Forum: Politik
Merkel zur Lage in Nahost: "Es geht wahrlich um Krieg und Frieden"
AFP

Frankreichs Präsident Macron bekommt für seine Vision von einem neuen Europa den Karlspreis. Bevor Kanzlerin Merkel ihm gratulierte, sprach sie über die Eskalation an der syrisch-israelischen Grenze.

Seite 1 von 6
cerberus66 10.05.2018, 13:02
1.

Trumps Entscheidung kann ich in diesem Fall sogar voll zustimmen. „Thumbs Up“! Der Iran war ist wesentlich gefährlicher, als es der IS jemals gewesen ist. Das Mullah-Regime organisierte islamistischen Terror seit der blutigen Okkupation des Iran. Die Todesfatwa des Iran gegen Salman Rushdi gilt beispielsweise immer noch. Und letztlich ist kein Frieden mit einem Regime möglich, welches Israels Existens zu vernichten trachtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fürstengruft 10.05.2018, 13:16
2. Zu Hause Massenproteste gegen den Karlspreisträger

https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-05/frankreich-demonstration-kritik-reformen-emmanuel-macron

Visionen für Europa schön und gut, stellt sich die Frage, ob die schon ausreichen nach einem Jahr Amtszeit diesen Preis zu verleihen.
Die Massenprotest im eigenen Land sprechen eine andere Sprache, die sind nicht mit seinen Visionen vereinbar.
Die menschen müssen mitgenommen werden.
Den Preis sollte er erst nach seiner Amtszeit bekommen, wenn er wirkliche Erfolge vorweisen kann. Einen Preis für Vsionen? Nein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knok 10.05.2018, 13:19
3.

So kompliziert ist die Lage eigentlich nicht. Die USA, Israel und Saudi-Arabien scheinen einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg auf einen souveränen Staat zu führen. Die Situation ist ziemlich klar. Aber wenn Frau Merkel das so offen sagen würde, dann würde das entweder als "Fake news", "Antiamerikanismus", "Verschwörungstheorie" oder "Antisemitismus" bezeichnet. Ist es aber nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
napoleonwilson 10.05.2018, 13:21
4. EU Naher Osten

Wenn das Pulverfass durch die Israelis zur Explosion gebracht wird, sollten unsere Grenzen sicher sein. Trump Putin Islam und Co. das kann einen Korea / Vietnam Krieg im Nahen Osten ergeben. Ein klassischer Stellvertreter Krieg der Supermächte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hausfeen 10.05.2018, 13:22
5. Merkel spricht aus, was andere sich nicht trauen: der Nahe Osten ...

... steht am Beginn eines großen Krieges. Trump hat ihn angezettelt, eingeflüstert von den üblichen Einflüsterern. Die, die schon Bush jun. angetrieben haben, das Falsche zu tun. Die Waffenindustrie. Diesmal nicht die kleinen, sondern Big Guns.
Israel hilft bei der Suche nach einem Vorwand, damit es endlich los gehen kann. Die Iraner haben die Drohung der fortgesetzten Urananreicherung zurückgezogen. Ein paar Raketen auf Golan reichen noch nicht. Die Suche geht weiter.
Da Russland in Syrien steht und quasi der Feldherr ist, weiß keiner, wo das endet. Schlimm auf jeden Fall. Vielleicht reicht die Vokabel aber nicht.
Deswegen, wegen ihrem Sachverstand, ist Merkel die beste Kanzlerin, die sich das Bürgertum nur wünschen kann. Ich mag das Bürgertum nicht. Das spießige und das kleine nicht, das große auch nicht. Aber wäre ich Teil dieser Welt, wäre Merkel meine erste Wahl. Denn sie würde mein eitles Leben und meine Gewinne sichern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schumbitrus 10.05.2018, 13:24
6. Beweise für Iranischen Angriff!

Mit dem Blick auf die historischen Angriffe auf Gleiwitz und im Golf von Tonkin - beides bekanntlich historisch BELEGTE Lügen zur Rechtfertigung von großen Kriegen, ähnlich die Powells plumpe Lügen zu Husseins WMD vor dem Weltsicherheitsrat - kann der Angriff auf Israel genauso gut erfunden oder eine False-Flagg Aktion amerikanischer oder israelischer Kriegstreiber sein.

Bevor man hier also vorschnell von einem Selbstverteidigungsrecht schwafelt, müssen unwiderlegbare Fakten auf den Tisch!

Und mal ganz am Rande muss man auch fragen, wieso die Syrer einen amerikanischen ILLEGALEN Raktenangriff hinnehmen und die Amerikaner im Sinne von Sebstverteidigung nicht asymmetrisch zurück bekämpfen sollen - und man den Israelis, ohne jeden Beweis eines Angriffs(!), vorschnell die Absolution für Mord und Totschlag in Syrien gibt.

Vor allem, wenn der Angriff auf Syrien mit einer Lüge gerechtfertigt wurde, werden wir auf eine schiefe Ebene gelenkt, in der wir am Ende in einen illegalen Krieg gegen den Iran und letzten Endes gegen Russland gezwungen werden sollen!!!

Es ist also unverantwortlich, hier von einem Selbstverteidigungsrecht Israels zu sprechen - gerade weil man weiß, dass Kriegs-treibende bei den Israelis und in den USA die Oberhand haben und dass die absolut keine Probleme mit Baken-brechenden Lügen und Intrigen haben - um damit blutrünstige Macht auszuüben (siehe letzte Gewalt-Exzesse der Israelischen Armeee gegen unbewaffnete Palästinenser ..).

Frau Merkel muss daher sehr vorsichtig sein, den Israelis für ihre Gewalt-Exzesse vorschnell Selbstverteidigungs-Rechte einzuräumen!

MEINE Zustimmung hat sie jedenfalls NICHT - ICH halte die Verbindung Israel-USA derzeit für eine höchst unheilige Allianz, die zur Beibehaltung globaler ökonomischer Vorherrschaft der USA bereit sind, einen neuen Weltbrand auszulösen.

Wir müssen uns, ganz im Gegenteil, jede verbale Legitimation von Gewalt-Exzessen verkneifen! Egal, ob es um Ekzesse unserer (früheren) Herren und Partner ging oder geht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AllesKlar2014 10.05.2018, 13:28
7. Merkels Schwaeche

Marcons einzigartiges Engagement wird durch Merkel und ihre kleingeistige Finanzpolitik ausgebremst. Die Tagesaktuelle Thematik "Trump, Iran, Karlspreis, Europa" zeigt deutlich die unfassbare konzeptionslose Fuehrungsschwaeche von Merkel. Und das Beispielhaft...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jowi.krause 10.05.2018, 13:36
8. Schade, erste Chance vertan

Gerade hier und heute wäre es gut gewesen, die Einheit Europas als Gegengewicht zum ausrastenden DT auszurufen. Das wäre dringend, gerade weil es um Krieg und Frieden geht. USA steht für Krieg, Europa sollte für Frieden stehen und gemeinsam mit China und Russland die Kriegstreiber in die Isolation treiben. Wenn Frau M. meint, den Irren noch beeinflussen zu können, wurde sie soeben eines Schlimmeren belehrt. Nicht.mit DT kann der Weltfrieden gerettet werden, nur gegen ihn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
butzibart13 10.05.2018, 13:45
9. Ascension Day

Wie schon 1971 die linke Protopunk Band "Third World War" es beschrieb, wird gezündelt zwischen Israel und dem Iran, wobei Israel sich bedroht fühlt und dann schnell reagiert, der Iran aber nicht minder gefährlich ist trotz seines vergleichsweise gemäßigten Rohani und nicht dem Hasser und Leugner Ahmadineschad. Bei letzterem wäre schon der große Flächenbrand gezündet. Der sture Trump - unbeeindruckt von den Worten von Macron und Merkel - hat seine markanten Zeichen gesetzt. Den Europäern bleibt nicht viel übrig, als verstärkt zusammenzuhalten. Man kann nur auf einen friedlichen Ausgang hoffen und nicht eine Neuauflage des 30 jährigen Krieges exakt nach 400 Jahren, aber mit tödlicherer Gewalt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6