Forum: Politik
Militäreinsatz: Luftangriffe auf Libyen schon in wenigen Stunden möglich

In Libyen überschlagen sich nach der Uno-Entscheidung für einen Militäreinsatz die Ereignisse: Gaddafis Streitkräfte beschießen Misrata, die Rebellen-Hochburg Bengasi*soll gestürmt werden. Während Frankreich ein schnelles Eingreifen forciert, meldet Bundesaußenminister Westerwelle Bedenken an.

Seite 3 von 41
Backpacker 18.03.2011, 10:10
20. Sicherheitsratsitz für Deutschland

so wird das nichts mit einem dauerhaften Sitz im Sicherheitsrat, wenn man sich gleich bei der ersten wichtigen Entscheidung der Stimme enthält. In so einem Fall stimmt man entweder dafür oder dagegen! Das gilt auch für die BRIC Kollegen...
Und nur weil man den Fehler gemacht hat bei nicht Öl-Staaten so einzugreifen (Sudan, Ruanda...) wiederholen wir den bei Libyen auch? Was ist das für eine Logik?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
persona-non-grata 18.03.2011, 10:11
21. Auf Thema geantwortet

Zitat von sysop
In Libyen überschlagen sich nach der Uno-Entscheidung für einen Militäreinsatz die Ereignisse: Gaddafis Streitkräfte beschießen Misrata, die Rebellen-Hochburg Bengasi*soll gestürmt werden. Während Frankreich ein schnelles Eingreifen forciert, meldet Bundesaußenminister Westerwelle Bedenken an.
Westerwelle meldet Bedenken an?
Ja, Guiiido, das Leben ist kein Pornofilm. Und bei einem Militäreinsatz werden Waffen eingesetzt. Und da sterben Menschen. Und da kann auch mal was schiefgehen.

Was ist das eigentlich für ein entsetzlicher Laschzocker, den wir da als Außenminister haben?
Eine Schande ist dieser Mann. Amerikaner, Franzosen und Engländer riskieren ihr leben, um ein unterdrücktes Volk vor einem Massenmörder zu retten - und westerwellem "meldet Bedenken an".
Wenn ich Deutscher wäre, würde ich mich in Grund und Boden schämen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sackaboner 18.03.2011, 10:11
22. Til

Um Herrn Westerwelle zu beruhigen, könnte die UN ja Deutschland die Sonderaufgabe übertragen, in Libyen nur Brunnen zu bohren und Polizisten auszubilden. Im übrigen bin ich der Meinung, dass Deutschland, so wie es sich zur Zeit auf der Welt präsentiert, - opportunistisch bis zum Abwinken und nur den Lobbyisten der Wirtschaftsmächtigen hörig - auf absehbare Zeit keinen ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat übernehmen sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Madagaskar 18.03.2011, 10:11
23. Es wurde schon zu lange gewartet

Da sieht man, wie verlogen und verdorben Westerwelle & Co. sind. Da braucht ein Volk dringend Hilfe und man lässt diese Menschen im Stich. In Afghanistan, wo uns niemand will, dort müssen wir unsere Freiheit verteidigen. Offensichtlich hat Westerwelle Angst Gaddafi keine Waffen mehr verkaufen zu können. Geschäft vor Menschenleben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TYLER0906 18.03.2011, 10:12
24. Typisch Regierung Merkel...

vor Wochen war Westerwelle noch der Meinung das man über ein Flugverbot nachdenken sollte und je wahrscheinlicher es wurde desto zurückhaltender wurde unsere Regierung:

http://www.tagesschau.de/ausland/gaddafi262.html

Jetzt wo alle Forderungen erfüllt wurden: UNO + Arabische Liga fordern Flugverbot (übrigens der große Unterschied gegenüber dem IRAK meine lieben GUTMENSCHEN) und 2 Arabische Staaten beteiligen sich vermutlich sogar an der Aktion, will unsere Regierung keinen Krieg riskieren. Warum auch, stehen ja Wahlen an und mit dem Atomkraften werken hat Merkel schon genug Erklärungsnöte. Wären KEINE Landtagswahlen würden wir uns an der Flugverbotszone beteiligen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Roßtäuscher 18.03.2011, 10:13
25. Es erweist sich immer wieder - Deutschland hat Politiker, die können weder Kanzler..

Zitat von sysop
In Libyen überschlagen sich nach der Uno-Entscheidung für einen Militäreinsatz die Ereignisse: Gaddafis Streitkräfte beschießen Misrata, die Rebellen-Hochburg Bengasi*soll gestürmt werden. Während Frankreich ein schnelles Eingreifen forciert, meldet Bundesaußenminister Westerwelle Bedenken an.
noch können sie Außenminister.Man ist schließlich Nato-Mitglied, dann können doch wohl einige Eurofighter zur Übung mit scharfen Kanonen und Raketen ein paar Runden mitfliegen. Das Öl aus Libyen wird schon wieder sprudeln.

Es hört sich fast so an, als würden von unseren Politikern einige mit Gadhafi ins Bett gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grochim 18.03.2011, 10:14
26. Freiheit, Gleichheit, Kriegsgeilheit

Nachdem er in der Gunst seiner Wähler abgestürzt ist, versucht es der kleine Napoleon auf die populistische Tour. Man kann nur hoffen, dass sich der deutsche Michel so gut es geht aus diesen Konflikt raus hält. Libyen befindet sich in einem Bürgerkrieg und ist tief gespalten. Militärische Interventionen werden von einem großen Teil der Libyer als Besatzungsversuche gedeutet werden, nicht zuletzt wegen der sich dort befindlichen Ölquellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zobernig 18.03.2011, 10:15
27. Schande über Deutschland

Deutschland möge in den nächsten jahren nie wieder darüber reden anderen Ländern in der Entwicklung zu einer Demokratie beizustehen. Hier wurden wirtschaftliche Aspekte ganz klar über denen von Menschenleben / Demokratie gestellt. Respekt vor den Franzosen, Briten und auch den USA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernd.Brincken 18.03.2011, 10:15
28. Deutsche Soldaten?

Wie kommt unser Außenminister auf die Idee, eine Stimme im Sicherheitsrat sei gleichbedeutend mit der Verpflichtung, selbst Soldaten in das Krisengebiet zu senden?

Die anderen nicht-ständigen Mitglieder des Gremiums werden dies ja häufig auch nicht tun wollen oder können, zB Gabun, Kolumbien, Portugal, Südafrika ...
Kann es sein, dass nach dem Verteidigungsminister nun auch der Außenminister eine gewisse Nachlässigkeit zeigt, sich die fachlichen Grundlagen seines Amtes anzueignen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alijak 18.03.2011, 10:15
29. Bedenken?

Ich melde dann mal "Bedenken" an der Zurechnungsfähigkeit unserer Regierung an. Also dieser Einsatz ist ja mal mehr als gerechtfertigt... Anders als im Irak (Völkerrechtswidrig) und in Afghanistan (Trotz UN-Resolution im Grunde eine US-Initiative), geht der Wunsch nach Intervention/Hilfe hier eindeutig vom Volk aus!!
Es ist einfach nur ekelhaft zu sehen wie unsere Regierung sich aus der Verantwortung stielt. Immerhin setzt Gaddafi auch deutsche Waffen gegen sein Volk ein.
Deutschland auf einer Linie mit Russland und China, was soll man noch mehr dazu sagen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 41