Forum: Politik
Merkels Kanzlerkandidatur: Weiter, immer weiter - aber wohin?
Getty Images

Endlich ist es raus, Angela Merkel will es nochmal wissen. Ihre Chancen auf eine vierte Amtszeit sind gut. Aber die Kandidatur birgt Risiken: für sie selbst, ihre Partei - und das Land.

Seite 23 von 36
kurosawa 20.11.2016, 18:25
220. Alternativlos!?

...ich wüsste nicht wer den job sonst übernehmen sollte, trotzdem sollte man in D über eine Begrenzung der Amtszeit wie in Amerika nachdenken. Würde der Demokratie sicher zugute kommen.

Beitrag melden
WellenBeobachterHH 20.11.2016, 18:26
221. Wachstumsdogmatikerin geht in 4.Runde

In meinem Umfeld schütteln die Leute nur noch den Kopf und lachen über den ganzen Politikbetrieb. Frau Merkel, so gut sie auch auf der persönlichen Ebene agieren mag, glaubt unbeirrt an die Allzweckwaffe Marktwirtschaft. Dabei sollte jedem längst klar sein, dass es kein unbegrenztes Wachstum geben kann. Davon abgesehen sind die Wege der Modernisierung unter warenförmigen, kapitalistischem Vorzeichen längst destruktiv geworden und zerstören den ganzen Planeten. Menschen sterben auch durch deutsche Waffen und deutsches Geld. Alles normal. "Deutschland geht es gut".
Das fehlen von echten Visionen und Ideen war noch nie so offensichtlich wie bei der deutschen Kanzlerin.

Beitrag melden
Xantos73 20.11.2016, 18:26
222. Merkelmüdigkeit...

wird dann das neue Unwort des Jahres 2017. Ja, so ist das wohl mit der Macht, hat sie erst ein mal Besitz von einem Ergriffen, dann kann man nicht mehr los lassen. War bisher bei den meisten Menschen bis auf ein paar Ausnahmen zu beobachten. Bis zum bitteren Ende. Kein Mensch ist unverzichtbar, auch wenn sich das Umfeld und er selbst das gern einreden möchten. Deutschland bräuchte neuen frischen Wind, aber mit Frau Merkel ist das nicht zu erwarten - Und noch mal 4 Jahre - ich prohpezeie das werden die längsten gefühlten Jahre nicht nur für die alte Dame sondern für uns alle.
Viel schlimmer finde ich das es so gar keine Alternative, vorallem wählbare zu Ihr gibt. Wenn wir schon einen Mann wie Steinmeier als BP bekommen - meine Güte ist das Farblos in Berlin geworden. Manchmal erinnert mich das an die DDR-Zeit - das ZK war auch hoffnungslos überaltert. Aber wie heißt es so schön - jedes Volk bekommt die Regierung die es verdient. Auf meine Stimme wird die grand Dame Merkel jedoch verzichten müssen so wie in der Vergangenheit auch, denn ich halte nicht all zu viel von Ihr.

Beitrag melden
Chasqui 20.11.2016, 18:26
223. Gute Nacht Deutschland . . .

. . . uns bleibt auch nichts erspart.
Eine machtgierige Frau die sich für alternativlos hält. (folgt mir nach, ich mache alles richtig!). Die Fehler wurden ja im Forum schon aufgezählt, die durch ihre falsche Politik für Deutschland entstanden sind.
Hatte sie nicht gesagt, dass 10 Jahre genug sind?
Danke Frau Merkel, dass sie sich hiermit (ebenfalls alternativlos) zur besten Wahlhelferin der AfD gemacht haben!! Armes Deutschland!!

Beitrag melden
caty24 20.11.2016, 18:27
224. Die CDU macht sich damit kein Gefallen.

Eine Putinhasserin,EU Spalterin ,Trump Beleidigerin
Gibts nichts anderes im Angebot?Jeder Supermarkt hat mehr Auswahl.
Und langweilig ist sie auch noch.

Beitrag melden
berniesick 20.11.2016, 18:27
225. Spätestens 2021 ...

stehen die CDU und SPD vor dem Scherbenhaufen, da unser Land an der lähmenden Großen Koalition und ihrer Unfähigkeit das Land in wichtigen Teilen zu reformieren, zerbrechen wird.

Beitrag melden
tangentiale 20.11.2016, 18:28
226. Weiter,immer weiter....

Wird sind doch nicht beim Fußball.Die Frau hat schon genug Schaden angerichtet(Eurokrise,Flüchtlingskrise,Europa zerbröckelt etc.),der Herr bewahre uns vor noch mehr Schaden.Die selbsternannten Volksparteien scheinen nichts aber auch gar nichts gelernt zu haben.Darum weiter immer weiter ins Verderben.

Beitrag melden
Tschaisskowsky 20.11.2016, 18:28
227. Titel ? : Meinen Vater würd es freuen...

Ich bin nicht sonderlich überrascht, dass Merkel erneut kandidiert. Und ich stimme auch nicht anderen Forumsteilnehmer zu, dass andere Parteimitglieder weggebissen wurden: Dies sind wohl eher parteiinterne Rangeleien um eine Position, die inhaltlich auch mit anderen Leuten aus der CDU gleich gelaufen wäre. Mit anderen Worten: Ein CDU-Kopf hätte genau die gleiche Politik umgesetzt, egal ob der Kopf Merkel, Koch oder Merz gehießen hätte (z.B.).

Was ich bei der CDU denke: Sie sind da fester dranhaltend was die Führung angeht. Ich vermute, dass dies etwas mit dem Christsein zu tun hat (und der christlichen Kirche, da werden Positionen einmal vergeben, und dann hält man daran fest, weil: War einmal gut so, und muß/wird auch gut bleiben).

Darüber hinaus: In der BRD gibt es keine Amtszeitbegrenzung für Kanzler. Es gibt keinen gesetzliche Notwendigkeit, eine Amtsabgabe zeitlichbezogen vorzubereiten.

Beitrag melden
DJ Bob 20.11.2016, 18:29
228.

Zitat von ulrich_loose
wie es mit den "Schutzsuchenden" im nächsten Jahr aussieht und wie offen die Presse darüber berichtet - also ohne die tägliche Dosis "Gerettet" sondern in realen Zahlen wie beispielsweise "700.000 Asylanträge in den ersten neun Monaten 2016 gestellt". Sollte das nicht DEUTLICH besser werden, könnte der "Modernitätsverlierer" zur Erkenntnis kommen "...dann ist Frau Merkel nicht mehr meine Kanzlerin"...
Schon das Wort Modernitätsverlierer ist eine Frechheit gegenüber die Menschen in diesem Land die ohne Schuld abgehängt worden sind.

Denn Modernitätsverlierer heisst für mich ihr dumme dumme weisse alten Männer vorallem aus Ost Deutschland seit zu dumm für diese Welt
Oh ich hab den dicken Bauch vergessen bei den weissen alten Mann
Aber diese Frau vergeisst eins ein Modernitätsverlierer "can be on the wrong or right side of a gun" sein

Das riecht geradezu nach eine neue Stadt Guerilla

Beitrag melden
crazy_swayze 20.11.2016, 18:29
229.

Sie hat sich 1,5 Mio. zukünftige potentielle Dankbarkeitswähler gesichert. Die macht noch 20 Jahre so weiter. Es braucht einen Denkzettel.

Beitrag melden
Seite 23 von 36
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!