Forum: Politik
Merkel zum Streit mit der CSU: "Dass es ernst ist, weiß jeder"
Getty Images

Einigt sich die Union am Sonntag im Asylstreit? In einem Interview hat sich CDU-Chefin Merkel zu dieser Frage jetzt nicht festgelegt. Der CSU-Vorstand trifft sich am Nachmittag zu einer entscheidenden Sitzung.

Seite 2 von 4
egonon 01.07.2018, 16:08
10. Ein fauler Kompromiss soll als Erfolg verkauft weren.

Wenn ich die Berichte über die Vereinbarungen der Frau M. in Brüssel über die Aufnahme von Flüchtlingen. durch Partnerländer richtig gelesen habe, betrifft sie nur diejenigen Flüchtlinge, die bereits in einem anderen Staat registriert worden sind. Was mit den Hunderttausenden nicht registrierten, die eilig nach Deutschland durchgewunken worden sind, blieb ungeregelt.Ergo werden sie auch nicht zurückgeschickt. Also neue Munition für die Rechtspopulisten,
Wenn jetzt der Vorstand der CDU das weitere Vorgehen beraten will, könnte eine effektive Lösung doch nur darin bestehen, schnell eine Nachfolgeregelung für den überfälligen Abgand der Dame M. zu finden. Aber ich fürchte, dass es den CDU Granden auch diesmal wieder am Mut fehlen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostein 01.07.2018, 16:11
11. Die Groko würde Neuwahlen eventuell sogar gewinnen

Warum auch immer.
Aber, wer bitteschön, möchte von Spahn oder Klöckner regiert werden?
Beide sind doch schon als Minister heillos überfordert.
Und AKK müßte Merkel persönlich stürzen, um eine Chance zu bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirk.resuehr 01.07.2018, 16:13
12. Fakten

Die Zahl der Asylanten ist von 2015 bis heute deutlich zurückgegangen, sehr deutlich. Das war nicht sehr christlich und humanitär, leider ein Wunsch der "Bürger", die wegen "Ängsten" diverser Art, keine Flüchtlinge lieben. Ganz sicher war die Durchführung der Asylproblematik nicht gerade professionell, die Problematik hätte man sehen können. Die durchführenden, vom Minister bis zur Kommune waren selten in der Lage, Lösungen zu finden. Das ändert aber nichts an der Tatsache, daß die Zahlen deutlich zurückgingen, warum auch immer. Das langt der CSU noch nicht, die ihren christlichen Anstrich braun färben müßte. Es ist und wäre höchste Zeit, einmal Führung zu demonstrieren und den unsäglichen Herrn Innenminister zu entlassen. Söder ist keine Gefahr, er ist der unbeliebteste Politiker in den Umfragen und bringt die CSU stramm auf AfD-Kurs, das wollen die "Bürger" dann doch nicht, also, nun gilts, irgendwann muß Frau Merkel sich auch dafür entscheiden, ob sie als Abtreter für die Bayern enden möchte oder als Kanzlerin. Die "Bürger" fänden ein Machtwort wohl ganz gut, gespalten ist Deutschland ja schon, dazu brauchen wir keinen Innenminister der CSU, AfD reicht schon!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Proggy 01.07.2018, 16:15
13. Wer einmal irrt/lügt...

Frau Merkel verrät uns "Dass es ernst ist..." und Claude Juncker verriet uns schon vor einiger Zeit, was Politiker dann machen.
Juncker hatte anscheinend recht haben wir aktuell an Polen/Merkel/Tschechien/Ungarn (den oder die Lügner bitte selbst rausfiltern) bestätigt gesehen.
Kein einziges belastbares Papier, konnte 'zur Entlastung' vorgelegt werden. Nur Hinterzimmer-Politik, die von jedem Verhandler, nun vor den Bürgern, sehr frei interpretiert werden kann. Merkel-Politik eben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moonman 01.07.2018, 16:15
14. Vollautomatische Phrasendreschmaschine

Oha! Sie versteht das jetzt? Und hat dem Rechnung getragen? Dann ist ja alles gut! Manchmal denke ich, sie hätte auch Komikerin anstatt Politikerin werden können. Der Unterschied ist nur, dass die Einen die Menschen zum lachen bringen und die anderen ... zum ko ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genugistgenug 01.07.2018, 16:23
15. Problem: Zeitschiene

Zitat von mkummer
ewige „Merkel muss weg“ nicht mehr hören. Glaubt tatsächlich irgend jemand, dass dann alle Probleme gelöst sind und endlich ALLES gut wird? Ich denke, dass die erfahrene Politikerin mit ihrer besonnen Art weiss Gott nicht die schlechteste Personalien ist. Vielleicht kann man mal sagen „der oder die muss her!“ Das wäre wenigstens konstruktiv.
da sieht man halt wieder, wie dumm oder gläubig diese Typen sind.
Wird Merkel gegangen, dann dauert es zuerst mal einige Zeit (ca. 2 Jahre) bis die Pfründe neu verteilt und die alten Abzocker wegbefördert wurden - dann muss sich was anderes gegen die Betonköpfe durchsetzen, die auch noch glaubwürdig sein müssen was mit diesen alten Köpfen nicht geht. Und damit stehen wir vor der Frage: Was ist schneller da - BER oder andere ReGIERung?

Oder glauben die tatsächlich der Himmel öffnet sich, Merkel (evangelisch) wird empogehoben und es komt direkter Ersatz von ganz oben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genugistgenug 01.07.2018, 16:26
16. Masterplan austeilen? Gibt es das Ding tatsächlich? Seit wann?

.....Bei der Sitzung ließ Seehofer auch seinen bisher geheimen Masterplan Migration austeilen......
Da schwurbeln und södern die Politiker wochenlang rum, Merkel ruft den EU Notstand aus und nun wird zur Schlußsitzung endlich der Bericht vorgelegt!
Das sind halt unsere Politprofis unsere Führungselite! Oder muss man eher Politprolls sagen?
Oder wurde irgednwas anderes gearbeitet? Sicher nicht!
PS heute morgen kam in den S4 Radionachrichten öfters die Nachricht, dass dieseraSoze Heil die Gehälter im Pflegebereich erhöhen lässt. Ist die Planwirtschaft wieder ausgebrochen oder weiß der nicht, dass er als Minister nicht einfach die Gehälter bestimmen kann? Profis eben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brutus972 01.07.2018, 16:32
17. So viel Demütigung kann doch keiner auf sich sitzen lassen...

Die jungen Leute zahlen in die Rentenversicherung ein, bekommen nicht mal mehr die Hälfte raus. Die Mieten werden unbezahlbar. Im Pflegebereich geht "Land unter". Die Infrastruktur geht vor die Hunde. Beim schnellen Internet sind wir weit hinten. Die Reichen werden immer reicher, gleichzeitig gibt immer mehr arme. Was ist jetzt das wichtigste Thema? 100 Flüchtlinge, die pro Tag über die Grenze kommen!!! Das "Dumme Volk" und die Medien springen auch noch über das Stöckchen. Die Leute von der AFD und CSU sollten sich mal auf den Geisteszustand untersuchen lassen! Oder ist es vielleicht Berechnung wegen der Wahl? Dann wird aber der Zirkus für Merkel weiter gehen. Die Lösung kann nur sein, in Bayern als CDU zur Wahl antreten, und die CDU wieder auf Regionalmaß setzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wunderlichewelt 01.07.2018, 16:36
18. @mkummer

Wenn Erfahrung ein Kanzlerbefähigungsmerkmal mit Ausschließlichkeitsanspruch wäre, dann stünden wir vor dem Problem, dass die ewige Kanzlerin bis ans Ende ihrer Tage am Ruder drehte. Das kann man nicht wollen. Da die Kanzlerin aber doch den einen oder anderen Konkurrenten hat über Bord gehen lassen und Sie einen konstruktiven Vorschlag erwarten, sei es drum: Herr Schäuble, übernehmen Sie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mel80 01.07.2018, 16:37
19. Müssen Sie aushalten.

Zitat von mkummer
ewige „Merkel muss weg“ nicht mehr hören. Glaubt tatsächlich irgend jemand, dass dann alle Probleme gelöst sind und endlich ALLES gut wird? Ich denke, dass die erfahrene Politikerin mit ihrer besonnen Art weiss Gott nicht die schlechteste Personalien ist. Vielleicht kann man mal sagen „der oder die muss her!“ Das wäre wenigstens konstruktiv.
Wenn Merkel endlich weg ist, dann müssen sie das auch nicht mehr hören. Vielleicht verschwindet danach auch die AFD wieder. Somit wären zwei leidige Themen erledigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4