Forum: Politik
Merkels Dementi zu Gerüchten um früheren Rückzug: Klares Nein
FRIEDEMANN VOGEL/EPA-EFE/REX

Wird heimlich ein vorzeitiger Wechsel im Kanzleramt von Merkel zur CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer vorbereitet? Beide Spitzenpolitikerinnen haben Spekulationen darüber nun zurückgewiesen.

Seite 2 von 5
WoRiDD 30.04.2019, 16:29
10. Aha

Wenn so ein Thema schon angesprochen bzw. negiert wird, ist doch sicher was dran. Und ob nun Merkel oder die Union wollen oder nicht, möglicherweise stellen die nächsten Wahlen - vor allem die EU-Wahl - die Weichen. Denn bei einer (zu erwartenden desaströsen) Wahlschlappe werden sicher andere entscheiden, ob Merkel geht oder nicht. Und da Kanzlerschaft, wie schon weiter oben gesagt, nicht vererbbar ist, wird es u.U. zu Neuwahlen kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ayanami 30.04.2019, 16:33
11. Qualitätsjournalismus

Hallo liebe Spiegelmenschen, vielleicht sollte in so einem Artikel auch einmal erwähnt werden, dass eine Kanzlerin nicht "einfach so" zurücktreten und/oder eine Nachfolgerin einsetzen kann. Nur für den Fall, dass ihr mit euren Artikeln doch mal wieder etwas Bildung vermitteln möchtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Markus Dicks 30.04.2019, 16:37
12. Merkel soll ruhig noch bis zum

"Ende" weiterregieren. Spiegel (Magazin) hat doch ein wunderbar humorvollen Beitrag zur "Geisterkanzlerin" verfasst. Das Problem ist, daß die meisten politisch Passiven (= die grosse Mehrheit) immer noch nicht verstanden haben, welche katastrophalen Fehler diese Frau in fast allen Bereichen zu verantworten hat. Leider sind diese noch nicht "angekommen". Und ich finde dieses Land, d.h. die politische inaktive Bevölkerung muss jetzt mal auf die "harte Tour" lernen, was durch Sie alles versemmelt wurde. Vor diesem Hintergrund wünsche ich mir, daß Sie auch noch den letzten Tag dieser Legislaturperiode regiert, damit wir danach einen wirklichen und deutlichen Wechsel bekommen. Dann bleibt wenig von der SPD übrig und deutlich weniger von der CDU, und das ist dann aber bite niht das Ergebnis von AKK oder Merz sondern einzig & allein von AM. Ich drücke alle Daumen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egonv 30.04.2019, 16:41
13.

Spannend, wie sich die Leute in den Kommentaren über Stillstand beschweren. Wer keinen Stillstand will, wählt nicht CDU, denn die sind konservativ, was ein ziemlich gut passendes Adjektiv zu "Stillstand" ist. Aber etwa 30% der Wähler wollen eben Stillstand. Weitere 15% wollen sogar Rückschritte.
Aber zum Thema: AKK müsste ja vom Bundestag gewählt werden und das ist aussichtslos. Wahrscheinlich scheitert es an der SPD, aber ich könnte mit sogar eine Menge Abweichler in der Unionsfraktion vorstellen.
Ich bin kein großer CDU-Freund, aber wenn sie schon regieren, und danach sieht es noch für Jahre aus, dann bitte mit Merkel, wenn nötig auch noch über 2021 hinaus. Bloß keinen anderen noch mehr rückwärtsgerichteten Konservativen im Kanzleramt haben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hwmueller 30.04.2019, 16:45
14. Das könnte der Union Stimmen kosten!

Führungskräfte auf Abruf fehlt die Fähigkeit Visionen für die Zukunft zu entwickeln.
Andere Länder, Österreich, Spanien oder gar die Ukraine machen es vor: die Dynamik junger PolitikerInnen überträgt sich auch positiv auf das Volk.
Ich befürchte hier die ähnlich bräsig zähe Zeit unter Dr.Kohl. Wir haben dabei wichtige Zeit verloren und der Reformstau hat uns sehr geschadet. Das stoische Aussitzen hat er der Frau Dr. Merkel vererbt.
Ihre Geste der Raute mit den Händen auf Bauchhöhe steht inzwischen für die gleichen in den Schos legen.
Eine entfesselte Frau Knarrenbauer wünschen sich wohl fast Alle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didi2212 30.04.2019, 16:45
15. Neue Fachkräfte braucht das Land!

Viel wichtiger als ein Thronwechsel ist die Neubesetzung einiger Ministerposten. Dass Karliczek, v.d.Leyen, Scheuer, Seehofer und Schulze in ihrem Amt maßlos überfordert sind, haben alle ja schon mehrfach in bewiesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robert_schleif 30.04.2019, 16:55
16. Wir müssen Merkel aussitzen.

Ich fühle mich an das Ende der Breschnew-Ära erinnert.
Auch damals konnte man nicht auf demokratische, sondern nur "biologische" Lösungen hoffen.
Nach gefühlten 30 Jahren ist auch eine schlechte Herrscherin nicht so leicht zu ersetzen. Sie liegt schwer wie ein Findling auf der Demokratie. Wälzt man diesen weg, findet man darunter nur Gewürm und blasses abgestorbenes Gras.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apetri1 30.04.2019, 17:02
17. je klarer das Dementi...

...desto zutreffender ist das Dementierte. Jedenfalls war das bisher meistens so. Niemand denkt daran, eine Mauer zu bauen. Nicht wahr?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
menefregista 30.04.2019, 17:04
18. Bis zum Endsieg

Zitat von Markus Dicks
"Ende" weiterregieren. Spiegel (Magazin) hat doch ein wunderbar humorvollen Beitrag zur "Geisterkanzlerin" verfasst. Das Problem ist, daß die meisten politisch Passiven (= die grosse Mehrheit) immer noch nicht verstanden haben, welche katastrophalen Fehler diese Frau in fast allen Bereichen zu verantworten hat. Leider sind diese noch nicht "angekommen". Und ich finde dieses Land, d.h. die politische inaktive Bevölkerung muss jetzt mal auf die "harte Tour" lernen, was durch Sie alles versemmelt wurde. Vor diesem Hintergrund wünsche ich mir, daß Sie auch noch den letzten Tag dieser Legislaturperiode regiert, damit wir danach einen wirklichen und deutlichen Wechsel bekommen. Dann bleibt wenig von der SPD übrig und deutlich weniger von der CDU, und das ist dann aber bite niht das Ergebnis von AKK oder Merz sondern einzig & allein von AM. Ich drücke alle Daumen.
Sie tun ja gerade so, als ob es besser gewesen wäre, nach der Entmachtung Honeckers den Fall der Mauer noch weitere 8 Jahre lang zu verzögern, bis aus der DDR gar nichts mehr übrig geblieben wäre, was man noch so verwerten kann. Ungefähr so ähnlich ist die Perspektive Deutschlands mit der Merkel-GroKo zu sehen. Dann wollen uns nicht mal mehr die Franzosen als Wegweiser in der EU.
Mir fällt jetzt das CDU-Generationslied von Howard Carpendale ein;
" Dann geh doch ! " ...;=)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
telis 30.04.2019, 17:06
19. akk

akk ist die einzige die mit dynamik die wichtigen themen anpacken kann, wer bitte soll es denn sonst machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5