Forum: Politik
MH17-Abschuss in der Ukraine: Niederländische Experten öffnen Zug voller Leichen
AP

Ein Expertenteam aus den Niederlanden hat zum ersten Mal die Leichen nach dem Flugzeugabsturz in der Ukraine begutachtet. Die Ermittler fordern, die Kühlwaggons mit den Toten aus dem Gebiet der Milizen zu fahren.

sunglider 21.07.2014, 16:49
1. Das sind keine Soldaten

Warum nennt man die eigentlich Seperatisten und nicht bei der richtigen Bezeichnung. Terroristen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Immanuel_Goldstein 21.07.2014, 16:51
2.

Zitat von sunglider
Warum nennt man die eigentlich Seperatisten und nicht bei der richtigen Bezeichnung. Terroristen.
Weil es harmloser klingt und man sie nicht mit Putin auf eine Stufe stellen will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karlson0815 21.07.2014, 16:59
3.

Man hätte gleich nach dem Unglück eine schnelle Eingreiftruppe unter Führung der EU mit + 10.000 Mann schicken sollen, die das Gebiet der Absturzstelle weiträumig absichert und alle Terroristen verhaftet.
Es ist bereits soviel Zeit vergangenen und die Terroristen hatten genug Zeit Beweise zu beseitigen.

Schade, dass die EU nicht das militärische Selbstbewusstein der USA der vor Obama Äre hat. In solchen Situationen wäre das absolut angebracht gewesen.

Es geht immerhin um über 200 Bürger der Europäischen Union, die aller Wahrscheinlichkeit nach von russisch unterstützten Teroristen heimtückisch getötet wurden.
Schade, dass die EU selbst bei einer solchen Situation keine Stärke zeigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sagichned 21.07.2014, 17:04
4.

Zitat von sunglider
Warum nennt man die eigentlich Seperatisten und nicht bei der richtigen Bezeichnung. Terroristen.
Weil es nicht nach Ihrem Gutdünken geht, was Sie für richtig halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nouviso 21.07.2014, 17:33
5. endlich...

...lässt man die experten mal anfangen zu arbeiten. Wurde auch höchste Zeit dass die Separatisten den weg frei machen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mondhell 21.07.2014, 22:32
6.

Zitat von sagichned
Weil es nicht nach Ihrem Gutdünken geht, was Sie für richtig halten.
Ne weil Sie einfach nicht die Wahrheit ertragen können!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mehrgedanken 21.07.2014, 22:46
7. richtig wäre das internationale Recht

Zitat von sagichned
Weil es nicht nach Ihrem Gutdünken geht, was Sie für richtig halten.
und das hat auch Russland mal unterschrieben zu Flugzeugkatastrophen!
Mein Beileid an die Opfer, an die Familien und an die Ermittler am Tag 4-5 von Putins Gnaden... halten Sie mal inne und denken sie nach über die Opfer und Familien?
So etwas unwürdiges wie MH17 hat es noch nicht gegeben, Herr Putin und die Ukraine sind immer noch gut für Überraschungen. Irren Sie sich nicht in der Antwort aus Europa und Asien, das unwürdige Schauspiel hat einen Preis. Man sollte den Luftraum auch von Russland sperren. Der gute Mann muss sich mal konkret äussern und garantieren dass Zivilisten sicher sind-wenn er das nicht kann/will... so what?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anna_ 21.07.2014, 22:58
8. Die Kiewer Regierung...

... braucht keine Aufklärung. Sie beschießen nun Donetzk umso intensiver, um alle für sie unnötigen Spuren zu beseitigen. Übrigens, die Menschen in Donetzk sind keine Terroristen. Sie haben andere Meinung, die niemand hören will. Sie verteidigen sich gegen die ukrainische Armee. Müssen sie auch wohl. In der Armee gibt es viele Söldner, die untereinander Englisch sprechen. Und sie vernichten jetzt das Volk. Warum nennt man sie nicht Terroristen? Die Anwohner sind bei sich zu Hause, in eigener Stadt, die sie verteidigen. Terroristen sind von der anderen Seite. Und alle, die die Kiewer Regierung unterstützen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren