hat - oder dazu nicht in der Lage war.

Beitrag melden
donrealo 28.06.2016, 11:32
23. Erst mal warten

wie Merkels Instruktionen von Obama aussehen. Sie ist schließlich bekannt dafür rechts zu blinken um dann links abzubiegen

Beitrag melden
orpnaps 28.06.2016, 11:33
24. Schnell schnell

Prädikate helfen beim Lesen. Musste wohl schnell gehen.

Beitrag melden
Nabob 28.06.2016, 11:33
25. Die Kindergärtnerin

mit ihren Grundsätzen, soll, kann man das noch ernst nehmen? Oder ist es nicht eher traurig?

Wenn die EU angeblich wichtiger als alles andere zwischen Himmel und Erde ist, so unsere Staatsreligion, warum agier man wie im Kleingarten, wenn ein Volk, unsere Verbündeten, sich mit leichtem Überhang kritisch gegenüber der EU, der Staatsreligion, zeigen?

Ich habe die leise Ahnung, dass der Merkel eigentlich egal ist, was dort geschieht, dass sie nicht auf ihrer Linie der pro-EU-Philosophie bleibt - und, vermutlich das Schlimmste, dass sie Sprachrohr industrieller Interessen ist, die Muffe, haben, ihr Reibach und ihre Einflüsse könnten sich verringern.

Im Grunde aber hätte sie auch wieder den Mund halten können, denn ihr Hauptlied - die inhaltliche Substanzlosigkeit - fällt mittlerweile den Spatzen auf den Dächern auf, auf wenn es für Parteipolitik reichen mag.

Beitrag melden
sarkasmis 28.06.2016, 11:35
26. Privilegien

Der Binnenmarkt ist kein Privileg, sondern liegt in beiderseitigem Interesse. In England sieht man ganze Straßen fast ausschließlich mit deutschen Autos vor den Häusern, gerade BMWs, Audis und Volkswagen. Aldi und auch Lidl sind dabei den britischen Einzelhandel umzukrempeln. Medizintechnik verkaufen wir ebenfalls kräftig. Dafür nehmen wir Dyson-Staubsauger und kaufen schottischen Whisky. Wir kaufen Handys basierend auf ARM-Strukturen und unsere Flugzeuge fliegen mit Rolls-Royce-Turbinen. Ohne die Briten wären der Eurofighter und der Tornado nichts geworden. Multilaterale Projekte mit anderen Nationen waren bisher eher Fehlschläge, siehe den NH90 oder den A400M. Der Binnenmarkt an sich ist kein Privileg, sondern geht in beide Richtungen. Arbeitnehmerfreizügigkeit und Einwanderung haben damit nicht das Geringste zu tun. Ceta und TTIP sehen meines Wissens nach auch keine Personenfreizügigkeit vor. Wenn man zum Gemüsehändler geht, dann kauft man sein Gemüse und gibt ihm Geld dafür - Fertig! Niemand muss deswegen den Gemüsehändler in die eigene Wohnung einziehen lassen.

Beitrag melden
ilkaje 28.06.2016, 11:35
27. Brexit

Ich kann es nicht mehr hören. Merkel und Co. labern immer nur. Bei Änderungen und Verbesserungen sprechen sie immer nur von "es soll". Wann verdammt nochmal , handeln sie endlich mal. Was jetzt vor allem in GB durch die Regierenden passiert, ist pure Volksverar........ Genau diese Vorgehensweise und die leeren Versprechungen von Merkel, Gabriel und Co. sind es, die den Verdruß und die Ablehnung auf die Politik und die EU weiter verstärken werden. Immer nur reden und beschwichtigen. Wann kapieren unsere Politiker endlich, dass sie handeln müssen. Die Quittung werden Merkel und Gabriel im kommenden Jahr erhalten, wenn sie bis dahin nicht endlich Verbesserungen nicht nur angekündigt, sondern auch wirklich umgesetzt haben.

Beitrag melden
theoneonly 28.06.2016, 11:38
28. Sicher

Klar gibt es keine Vorverhandlungen. Das ich nicht lache. Die Deutsche Industrie hat sich schon auf einen extrem freundschaftlichen Kurs festgelegt.

Eventuell hat Merkel das Memo noch nicht zu Ende gelesen aber es wird Nichts passieren.

Brüssel könnte einen harten Kurs nur durchsetzen wenn:
1) Einigkeit in Europa bestehen würde
2) Man eine Armee für den Druck hätte

Keiner der Punkte ist gegeben. Im Gegenteil, wenn Juncker und Schulz sich durchsetzen, wird es nur eine Reaktion geben. Die Fliehkraft wird erhöht. Die EU (NICHT Europa oder die EWG Basis, die ist wirklich toll) ist jetzt schon mehr Diktatur als Alles andere und ein solches Verhalten würde nur zeigen, welche Gesinnung unserer "Führer" sind (und ja dieser Ausdruck ist eine Anspielung)

Beitrag melden
dunnhaupt 28.06.2016, 11:38
29. Die Latte hätte höher hängen sollen

Camerons Handhabung der gesamten Affäre war stümperisch, beginnend mit seiner erpresserischen Liste absurder Vorbedingungen bis zur eigentlichen Wahl. Eine Entscheidung von derartigem nationalen Gewicht hätte doch mindestens einer Zweidrittelmehrheit bedurft.

Beitrag melden
Seite 3 von 37
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!