Forum: Politik
Merkels Flüchtlingspolitik: Meine Kanzlerin
DPA

Merkel? Unwählbar. Das dachte unser Autor jedenfalls, bis er die Kanzlerin in der Flüchtlingskrise erlebte. Es mag sein, dass sie gerade Zuspruch verliert - einen Anhänger hat sie gewonnen.

Seite 60 von 60
Luscinia007 09.10.2015, 04:46
590.

Zitat von eclipse_9999
Schön dass Sie das erwähnen, nicht zu vergessen der passus, dass Asyl nur in dem Land beantragt werden kann, indem nachweislich erstmals europäischer Boden betreten wurde. Es handelt sich also in der Masse aktuell um illegale Grenzübertritte. Diese sind von der Bevölkerung als gottgegeben hinzunehmen. Kein Wunder dass der Rest der Welt über Deutschland lacht oder weint, je nachdem...
Lesen Sie ruhig den Text des Dublin-Abkommens nach, ich habe ihn hier schon mehrfach gepostet, da steht was ganhz anderes drin.
Wenn Deutschland Asylverfahren an sich ziehen will, dann darf es das, auch wenn der Asylant zuerst in einem anderen europäischen Land angekommen ist^^
alles ganz legal, bundeslegal, europalegal und auch Dublin-legal^^

Beitrag melden
vaclav.havel 09.10.2015, 06:11
591.

Mir ist das "Sie ist meine Kanzlerin" ein wenig zu übertrieben pathetisch, das da Herr Kuzmany von sich gibt.
Ansonsten gehöre ich auch zu jenen, bei denen Frau Merkel Punkte gesammelt hat. Sie stellt sich der Herausforderung und zeigt klar Position.
Dass sich im Netz in den Kommentaren vor allem Kritiker äußern, bedeutet nach meinem Eindruck keine Mehrheit für die Kritiker. Ich erlebe das im Alltag und meinem Umfeld anders.

Dass manche Bürger glauben, man könne das derzeitige Problem damit lösen, dass man wieder Mauern aufbaut, zeigt doch wie sehr viele Menschen doch noch in den Mustern der Vergangenheit leben und denken.
An Stelle der Kanzlerin würde ich im übrigen auch nicht die eigene Strategie in einer Talkshow ausbreiten. Ich bin mir sicher, sie hat eine. Alles deutet darauf hin, in welche Richtung es geht.
Man muss nur genau hinschauen, um das zu erkennen.

Beitrag melden
Schweigbrecher 09.10.2015, 06:31
592. Dublin hin oder her

Zitat von eclipse_9999
Schön dass Sie das erwähnen, nicht zu vergessen der passus, dass Asyl nur in dem Land beantragt werden kann, indem nachweislich erstmals europäischer Boden betreten wurde. Es handelt sich also in der Masse aktuell um illegale Grenzübertritte. Diese sind von der Bevölkerung als gottgegeben hinzunehmen. Kein Wunder dass der Rest der Welt über Deutschland lacht oder weint, je nachdem...
Die existenzbedrohten Menschen wollen alle in das Land, das sie für das stärkste und fähigste halten - momentan offensichtlich Deutschland - und das könnte uns eigentlich sogar stolz machen.

Aber natürlich: Jetzt geht es um die Frage, ob wir dieses fähige, tüchtige Land bleiben werden?

Die einzige Antwort, die mir dazu einfällt lautet inzwischen: Wir können nur versuchen Vorbild zu sein für die vielen Menschen die zu uns kommen, in der Hoffnung, dass sie von unseren Fähigkeiten etwas lernen und möglichst viele von Ihnen sich eines Tages entweder in unserem Land oder in ihren Heimatland positiv einbringen.

Nur so können wir es vielleicht schaffen, egal wie viele kommen und egal wie viele andere Länder dazu bereit werden, sich unserem Beispiel anzuschließen.

Zeigen wir´s ihnen ...

Beitrag melden
fuer-wahrheit 09.10.2015, 06:54
593. nicht nur negativ sein

finde es interessant, dass so viele Postings einfach nur negativ sind ohne dass irgendeiner der Kommentatoren auch nur ansatzweise eine Lösung diskutiert oder vorschlägt. Maulen kann jeder!

Beitrag melden
karljosef 09.10.2015, 07:25
594. Pirouettenangie

wird Dr. Merkel auch im Netz genannt, aus welchen Gründen auch immer...

Die nächste Drehung wird aber wirklich schwierig, die allerletzten Reste an Glaubwürdigkeit stehen auf dem Spiel.

Beitrag melden
nickleby 09.10.2015, 07:33
595. Frau Dr.Merkel

In der Abgehobenheit der Kanzlerschaft und im Mutter-Theresa-Wohlgefühl hat Merkel aus dem Blickwinkel verloren , dass zwar nicht jeder Moslem eine Terrorist ist, aber die bekannt gewordenen Terroristen Moslems sind.
Beim Überschwang des "Hosiannas" für die Flüchtlinge, wäre es schon gut den Unterschied zwischen Gesinnungsethik und Verantwortungsethik ( Botschaft und Glaube -- praktische Folgen einer Handlung ) zu beherzigen

Frau Dr. Merkel ist meines Erachtens eine schlechte Bundeskanzlerin

Beitrag melden
dr-c 09.10.2015, 07:38
596. Aber sonst geht es noch?

Ich glaub nicht recht, was ich hier lese. Antifa ruft zur Massenvergewaltigung an deutschen Frauedn auf und hätte gerne Deutsches Blut auf deutschem Land, ISIS Kämpfer unter Flüchtlingen festgenommen mit explizitem Gefechtsplan, um Berlins wichtigste Stützpunkte auszuschalten um Berlin zu übernehmen und Waffenbeschaffungsmaßnahmen gleich involviert: Quelle: http://hirtop.in/berlin-elfoglalasanak-tervet-talaltak-az-europaba-indulo-elfogott-isis-harcosnal/

Weiterhin:
Fremdenpolizist aus dem Osten Österreichs, der täglich mit den ankommenden Flüchtlingen zu tun hat. Seine tägliche Erfahrung führt ihn zur verheerenden Prognose, dass demnächst bürgerkriegsähnliche Zustände und Ausschreitungen beginnen werden.

Quelle: http://www.info-direkt.at/fremdenpolizist-zusammenbruch-droht-burgerkrieg-wird-kommen/

Aber Frau Merkel macht alles gut. Na dann können wir ja wieder gut schlafen in Ali's ähhhhm unserem Land. Super.

Beitrag melden
GSYBE 09.10.2015, 07:52
597. Nein

Nein, der Wandel vom Saulus zum Paulus ist nicht glaubhaft und dieser Frau sollte man, eingedenk dessen was sie schon alles gesagt und dann in der Folge getan hat, nichts mehr glauben.

Es ist eine rein aussenpolitische Polititik die sie da betreibt. Das deutsche Ansehen hat dieses Jahr derart viel in der Welt gelitten (GR, VW z.B.), dass sie keinen anderen Weg sah und dieses Dilema aufgegriffen hat um nun in der Welt zu glänzen.

Insofern teile ich den verklärten Blick des Herrn Kuzmany nicht.

Beitrag melden
wandelbar 09.10.2015, 08:04
598.

Ich sehne den Tag herbei, an dem ich diese Kanzlerin abwählen kann. Aber dann ist wohl ohnehin alles zu spät.

Beitrag melden
boysetsfire 09.10.2015, 08:10
599.

Zitat von bratwurst007
Vielen Dank für die Statistik. Welch fulminanter Beweis für die These des immer gleichen Kreises an ... Konkurrenz-Lesern. Ich fühle mich allerdings auch immer besonders wohl, wenn eine große Masse genauso denkt wie ich. Da fallen vieler meiner massigen Unzulänglichkeiten gar nicht auf... Merkel hat, ob unbewusst, ob kalkuliert, ob unbedacht, ob wohl dosiert nebenbei den Grundsatz jeder Aufgabe vorweggenommen: Den Willen, es zu schaffen.
Tja, sie können die Gran-Canyon-artigen Ausmaße zwischen öffentlicher und veröffentlichtet Meinung ja gerne weiter ignorieren.

Und nebenbei: Der WILLE alleine ist wohl kaum dazu geeignet, jede Aufgabe zu schaffen. Der Bäckermeister, der von seinem Bäckerlehrling verlangt, ihm täglich 10.000 Brötchen zu backen, obwohl der Ofen nur 750 ausspuckt, kann sich auch hinstellen und großspurig verkünden "Wenn sie wollen, dann schaffen Sie das auch." Man wird ihn nur als Führungspersönlichkeit nicht besonders ernst nehmen, wenn er offensichtliche Fakten ignoriert und die Aufgabenbewältigung alleine auf den "Willen" abstellt.

Beitrag melden
Seite 60 von 60
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!