Forum: Politik
Migrations-Vereinbarungen beim EU-Gipfel: Streit über Merkels Rückführungsplan
AFP

Von 14 Ländern will Angela Merkel Zusagen über Gespräche zur Flüchtlingsrückführung haben. Doch zwei Staaten widersprechen vehement.

Seite 10 von 12
MARK 13 01.07.2018, 10:27
90. Ja was nun?

Bei sich widersprechenden Aussagen scheint ja nun irgendjemand die Unwahrheit zu sagen.
Wie immer in solchen Fällen stellt sich dann die Frage: was stimmt sonst alles nicht?

Beitrag melden
sibbi78 01.07.2018, 10:27
91. Wow!

Zitat von alfredo24
Merkel hat offenbar wirklich keine Rückendeckung mehr. Alles sind nur Scheinerfolge. Merkel bezahlt dies alles offenbar mit dem Geld deutscher Steuerzahler, wie beispielweise mit dem Abkommen mit Spanien. Manche Länder streiten dies sogar ab, mit Merkel in Übereinstimmung zu sein. Nun ist es absolut an der Zeit, dass Merkel so schnell wie möglich ihr Amt abgibt. Nur wer soll der Nachfolger sein? Merkel hat alle, die möglich Nachfolger werden könnten, schon seit etlichen Jahren vertrieben, verjagt, befördert. In der CDU gibt es somit niemanden, der Merkel ersetzen könnte, so hat Merkel es geplant, so ist es gekommen. Die einzige Möglichkeit die ich hier sehe ist die CSU, nachdem die SPD vollkommen unfähig ist, einen Kanzler stellen zu können. Leider ist für mich Seehofer dafür zu alt. Jung, erfahren und auf dem richtigen Weg, Deutschland noch irgendwie zu retten, wäre für mich Markus Söder (CSU). Er hat alle Voraussetzungen, die Erfahrung und den Willen Deutschland noch zu retten. Er müsste wohl Deutschland retten vor Bayern regieren vorziehen. Doch Deutschland sollte für ihn einfach wichtiger sein. Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht, Deutschland aus der Abwärtsspirale zu stoppen.
eine 6,2% Partei soll also den Kanzler stellen, weil die SPD (20,5%) zu unfähig ist? WAS ist an Söder so bedeutend? Der Mann ist ein - gelinde gesagt - Autokrat in Bayern und würde es auch im Reich...äh ganz Deutschland sein. Warum nicht gleich die AfD? Die sind auch demokratisch gewählt und Herr Gauland ist doch ein wirklich symphatischer älterer Mann...

Beitrag melden
hsc71@gmx.de 01.07.2018, 10:28
92.

Zitat von GlobalerOptimist
nur mit den Problemen von vorgestern. Ob Prag oder Budapest Leute aus Deutschland oder Italien nimmt ist doch nun wirklich völlig egal. Gelder streichen und schon ist Ruhe. Mich würde eher interessieren, wie man die Außengrenzen schützen will. Gezeter zu diesem Thema hört man seit drei Jahren. Frontex, Frontex ... nur ein Papiertiger und Hirngespinst. Die EU hat keine Ausführungsorgane, kein FBI - es gibt nur ständige Absichtserklärungen. Niemand muss vor dem Parlament Rechenschaft ablegen. Diese EU - das ist Onanie in Reinkulltur.
Sie haben da wohl etwas missverstanden! Nicht Deutschland überweist Geld and die östlichen EU Staaten, sondern die EU aufgrund eines geplanten Haushaltes. Bei der Verwendung des Haushaltes hat Deutschland nur anteilig mitzureden.

Beitrag melden
dr_jp 01.07.2018, 10:29
93. Habe von den östlichen EU-Ländern nichts anderes erwartet

Die östlichen EU-Länder wollen sich mal wieder, wie üblich, aus allem raushalten. Das ist kein guter Stil. Erst alle Vorzüge der EU geniessen, sich dann aber bei kritischen Dingen drücken. Das ist so kein guter Stil. Jedenfalls ist Europa so derart davon entfernt, was man Einigkeit nennt.

Beitrag melden
Gottfried 01.07.2018, 10:35
94. Hat Merkel wirklich dieses Mittel der Desinformation angewendet

und ein Schriftstück verbreiten lassen,dass nach ihren Vorstellungen verfasst wurde, aber nicht mit den Genannten abgesprochen wurde, dann fehlen mir die Worte. Schon beim ersten lesen dieser Zeilen, die wie abgesprochen auf allen Kanälen verbreitet wurden sind, kamen bei mir Zweifel auf. Ausgerechnet ein Urban und die anderen Osteuropäer hätten eingelenkt und damit Merkel den Rücken gestärkt. Richtig ist aber, nur der Finne und Spaniens Sozialisten Chef machen mit, dass sind zwei und nicht 16 .Das war die größte Ente die man in Deutschland hat fliegen lassen.

Beitrag melden
Schmitz70 01.07.2018, 10:40
95. Merkel's Eiertanz

Entweder löst man die Probleme indem man schon mal als ersten Schritt keine Waffen und Unterstützung an die Krisengebiete im Mittleren Osten schickt und sich auch sonst sich nicht den USA so wie van der Leyen einschleimt ODER man erträgt die dann immer weiter kommenden Flüchtlingen aus dem Mittleren Osten. Sarah Wagenknecht erklärt das klar und deutlich. Eugen Drewermann genauso. Gestern gab es die Demo gegen die U.S. Airbase in Rammstein. Aktiv beteiligen und Position beziehen. Am besten direkt vor der U.S. Airbase in Rammstein und den USA zeigen dass sie hier unerwünscht sind. Deutschland muss sich das nicht gefallen lassen. Dafür braucht es auch keine AfD. Dafür braucht es Zivilcourage. Vietnam hat die Amerikaner auch in die Knie gezwungen.

Beitrag melden
hsc71@gmx.de 01.07.2018, 10:55
96.

Zitat von dr_jp
Die östlichen EU-Länder wollen sich mal wieder, wie üblich, aus allem raushalten. Das ist kein guter Stil. Erst alle Vorzüge der EU geniessen, sich dann aber bei kritischen Dingen drücken. Das ist so kein guter Stil. Jedenfalls ist Europa so derart davon entfernt, was man Einigkeit nennt.
Deutschland mit seinen offenen Grenzen lädt Migranten aus aller Welt ein und viele folgen dieser "Einladung". Die östlichen Länder sind für diese Politik nicht verantwortlich und halten sich entsprechend heraus, was auch ihr gutes Recht ist. Diese Migranten sind größtenteils nur wegen dieser weltoffenen deutschen Politik ante portas und somit ein deutsches, hausgemachtes und gewolltes "Problem". Aus diesem schizophrenem deutschen nun ein europäische Problem machen zu wollen ist schon wirklich ein bisschen dreist.

Beitrag melden
thinking_about 01.07.2018, 10:57
97. Das kommt dabei heraus

Zitat von Dengar
Auch Ungarn und Polen dementieren ein Abkommen. Das Kartenhaus fällt zusammen. https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-07/asylstreit-ruecknahme-abkommen-migration-polen-angela-merkel-union
Wenn man die inzwischen schon legendären Nachtsitzungen durchzieht, wo nur noch mit halbem Ohr wahrgenommen wird und übermüdet der eine den anderen glaubt, über den Tisch zu ziehen können. Dann noch nicht ganz sattelfest in der Fremdsprache und schon ist das ist das Chaos perfekt.
Derzeit tagen CDU und CSU in getrennten Sitzungen.

Beitrag melden
udo88 01.07.2018, 10:59
98. Ach so, verstehe.

Zitat von fatal.justice
Nachdem die tschechischen und ungarischen Machthabenden still zusahen, wie ihre talentierte Jugend gen Westen floh, verrammeln sie die Grenzen, damit auch ganz bestimmt kein IQ-Punkt hinzukommt. Clever. Sollen sie alle mit ihrem kindischen Nationalstolz in Ehrfurcht ergrauen. Flaggen schwenken wird schon genügen, wenn der große Gong erklingt.
Meinen Sie damit die zahllosen studierten Spitzen- und Fachkräfte aus Somalia, Nigeria, Sudan und Eritrea die laut BAMF Statistik zu zwei Dritteln Analphabeten sind und noch nie eine Schule besucht haben? Ja da wird natürlich Tschechien und Ungarn untergehen wenn sie nicht schnellstens für diese Menschen alle Grenzen öffnen. Danke für den intelligentesten Kommentar des Tages. Soviel Fachwissen und Kompetenz. Faszinierend.

Beitrag melden
blumstajn 01.07.2018, 11:08
99. Polen und Ungarn haben auch widersprochen

Merkel wurde mit dem Spruch bekannt, Putin lebe in seiner eigenen (geschlossenen) Welt. Jetzt scheint es, dass es Merkel ist, die in realitätsfern in ihrer Phantasiewelt lebt. Oder verbreitet sie bewusst fake news? Etwas, was man auch den perfiden Russen zugeschrieben hat. Merkel hat einen grossen Schaden Deutschland zugefügt. Zudem macht sie die deutsche Politik total unglaubwürdig. Wo sind jetzt ihre Forderungen, Unfarn und Polen sollen 200.000 Euro für jeden abgewiesenen Flüchtling zahlen, und ähnliches unqualifiziertes Geschwätz? Deutschland hat es nicht verdient sich in eine so widersinnige Sackgasse führen zu lassen.

Beitrag melden
Seite 10 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!