Forum: Politik
Merkels DDR-Vergangenheit: Steinbrück wehrt sich gegen Diffamierungsvorwürfe
DPA

Der SPD-Kanzlerkandidat kann die Aufregung um seine Äußerungen über Angela Merkel nicht nachvollziehen. Peer Steinbrück hatte am Wochenende gesagt, es fehle der Kanzlerin wegen ihrer Vergangenheit an Leidenschaft für Europa. Nun wirft er der CDU vor, sich künstlich über seine Worte zu erregen.

Seite 3 von 15
rudig 06.08.2013, 17:00
20. na,ja

Zitat von gekreuzigt
Muss wohl an seiner Herkunft liegen. Offenbar in einem Inkompetenzteam groß geworden.
ich würde mich an Ihrer Stelle nicht so weit raushängen.
Steinbrück ist sicher einer der intelligentesten Politiker.
Vielleicht ist er nicht so diplomatisch wie andere, aber das sollte eigentlich für ihn sprechen.
Leider wird von gewissen Leuten jede Kleinigkeit die er sagt, aufgebauscht. Ich hoffe nur, daß der Wähler das Spiel langsam durchschaut!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 06.08.2013, 17:02
21. Steinbrück

er braucht sich nicht zu verteidigen.
Er hat alles richtig gemacht!
Er sollte sich Merkels dickes Fell zulegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudig 06.08.2013, 17:02
22. ja,

Zitat von guentherprien
er wird nie Kanzler, weil es die Wähler nicht wollen. Ab nach Hause, Scrabble spielen !
das würde Ihnen so passen, aber warten wir ab!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hidra 06.08.2013, 17:02
23. Der Mann hat nichts falsches geaeussert, wird aber gerne falsch interpretiert?

Diese ofene Art der Meinungsaeusserung gehoert in eine Demokratie. Wer das nicht vertraegt ist leicht sensibel. Aber Herrn Steinbrueck mangelnde Intelligenz vorzuwerfen zeigt Persoenlichkeitsluecken und wenig Demokratieverstaendnis. Mit solchen Leuten wollte ich nicht in einer Partei sein! Diese Leute verpassen einem ja einen Maulkorb. Offene Gespraeche und Meinungen von Andersdenkenden sollten schon erlaubt sein, auch wenn diese einem nicht gefallen .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jumbing 06.08.2013, 17:04
24. optional

Auch einem Herrn Steinbrück muß gestattet sein, Wahrheiten auszusprechen. Und dies tut er noch sehr zurückhaltend. Denn von ihm habe ich noch kein Wort zur Agitations- und Spitzeltätigkeit einer Frau Merkel gehört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert_Rostock 06.08.2013, 17:04
25.

Zitat von nobuemi
... Auch bei anderen Themen, wie dem Skandal um die Euro-Hawk Beschaffung sind typische Fehler auch auf das Nichtverstehen des westlichen (kapitalistischen) Systems zurückzuführen.
Den versteh ich nicht. Waren an der Drohnenbeschaffung nur Ossis beteiligt? Waren da überhaupt Ossis beteiligt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 06.08.2013, 17:04
26. ich wähle ...

Zitat von Klaus100
Bin CDU-Wähler. Aber Herr Steinbrück ist auch mir als intelligenter, unterhaltsamer Politiker bekannt. Ich halte nichts davon, den politischen Gegner zu diffamieren. Die Karriere weist Herrn Steinbrück als klugen, kompetenten Mann aus. Nicht für jeden erkennbar .....
... auch den Weihnachtsmann, wenn uns das ein paar neue Gesichter bringt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paula_f 06.08.2013, 17:05
27. Parteiverrat

diese Partei hat große Verdienste und war prägend für unsere soziale und demokratische Gesellschaft. Für diese Ideale haben sich Millionen von Menschen eingesetzt, hunderttausende haben große persönliche Opfer dafür gebracht und tausende haben es mit ihrem Leben bezahlt.
Und heute sind die Parteihierarchien in der SPD, wie auch in den anderen Parteien, so von selbstzufriedenen alten arroganten Betonköpfen durchsetzt, dass vernünftige engagierte Leute erst abwarten müssen bis die natürliche Lösung für einen Personalwechsel sorgt. Steinbrück ist ein Wahlgeschenk an Frau Merkel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hardisch 06.08.2013, 17:08
28. mehr Streusel

Was ist eigentlich los in diesem Land? Darf dieses Nichts von Kanzlerin nun gar nicht mehr kritisiert werden? Nicht mal im Wahlkampf?
Nach dem 22. September werden die Leute aufwachen und bereuen..bitter bereuen.
Das Volk tanzt auf hauchdünnem Eis ohne es zu merken. Das, was Demokratie ausmacht, schafft Merkel seit Jahren geräuschlos ab, wir werden es merken - natürlich - aber erst nach der Wahl offensichtlich. Und dann dauert es hoffentlich nicht mehr lange bis Frau Merkel ihrem Joachim ein paar Streusel mehr auf den Kuchen streuen kann, weil sie dann als Rentnerin die Zeit dazu hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrs_smith 06.08.2013, 17:10
29. .

Zitat von togral
Ich habe schon den Eindruck das Merkel für ein paar Stimmen im Inland ganz Europa in Flammen aufgehen lassen würde... was sie ja auch beinahe geschafft hat. Führen heißt nicht, das man dauernd zu allem nein sagt. Man muss sagen wo die Reise hingehen soll. Doch da passiert garnichts. Wo sind die Gipfel wo man weiter am Europäischen Haus baut? Wo sind die Beschlüsse mit denen man die Banker zur Verantwortung zieht? Wo sind die Konsequenzen aus der Finanzkrise? Stattdessen bemühen sich Bild und CDU nach Kräften darum alles auf faule Griechen und unfähige Spanier und Italiener zu schieben. An die Angelsachsen lassen die ja nichts kommen. Diese Regierungschefin tötet Europa. Und das Volk jubelt ihr von den Stammtischen aus zu und die Amerikaner freuen sich das sie weiter mit den Europäern anstellen können was sie wollen .
Ich kann Ihnen da nur zustimmen. Ehrlich gesagt, das ist Kindergarten, teuer bezahlt an allen Ecken. Wir reiten Hü, wir reiten Hott. Oder doch eher das Stuhlspiel, wo immer ein Stuhl weniger da ist als Personen? Würden endlich in allen Ländern die Bürger abstimmen, vor allem das wirklich zeitnah, gäbe es vielleicht umsetzbare Möglichkeiten. So ist das lediglich eine Aufteilung in ein drittklassiges Europa mit C-Politikern. Kann man so was stabiles schaffen?

Egal welcher Spielball Europa da für Amerika oder sonst wen ist und das auch langfristig sein wird. Oder sogar für Immer bleibt. Solange es nur das Hü und Hott ist, was die Politik zu bieten hat, gibt datt nix.

Mrs Smith

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 15