Forum: Politik
Merkels "europäische Lösung": Die EU schottet sich ab
REUTERS

Beim Minigipfel in Brüssel beginnt der europäische Teil der Operation Kanzlerrettung. Die Folgen für die EU-Flüchtlingspolitik dürften gravierend sein: Orban und Co. bekommen endgültig Oberwasser.

Seite 1 von 15
m.gu 24.06.2018, 13:17
1. Herr Peter Müller hat diesen Beitrag gut und verständlich beschrieben.

Die europäischen Länder, leider auch die Politiker der GroKo, handeln weder menschlich noch solidarisch. Das bisher 10 000de Menschen im Mittelmeer ertrunken sind, berührt die meisten Politiker der EU Staaten nicht. Viele sind Christen, sie predigen :"Liebe deinen Nächsten." wie auch die Politiker der CSU, doch in Wahrheit wird eine Abschottungspolitik höchsten Grades in Europa betrieben. Von Menschlichkeit keine Spur, eine schändliche und abstoßende Politik.

Beitrag melden
ttvtt 24.06.2018, 13:30
2. Rettung des Paradies

Es ist wie im Film The Beach, als ein Hai dem einen Schweden ein Bein abbeißt und das dahinsichen des Schweden für die Gruppe zur Belastungsprobe wird. Bis die Gruppe den Schweden aus dem Lager schafft und damit aus den Augen der Gruppe und somit das Problem nicht mehr präsent ist. Um ein freies, liberales und vor allem ein menschliches Europa zu retten muss Europa nun einmal unmenschlich werden. Was bedeutet Außengrenzen absichern (mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln), große Rückführungsaktionen nicht nach Italien oder Griechenland sondern in die Heimatländer der Asylsuchenden und leider auch in so unsichere Länder wie Afghanistan. Ansonsten werden die rechtsgerichteten Kräfte in Europa immer stärker werden und das wird noch grausamer werden für zukünftige Krisen und Flüchtlingsströme.

Beitrag melden
rilepho 24.06.2018, 13:31
3. Dank der Selbstüberschätzung von Frau Merkel,

und ihrer Sturheit seit 2015 findet sie keine Verbündeten, um ihren jetzt plötzlich so eilig dargebotenen Lösungsvorschlag zu verwirklichen. Es ist eine wahre Tragodie, was diese Frau (zusammen mit Herrn Schäuble) uns Deutschen eingebrockt hat. Dass Herr Seehofer jetzt auch so stur handelt, geht ebenfalls auf das Konto von Frau Merkel; der Mann hat einfach - wie so viele - die Nase voll von der Selbstherrlichkeit dieser Nochkanzlerin.

Beitrag melden
jing&jang 24.06.2018, 13:33
4. Anstelle das Frau Merkel als Repräsentant

der deutschen Regierung endlich mal unmissverständlich allen in der Welt sagt, das das deutsche Boot voll sei, nein, wird wieder Steuergelden in die Hand genommen und ausgegeben für Ideen die die deutsche Basis gar nicht mehr will.
So ein Quatsch!
Und an all die Flüchtlinge die ein Seelen Verkäufer Schiff betreten muss klar werden, das die internationalen Rechte bzgl einer Bergung bei Havarie durchaus rechtens in Frage zu stellen ist, ob eine Rettung überhaupt zu leisten ist, da die Havarie ja absehbar und somit wissentlich herbeigeführt wurde.

Beitrag melden
Freedom of Seech 24.06.2018, 13:37
5. Macron ist auf Seehoferlinie

Die aktuellen Vorschläge zu Asylzentren von Macron und Spanien (sozialistische Regierung) entsprechen ziemlich exakt den Vorschlägen von Seehofer zu Ankerzentren. Bezüglich Grenzschutz gehen sie noch sehr viel härter vor als Seehofer das je gefordert hat. Der Seehofer Plan reicht also weit in das linke Spektrum hinein (es gibt auch realistische Linke, z.B. Frau Wagenknecht). Frau Merkel wäre nach dieser Rechts-LInks Logik links-extremistisch (was ein Fall für den Verfassungsschutz wäre) oder, na ja, vileicht kann man das ganze Problem ohnehin nicht in die Links-Rechts Schablone drücken (allenfalls mit der Moral Keule des neudeutschen Simplizisimus). Wie wäre es statt dessen mit der Schablone: Realistisch versus Unrealistisch oder Pragmatisch versus unpragmatisch oder Professionelle Politik versus Unprofessionelle Politik.

Beitrag melden
Rhinkiekerrees@gmail.com 24.06.2018, 13:39
6. Die Flüchtlinge zahlen den Preis

Ich habe absolut nichts dagegen wenn Menschen die Angst um Ihr Leben haben flüchten. Aber man kann nicht erwarten das man Leute hier aufnimmt die aus Ländern kommen wo wir Urlaub machen. Wenn man diese Staaten überzeugen will ihre Leute zurück zu nehmen sollte man Reisewarnungen aussprechen für Touristen. Ausserdem wenn die Kriege zu Ende sind haben die Menschen wieder in ihre Heimat zu gehen um es wieder aufzubauen. Wer ohne Pass aber mit Handy kommen kann hat was zu verbergen. Einheitliche Unterstützung finanzieller Art in ganz Europa. Dann ist Deutschland auch nicht mehr so attraktiv.
Noch eine Anmerkung. Sollten die USA dafür sorgen das bei uns Kurzarbeit in der Autoindustrie kommt und es in Deutschland bei einigen Familien zu Existenzsorgen kommt dann werden wir noch mehr an Ausländerfeindlichkeit bekommen. Jetzt wird schon das Baukindergeld gekürzt. Gleichzeitig 20 Milliarden jährlich für Flüchtlinge.

Beitrag melden
draco2007 24.06.2018, 13:42
7.

Zitat von jing&jang
Und an all die Flüchtlinge die ein Seelen Verkäufer Schiff betreten muss klar werden, das die internationalen Rechte bzgl einer Bergung bei Havarie durchaus rechtens in Frage zu stellen ist, ob eine Rettung überhaupt zu leisten ist, da die Havarie ja absehbar und somit wissentlich herbeigeführt wurde.
Oha...wollen sie den Gedanken mal zuende bringen?

Jeder Raucher, der an Lungenkrebs erkrankt..."war ja absehbar und wurde wissentlich herbeigeführt, also sollte man die Hilfe in Frage stellen"

Jemand fährt zu schnell und baut einen Unfall, wird verletzt...."war ja absehbar und wurde wissentlich herbeigeführt, also sollte man die Hilfe in Frage stellen"

Sie haben gekündigt und wollen Arbeitslosengeld...."war ja absehbar und wurde wissentlich herbeigeführt, also sollte man die Hilfe in Frage stellen"

Diese Liste können sie beliebig fortsetzen. Komischerweise machen wir diese genannten Dinge nicht, weil wir in einer SOLZIALEN Gemeinschaft leben die noch Menschenwürde kennt.

Beitrag melden
wannbrach 24.06.2018, 13:43
8.

Die meisten Migranten die jetzt vor der Küste Libyens aufgesammelt werden kommen aus afrikanischen Ländern und sind ökonomische und illegale Migranten die man schon auf dem afrikanischen Festland in Aufnahmezentren bringen sollte. Dort kann den das UNCHR, die für diese Aufgaben gerüstet sind, die echten Aylanten herausfiltern.

Beitrag melden
martin10 24.06.2018, 13:43
9. .... Merkel hat noch immernicht verstanden

Die Länder wollen Ihre Kultur und Ihre Identität behalten ...
leider hat sich das in den letzten Jahren durch den Zuzug von Flüchtlingen und Migranten sehr negativ entwickelt. Es muss leider festgestellt werden das sich die meisten Flüchtlinge gar nicht integrieren wollen und Parallelgesellschaften (inkl der wachsenden Kriminalität) entstanden sind.

Auch durch eine "legale" Verteilung der Flüchtlinge wird die Kultur der Länder bereit kurzfristig zerstört.

Die Menschen in Europa wollen das nicht , und daher wird der Ruf immer Lauter gar keine Flüchtlinge mehr aufzunehmen verständlicher Weise immer lauter.
Die beinhaltet ganz klar die Flüchtlinge an den eigenen Landesgrenzen zurückzuweisen und nicht durch Brüssel verteilen zu lassen.
Die Bevormundung aus Brüssel wird immer unerträglicher, leider begreifen die Politiker das erst wenn es zu spät ist. Merkel ist leider die Frau die das als aller letzte bemerkt. Schade bis vor 5 Jahren hat Sie weitgehend gute Arbeit geleistet . Jetzt nicht mehr wählbar

Beitrag melden
Seite 1 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!