Forum: Politik
Merkels Rückzug und die SPD: Kalt erwischt
Getty Images

Wahlpleite in Hessen, GroKo-Gegner mit Oberwasser - und dann noch der clevere Rückzug der Kanzlerin vom CDU-Vorsitz: Die SPD wird heftig durchgeschüttelt. Und reagiert: ratlos.

Seite 7 von 18
MarieMm 29.10.2018, 19:54
60. SPD braucht keiner mehr

Daher löst Euch auf. Und solche arroganten Figuren wie Nahles oder Scholz oder Dreyer und der ganze übrige Haufen sind total überflüssig und nur noch peinlich. Kein Mensch braucht Euch mehr. SPD - LOL
Ach, übrigens Herr Scholz: haben Sie nicht erst vor einigen Tagen Steuererleichterungen abgelehnt? na Sie sind ja sozial. SPD - LOL

Beitrag melden
wm0696 29.10.2018, 19:55
61. Kein Wunder....

Im ernst, wer wundert sich bei einer solchen, völlig farblosen Parteivorsitzenden überhaupt noch über das Abschneiden der SPD? Frau Nahles wird völlig überschätzt aber sie klebt an ihrem Stuhl. Nur weiter so, mit dieser Frau an der Spitze reicht es in 3 Jahren noch für 15%. An anderer Stelle hätte so jemand schon lange den Hut nehmen dürfen, aber bei der SPD.... und dabei sollte doch alles besser werden, endlich eine Frau an der Spitze, da muss es doch funktionieren. Aber leider.....

Beitrag melden
happy2010 29.10.2018, 20:01
62.

So ist das eben
Wie bei
CDU
CSU

Nahles, Scholz, Seehofer Dobrint Scheuer Merkel und Co wollen unbedingt den Karren aus dem Dreck ziehen, erkennen aber gar nicht, dass die selber der "Dreck" sind, aus dem gezogen werden soll

Oder können diese Personen nur einfach nicht loslassen?

Beitrag melden
hanfbauer2 29.10.2018, 20:03
63. tja so ist das halt mit der Glaubwürdigkeit...

aufbauen dauert eine gefühlte Ewigkeit, verspielt ist die Glaubwürdigkeit in Sekunden.
Die innerparteiliche Diskussion in der SPD greift mal wieder zu kurz: natürlich bringt es nix ständig die Vorsitzenden auszutauschen (wenn gleichzeitig der neoliberale Kurs beihalten wird).
Aber nur mal angenommen die SPD würde sich tatsächlich für die Sauereien entschuldigen die sie (zusammen mit den Grünen!) in der Schröder-Ära durchgeboxt hat: wäre das mit der jetzigen Führung glaubwürdig?
Eine Erneuerung geht daher nur mit einer Entschuldigung und neuen Zielen und Programmen, die aber gleichzeitig von neuem Spitzenpersonal transportiert werden müssen um langsam und mühsam neue Glaubwürdigkeit aufzubauen. Mit Nahles, Scholz & Co. ginge es nur weiter nach unten - selbst wenn sich die SPD wieder mehr um die "kleinen Leute" kümmern würde.

Beitrag melden
adal_ 29.10.2018, 20:03
64. In der falschen Partei

Zitat von xcountzerox
Kühnert kann ja jetzt sofort zeigen, was er kann. Er ist im HartzIV-Ausschuss. Die von Schröder eingeführten und über 15 Jahre von der SPD weiter gefeierten Sanktionen, einfach abschaffen. Stegner hat sich in letzter Zeit regelmäßig dazu positiv geäußert.
Na, wenn Stegner das sagt. Im Koalitionsvertrag steht jedenfalls nix von Sanktionen abschaffen.
Vielleicht sollte Kühnert zu den Grünen wechseln. Die wollen nämlich schon lange die Hartz-IV-Sanktionen abschaffen und zwar komplett und nicht nur teilweise. Auch sonst wollen sie die Agenda 2010 kräftig umkrempeln.

Beitrag melden
Elrond 29.10.2018, 20:07
65. Ich kann nicht erkennen

Dass Frau Nahles die Partei wieder nach vorne bringen wird. Sie ist bereits nach sechs Monaten gescheitert. Sie sollte der SPD den Gefallen tun und zurücktreten, damit auch in dieser Partei eine Erneuerung eintreten kann. Auch wenn Sie sehr viel für Ihre Partei getan hat, so ist der freie Fall nach ihrer knappen Wahl zur Parteivorsitzenden nicht zu übersehen.

Beitrag melden
rainer_d 29.10.2018, 20:08
66. Die SPD Wähler

sind ja, sofern sie nicht bereits verstorben sind, schon noch da. Nur sind sie zu einem wahrscheinlich nicht unbeträchtlichen Teil bei der AfD gelandet.
Die zurückzuholen dürfte für die SPD unmöglich sein, mit dem Personal und den Themen die sie aktuell hat.

Das ist traurig, aber sollte die verantwortlichen Personen denn auch nicht wirklich überraschen.

Beitrag melden
anja-boettcher1 29.10.2018, 20:09
67. Nein - die Politik ist das Problem, nicht die Verpackung!

Ich gehöre zu vielen Millionen Menschen die eine SPD wie unter Brandt und Egon Bahr, auch noch unter Vogel, wohl hätte wählen mögen und gewählt hat - aber keine SPD, die sich in jede Kriegs- und Konfrontationspolitik mit wehenden Fahnen treiben lässt!

Und eine SPD, die für eine soziale Einheit in Europa steht. Diese hier hat der Union geholfen, vor allem Schäuble willfährig geholfen den sozialen Frieden in Deutschland und Europa zu zertrümmern und gleichfalls den nach 1989 geschenkten Frieden in Europa. Auch der Zerschlagung des Nahen Osten, von dem die vielen Geflüchteten künden, haben diese Sozialdemokraten nichts mehr entgegengesetzt.

Alles dies können sie sofort anpacken. Sie tun's aber nicht! Ein Drittel der Deutschen haben inzwischen Angst vor einem großen Krieg. Was tun sie gefälligst dagegen? Sie haben gerade das Auswärtige Amt mit einem Mann besetzt, der laut geröhrt hat, er sei nicht wegen der Ostpolitik Brandts und Bahrs und der Friedensbewegung in die SPD eingetreten. Wie kann man so instinktlos sein?

Beitrag melden
haralddemokrat 29.10.2018, 20:10
68. Auch Nahles

muss zurück treten und zwar sofort. Sie ist ebenfalls für das Wahldebakel der SPD verantwortlich. Eigentlich müsste es Neuwahlen geben. Sie, die Verantwortlichen Politiker, kleben zu sehr an ihren Sesseln und treiben mit ihren inhaltslosen Politik immer mehr Wähler zur AfD oder ist es nicht erschreckend, das vormals SPD Wähler jetzt AfD wählen?

Beitrag melden
Hörbört 29.10.2018, 20:14
69. Glück im Unglück

Zitat von friedrich_eckard
Was jetzt zu geschehen hätte, haben Marco Bülow, Rudolf Dressler, Simone Lange und einige andere knapp und deutlich formuliert...
Man kann von Glück sagen, dass Rudolf Dressler noch lebt, um seiner Partei in dieser Stunde die Leviten zu lesen. Ottmar Schreiner ist ja leider nicht mehr; er würde seinem Laden wohl auch den Kopf waschen.

Indes - Ihre Unkenrufe sind nicht fehl am Platz: Denn wer auch immer und auf welchem "Ticket" in die SPD eintreten sollte, kann im Angesicht der Seeheimer doch jede Hoffnung fahren lassen.

Beitrag melden
Seite 7 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!