Forum: Politik
Merkels Begegnung mit Flüchtling: Bundesregierung schreibt Bericht über weinende Schü
www.gut-leben-in-deutschland.de/ SPIEGEL ONLINE

Die Bundesregierung hat einen Bericht über Merkels viel diskutierte Begegnung mit einem Flüchtlingsmädchen nachträglich geändert. Erst hieß es, die Schülerin habe "vor Aufregung" geweint. Dann wurde die Passage gelöscht.

Seite 11 von 23
AlterZornickel 16.07.2015, 18:22
100. Das was das Mädchen sagte ist sehr bewegend

Und es ist ihr gutes Recht. Ich zitiere mal zum Nachdenken eine Zeile aus der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung:
...Folgende Wahrheiten erachten wir als selbstverständlich: daß alle Menschen gleichgeschaffen sind; daß sie von ihrem Schöpfer mit gewissen unveräußerlichen Rechten ausgestattet sind; daß dazu Leben, Freiheit und das Streben nach Glück gehören...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
randomgarage 16.07.2015, 18:25
101.

Klar hatten die beiden keinen Kontakt mehr. Die Merkel wird in Alufolie verpackt und kühl und trocken bis zum nächsten Termin gelagert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steffen.ganzmann 16.07.2015, 18:25
102. Also ich ...

Zitat von hakimiyet540i
...wenn ich meine Lohnabrechnung ansehe: was der Staat hier abgreift treibt mir die Tränen in die Augen! Wann kommt Mutti um mich zu trösten und erlässt mir meine Steuerlast?
... zahle lieber Steuern, als dem Merkel zu begegnen! Vielleicht ist es ansteckend ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tommi16 16.07.2015, 18:26
103.

Zitat von rostfriese
Das Mädchen macht einen sehr guten Eindruck und sollte aus diesem Grund bei uns bleiben.
Sie sollten sich bei der Einwanderungsbehörde bewerben:
"sie macht einen guten Eindruck -kann bleiben.
er macht einen schlechten Eindruck - muss gehen"
geht´s noch ?
Es gibt gesetzliche Vorgaben, wer bleiben kann und wer gehen muss. Die sollten durchgesetzt werden - sonst nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Krittler 16.07.2015, 18:27
104. Heuchelei

Es ist doch auch eine unglaubliche Heuchelei der Merkel, wenn sie dem weinenden Mädchen erklärt, dass die Gesetzeslage nun mal so sei. Als obs ein Naturgesetz wäre. Als ob nicht Merkel selbst, als nicht unwesentlicher Bestandteil der Legislative, erst für diese Gesetzeslage gesorgt hätte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Annabelle1811 16.07.2015, 18:31
105. Wie sollte Mutti das auch richtig verstehen?

Sie hat keine Kinder und es ist einfacher, die Tränen auf die Aufregung zu schieben als zu erkennen, daß das Mädchen wegen der Trennung der Familie weint. Mutti hat für mich gar kein Gefühl, sonst würde sie manches nicht zulassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernd-willi 16.07.2015, 18:32
106. Und was wäre wenn

Frau Merkel gesagt hätte: Ich verspreche das Du bleiben darfst?

Das darf Sie gar nicht. Schon mal was von Gewaltenteilung und Rechtssprechung gehört? Über das Bleiberecht entscheiden Ämter und Gerichte. keine Kanzlerin.

Zudem. Was für ein Signal, wenn demnächst tausende weinende Kinder vorm Bundeskanzleramt stehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meineeine020 16.07.2015, 18:34
107.

Zitat von bienenstecher
ist schon ziemlich peinlich die Gutmenschenreaktion hier. Sollten diese Leute hier alle Flüchtlinge bei sich zuhause haben.....alles andere wäre nur vorgespielte Heuchelei!
Ja natürlich. Wie ja auch die Atombeführworter alle Atomfässer im Keller haben, alle ...

Ach nein, da ist es nicht so? Ach gibt es tatsächlich das Konstrukt Staat, dass sich um bestimmte Sachen kümmert. Ihnen ist hoffentlich klar, dass was sie da fordern die Berechtigung für den Staat entzieht wenn jeder 100% für sich selbst verantwortlich ist und die Umsetzung seiner Meinungen, Wünsche ... auch wenn sie andere Betreffen. Ich hätte sie gar nicht als Anarchist eingeschätzt ^^ Gut, ich hab damit weniger Probleme als sie glaube ich. Ich denke Anarchie kann auch nicht schlechter sein als unser derzeitiges System, wo es nur um die Wirtschaft und das Kapital geht und nicht um den Menschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irgendwieundsowieso 16.07.2015, 18:34
108. Bleiberecht!

Die Geste von Frau Merkel ist richtig, menschlich und rührend. Dagegen ist doch nichts einzwenden - warum Spott? Aber Frau Merkel spricht etwas an: vier Jahre warten diese Menschen in Deutschland - und dieses Mädchen hat in vier jahren super Deutsch gelernt, ist engagiert und will studieren - will dem Land was geben! Aber das zählt nicht! Die Bürokratie wird sie wieder rauschmeißen! Was für ein absurder Staat! Da suchen wir händeringend junge, kluge, engagierte Menschen, bekommen sie (teilweise) über Flüchtlinge und schieben sie dann irgendwann wieder ab. Deutschland, Absurdistan!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hafturlaub 16.07.2015, 18:35
109. ?

Zitat von etgtc
Nicht zu fassen, wann werden wir die Teflonpfanne endlich los???
Wen meinen Sie denn mit "wir"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 23