Forum: Politik
Merkels Sommerpressekonferenz: Rede zur Lage der verunsicherten Nation
DPA

Angela Merkel beantwortet in Berlin außerplanmäßig drängende Fragen, die Serie von Gewalttaten zwingt sie dazu. Die einstige Flüchtlingskanzlerin muss viel erklären. Und Vernunft verbreiten.

Seite 4 von 64
merrailno 28.07.2016, 09:38
30. Ein

Ja, das ist wahr. Mehr als eine Million Menschen deren Weltbild konservativ, in mittelalterlich, religiöser Anschauung verhaftet, trifft auf eine mehrheitlich konservative, altruistisch religiös motivierte Gesellschaft mit einem Weltbild von Vorgestern.

Was für eine Freude, die Konservativen von Vorvorgestern haben ihre zukünftigen Wähler zwar noch nicht akzeptiert und begriffen das hier ihre geistigen Kinder angekommen sind, dafür jubeln aber mehrheitlich die Pseudolinken zusammen mit der Konservativen von Vorgestern, und feiern ihre Toleranz. Nun, sie sind ebenfalls konservativ sozialisiert und bemerken ihre Dummheit nicht.

Frau Wagenknecht sollte aus der Linken austreten und eine wirlich linke Partei neugründen.

Frau Meiritz das Merkel Fangirl. sollte bei ihren nichtssagenden Trashartikeln übers TrashTV bleiben.

Beitrag melden
guentwag 28.07.2016, 09:38
31. Merkel ist isoliert

Da nützen auch die Lobhudeleien des SPIEGEL-Online nichts: Merkel steht in Europa alleine da. Ihr Flüchtlings-Konzept mit dem Despoten Erdogan funktioniert nicht, ebenfalls die geplante Verteilung der Flüchtlinge auf die europäischen Staaten! Mal ganz davon abgesehen, dass der große Bruder Amerika als wesentlicher Mitverursacher der Nahost-Misere bis heute lediglich ca. 2000(!) Flüchtlinge aufgenommen hat. Wir wollen es WIRKLICH nicht hoffen, aber zu befürchten ist, dass der große Auftritt des IS uns noch bevorsteht. Und dann kann Merkel endgültig abdanken!

Beitrag melden
harry099 28.07.2016, 09:39
32. peinlicher artikel!

wo ist die tiefgehende journalistische analyse geblieben, für die der SPIEGEL einst stand?

Beitrag melden
debaser 28.07.2016, 09:39
33. Rücktritt

Vielleicht tritt sie heute zurück. Das Bier geht den ganzen Abend auf mich.

Beitrag melden
scar17 28.07.2016, 09:39
34. Naja, sie kann auch sagen, dass etwas

aber nur etwas weniger Flüchtlinge kommen, weil sie mit Erdogan eng zusammenarbeitet, sich dadurch erpressbar macht und den menschenverachtenden Umgang Erdogans mit Flüchtlingen toleriert. Vermutlich wurden ja laut eines Artikels sogar Selbstschussanlagen zur Flüchtlingsabwehr an den Grenzen installiert.
Vielleicht haben aber auch alle Glück und Merkel verkündet heute ihren Rücktritt.

Beitrag melden
horstu 28.07.2016, 09:39
35. Konstruierte Gegensätze

Schon immer deklamierten die Herrschenden für sich die "Vernunft", die sie zu weisen und großmütigen Taten anleitete, während der kritische Bürger schon zu allen Zeiten zum verdorbenen, unvernünftigen und gemeingefährlichen Pöbel erklärt wurde. Rede dem Bürger ein, sein Unmut sei Gift, und du wirst einfacher regieren.

Beitrag melden
Bürger Icks 28.07.2016, 09:39
36. Es kann auch sein...

...das es kaum jemanden aus dem "höchst verunsicherten" Volk interessiert, was dieser Wendehals noch so von sich gibt. Als erstes telefonierte sie wohl mal mit Obama. Nicht vielleicht mit Hollande, als betroffenen und direkten Nachbarn.

Im übrigen, kann es sein das es das bayrische Volk ist, welches momentan "höchst verunsichert" ist, und nicht das komplette Deutsche? Warum entscheiden die Medien mittlerweile, wer wie "verunsichert und verängstigt" ist?

Trifft übrigens irgendwie immer noch nicht so ganz zu, wenn man sich mal persönlich umhört, das mit der dem ganzen Volk angedichteten Terrorangst.

Beitrag melden
hajopie 28.07.2016, 09:40
37. Nur mit Schmerzmittel

Frau Dr. Merkels Reden und ihr einschläfernder Gestus bereiten mir - ungelogen ! - physische Schmerzen im Kopf. Ich werde also um 12.30 also eine Ibu nehmen müssen, wenn sie dann um 13.00 Uhr ein neues Kapitel im Märchenbuch aufschlägt.

Beitrag melden
andreasbs75 28.07.2016, 09:40
38. Die Flüchtlinge von heute sind irgendwann auch ein paar Jahre hier

Es soll irgendwie beruhigen, dass die momentanen Probleme nicht direkt mit dem Flüchtlingsstrom vom letzten Jahr zusammenhängen. Ich verstehe aber nicht, weshalb ein Problem in der Zukunft nicht heute schon wahrgenommen werden sollte. Was genau soll denn jetzt besser laufen? Besonders Abschiebungsfrust oder diffuse Unzufriedenheit als Auslöser für Radikalisierung werden sich wohl kaum vollständig vermeiden lassen.

Beitrag melden
Kassandro5000 28.07.2016, 09:40
39. Es reicht

Merkel ist seit 2005 Bundeskanzlerin, seit mehr als einem Jahrzehnt. Sie trägt Verantwortung für all die sexuellen Belästigungen durch Migranten, über die Woche für Woche in den Lokalzeitungen berichtet wird, von überregionalen Medien, SPONs und ZONs geflissentlich ignoriert. Sie trägt die Verantwortung für die importierte Gewalt die von jenen Kulturfremden ausgeht, die sich von Merkels freundlichem Gesicht eingeladen gefühlt haben. Sie trägt Verantwortung für den Terror, dem wir uns ausgesetzt sehen und von dem Würzburg und Ansbach nur die Spitze des Eisbergs sind. Merkel ist als Bundeskanzlerin untragbar geworden und sollte schnellstens zurücktreten.

Beitrag melden
Seite 4 von 64
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!