Forum: Politik
Merkels Kabinett: Die Riege der Wackelkandidaten
picture alliance / dpa

Es ist alles klar - aber verraten wird nichts: Mit ihrer Geheimhaltung in Sachen Kabinettsliste stellen die drei Parteichefs Merkel, Gabriel und Seehofer ihre Leute auf die Probe. Gerade für die Wackelkandidaten ist das Warten quälend. Wer dürfte am Ende zu den Enttäuschten zählen?

Seite 2 von 8
willige 01.12.2013, 18:18
10. Lauterbach????

Zitat von leser47116352
ach wie schoen und wie sinnbildlich fuer die murks koalition, dass kompetenzen keinerlei rolle spielen bei der besetzung der aemter, es geht nur darum, wer machtpolitisch am besten passt, hoerig ist und woher er kommt und ob frau oder mann. ein hr. lauterbach z.B. waere ein guter gesundheitsminister, aber die spd fuehrung interessiert das nicht, kein prestige und machtressort, also egal. da werden lieber solche, bislang nur durch nichtstun glaenzende leute, wie pofalla mit posten versorgt. wirklich erbaermlich. ich hoffe ja immer noch, dass die spd basis diesen ganzen mist scheitern laesst.
Ich kenne keinen, der zusammen mit Ulla Schmidt, die Kranken mehr geschruppt hat als diese beiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heidi1-preiss 01.12.2013, 18:24
11. So ist es

Zitat von verbalix
...beim AltenEs werden Namen ausgetauscht und neue,unsinnige Damen und Herren mit null Ahnung bis an deren Lebensende versorgt.Mein Liebermann!
Schwesig und Verteidigungsressort, hierauf soll Gabriel vehement bestanden haben, der "von Gleichberechtigung nicht nur habe reden wollen".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regensommer 01.12.2013, 18:27
12. Lauterbach

wegen der Frauenquote auf die höchste Fachkompetenz in Sachen Gesundheit verzichten. So ist das mit dieser mistigen Quote - sie macht nicht immer Sinn.

Hoffentlich leiden wenigstens Frauen und Männer zu gleichen Teilen über den Murks der gegenwärtigen Gesundheitspolitik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maya2003 01.12.2013, 18:29
13.

Zitat von sysop
Es ist alles klar - aber verraten wird nichts: Mit ihrer Geheimhaltung in Sachen Kabinettsliste stellen die drei Parteichefs Merkel, Gabriel und Seehofer ihre Leute auf die Probe. Gerade für die Wackelkandidaten ist das Warten quälend. Wer dürfte am Ende zu den Enttäuschten zählen?
Aus süddeutscher Sicht ist das Übergewicht der Niedersachsen in der SPD ziemlich auffällig. Gabriel sollte nicht nur an das Gleichgewicht Mann-Frau denken sondern auch daran daß es die SPD im Süden immer noch gibt - auch wenn es manchmal schwerfällt das zu glauben :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heidi1-preiss 01.12.2013, 18:32
14. Übrigens

Zitat von asdf01
Danke und respkekt für diese ehrlichen Worte, Herr Lauterbach. Endlich spricht mal ein bekannter Poltikier über einen der widerlichsten Aspekte der Poltik: POsten werden nach allen denk- und undenkbaren Interessen besetzt, nur nicht nach Qualifikation.
Neue Besen gibts auch im Bereich Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, der wegen der gleichmäßigen Aufteilung der Posten auf die drei Parteien in drei n e u e Ministerien aufgespaltet wird, und zwar
- CSU Bereich Ernährung
- CDU (von der Leyen) Landwirtschaft
- SPD (Zypries) Verbraucherschutz.

Arbeit und Soziales übernimmt der Vize, Gabriel. Steinmeier bekommt das Auswärtige Amt und Schäuble bleibt uns in der bisherigen Position erhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nichtdoch 01.12.2013, 18:38
15. Wesshalb?

Wurde bei der Letzten Bundestags wahl Angela Merkel wieder in den sattel gehoben?
Bin kein Einwohner euerer Republik,auch nicht Wahlberechtigt, muss mich allerdings wundern wesshalb es bei euch so ein Kasperles Theater gibt?
Geheimhaltung um jeder Preiss!Und dann den Waehler vor vollendete Tatsachen stellen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
awoth 01.12.2013, 18:39
16. Gähn!

Ich könnte der Kanzlerin eine Software schreiben, die aus all den Quotenvorgaben eine tolle Regierungsmannschaft ermittelt.
Kompetenz-Schieberegler eingeschlossen.
Was für ein Kaspertheater...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Simon F. 01.12.2013, 18:42
17. Leider...

...wird die SPD-Basis für die GroKo (Große Kotze) stimmen, da sie weiß dass der Laden bei Neuwahlen untergehen und die FDP zurück kommen würde. Dann lieber die Fahne in Wind halten...
Es ist alles so traurig!!
In meinen Augen haben Gabriel und seine Gang nicht nur die SPD und in Teilen die parlamentarische Demokratie auf dem Gewissen. Jetzt haben sie sogar das letzte Fünkchen Vernunft aus Berlin geblasen! Was bitte bringt wem außer diesen 3 Halunken die Geheimniskrämerei bis nach dem Votum?! Lauterbach als Gesundheitsminister wäre ein winziger Trost fürs Volk gewesen... nun gibts NIX außer verlogenen Sch...dreck!
Lebe Wohl Deutschland!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friedensengel 01.12.2013, 18:44
18. Nahles im Kabinett?

20 Semester studiert und mit einem Magister in Germanistik hat sie natürlich alle Voraussetzungen.
Tja, qualifiziert muss man halt sein.
...aber sie schreibt bestimmt die besten und schönsten Briefe der neuen Bundesregierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 01.12.2013, 18:47
19.

Zitat von sysop
Wer dürfte am Ende zu den Enttäuschten zählen?
Der bürger!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8