Forum: Politik
Michail Chodorkowski: Der Mann mit den Rubeln
REUTERS

Er ist der prominenteste Ex-Häftling der Welt - doch wer ist Michail Chodorkowski? Mit dubiosen Geschäften verdiente er Milliarden, dann musste er ins Straflager für Vergehen, die bei anderen nie geahndet wurden. In Haft wurde er zur Ikone, doch ein Heiliger war er nie.

Seite 1 von 16
sitiwati 22.12.2013, 08:36
1. schaut

man unter Ikone nach, dürfte Ikone bei Ch nicht besonders angemessen sein, auch als prominentieser Häftling der Welt scheint ein bischen hochgegriffen-und JUbel, weil er 8Monate vor eigentlichen Haftende entlassen wurde, unter Stalin wäre der Mann zB spurlos verschwunden-er. der Ch, aber konnte während seiner Haft mit der Welt komminuzieren, war immer in den deutschen Medien-also was solls ?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pinin 22.12.2013, 08:37
2. Eine einfache Gleichung

Kriminell + Milliardär + Gegner Russlands = Freund Deutschlands = DemokratIn.

Um die Gleichung zu verifizieren bitte die Namen Chodorkowski und Timoschenko einsetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ralphofffm1 22.12.2013, 08:39
3. nur im grossen Stil

Man muss nur im grossen Stil lügen und betrügen. Dann darf man auch als krimineller Ausländer nach Deutschland einreisen. Das ist das wahre Gesicht der Law und Order Fraktion in D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 22.12.2013, 08:45
4. Seit 2 Tagen....

...huldigt SPON und die Springer Presse nun diesem Ex Oligarchen der mit Sicherheit noch Millionen in der Schweiz geparkt hat, kritiklos. Auch seinem Freund Genscher, der ihn aus dem Straflager rausgefholfen hat....komisch wie sehr sich doch SPON immer weiter von kritischer Berichterstattung entfernt hin zur Boulevard Massenverdummung...kein bisschen Hintergrund, kein bisschen Recherche...das was nun in diesem Artikel steht hat man sich wohl aus dem Interent zusammengeklaubt....unglaublich....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jogguitar 22.12.2013, 08:49
5. gangsterepos

ein Schwerverbrecher unterliegt beim Kampf um Unmassen Geld einem anderen. Einen solchen Mann zu idolisieren ist genau so unsinnig wie Putin zu verherrlichen. Dieser war schlichtweg überlegen. Beide gehören nach rechtsstaatlichen Maßstäben weggesperrt. Und die Schergen dahinter gleich mit.

Wegen welcher Summen hat Wulff noch mal sein Amt verloren? oder wegen welcher vermuteten Verfehlungen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nabob 22.12.2013, 08:50
6. Der Klamauk um ihn ist ja auch infantil

Zitat von sysop
Er ist der prominenteste Ex-Häftling der Welt - doch wer ist Michail Chodorkowski? Mit dubiosen Geschäften verdiente er Milliarden, dann musste er ins Straflager für Vergehen, die bei anderen nie geahndet wurden. In Haft wurde er zur Ikone, doch ein Heiliger war er nie.
Und an den wichtigen Dingen wird vorbeigesehen.

Im Vordergrund steht auch nicht, wer dieser Mann war oder ist.

Im Vordergrund hingegen steht, wie der sich neuerdings und für die Dauer der kommenden Olympischen Spiele als liberal gebende ehemalige KGB-Geheimdienstoffizier verhält mit Hilfe seiner Gesinnungsgenossen, unter Aufrechterhaltung von Willkürjustiz und Straflagern jene Leute wegzusperren, die ihm politisch im Wege stehen.

Aber diese Zusammenhänge sind nicht so attraktiv darzustellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prenzlberger 22.12.2013, 08:52
7. wer Chodorkowski...

...als Demokrat bezeichnet, stellt sich mit ihm auf die gleiche Stufe. Mit ihm, der da sagt: "Unser Idol ist Ihre Majestät, das Kapital." Kapital und Demokratie???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jouric 22.12.2013, 08:54
8. Wer hat mehr Rubeln?

Die Macht in Russland duldet keine Konkurrenz. Die Übernahme von Jukos ging nicht mit den rechten Dingen zu. Wie Chodorkowski zu Geld kam, ist Geschichte. Und die Geschichte ist abgeschlossen. Die Enteignung des Jukos Eigentümers bleibt noch offen und noch nicht gerichtlich geklärt. Trotzdem überwiegt die Freude, dass ein Guter frei kam. Übrigens, Merkel hat sich für ihn nach russischen Medienberichten eingesetzt. Der Kampf gegen den mächtigen in Russland ist aussichtslos. Diese haben viel mehr Geld und Macht, was auf Dauer auch ziemlich gefährlich werden kann, wie wir im Beispiel mit Ukraina sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fidel Castro 22.12.2013, 09:02
9. Objektive Berichterstattung?

Zitat von sysop
Er ist der prominenteste Ex-Häftling der Welt - doch wer ist Michail Chodorkowski? Mit dubiosen Geschäften verdiente er Milliarden, dann musste er ins Straflager für Vergehen, die bei anderen nie geahndet wurden. In Haft wurde er zur Ikone, doch ein Heiliger war er nie.
Schön,
dass der Herr Chodorkowski in diesem Beitrag etwas entheiligt wird. Vor allem schön im Hinblick auf wahrheitsgemäße und ausgewogene Berichterstattung.

In der Türkei, einem NATO-Mitgliedsland, einem Land auf der Warteliste der EU, wurden vor nicht allzu langer Zeit in sehr dubiosen Gerichtsverfahren jede Menge Generäle und sonstige der herrschenden Partei und deren oberstem Repräsentanten offenbar unangenehme Personen, einschließlich jeder Menge Journalisten, in Gefängnisse gesteckt.

Wenn ich den Hype um Chodorkowski und Putin einerseits und das nahezu stillschweigende Hinnehmen der Vorgänge in der Türkei gegenüberstelle frage ich mich, was aus objektiver Berichterstattung geworden ist. Aber wahrscheinlich gab es die nie, und sie wird wohl auch nicht so bald kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16