Forum: Politik
Militäreinsatz in Syrien: Cameron fordert schnelles Eingreifen von Obama
AFP

Barack Obama erwägt nach dem verheerenden Giftgasangriff in Syrien einen Militärschlag gegen Diktator Assad. Der britische Premier Cameron drängt den US-Präsidenten zum Handeln: Die Intervention müsse schnell erfolgen. Im Gespräch ist ein einmaliger Angriff von Nato-Schiffen auf Stellungen des Regimes.

Seite 1 von 61
wichtiger Kommentar 26.08.2013, 10:45
1. Cameron fordert ....

der sollte erstmal im eigenen Land aufräumen bevor er es woanders versucht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
musikimohr 26.08.2013, 10:47
2. Cameron und Obama brauchen diesen Krieg

Cameron und Obama brauchen diesen Krieg - niemand sonst.
Viele werden sterben, sogar eigene Leute werden geopfert.
Warum?
Um vom NSA-Skandal abzulenken, der so weit gediehen ist, dass beide keine Zukunft mehr haben.

Noch weiß man nicht, wer Giftgas eingesetzt hat, aber man weiß schon, dass man in den Krieg will. Auf jeden Fall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freethefreedomofpress 26.08.2013, 10:49
3. Stolz schreibt die Presse Geschichte

Ein flächendeckender, blutiger Krieg rollt an und die deutsche Presse inkl. Spiegel kann sich selbst auf die Schulter klopfen, denn sie haben massiv dazu beigetragen. Yes, this means you, too!!
Sobald ausländische Intervention erfolgt könnt ihr euch freuen, denn das Blut der Kinder und Frauen in Syrien, Libanon und dem Iran klebt an EUREN Händen, ihr lieben selbstverherrlichenden "Journalisten"
Wenn ich nicht glauben würde, dass der Allmächtige Schöpfer alles sieht und jedem den entsprechenden Lohn für das seine geben wird, hätte ich keine Hoffnung, dass jemals Gerechtigkeit ausgeübt würde. Aber ihr bekommt euer Los noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juliusb 26.08.2013, 10:49
4. Wer soll hier eigentlicht verarscht werden?

Wie wäre es mal mit einem USA/GB-kritischen Artikel?
Seit Monaten versorgen beide Länder die Rebellen mit Waffen und Know-How, halten den Krieg so überhaupt am Leben und Treiben die Assad-Regierung von der man weiß, dass sie über das wahrscheinlich größte Chemie-Waffenarsenal im nahen Osten verfügt immer weiter in die Enge. Werden diese dann eingesetzt empört man sich und tut so als würde man jetzt anfangen zu intervenieren - Also bitte wer soll das noch glauben??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maya2003 26.08.2013, 10:50
5.

Zitat von sysop
Barack Obama erwägt nach dem verheerenden Giftgasangriff in Syrien einen Militärschlag gegen Diktator Assad. Der britische Premier Cameron drängt den US-Präsidenten zum Handeln: Die Intervention müsse schnell erfolgen. Im Gespräch ist ein einmaliger Angriff von Nato-Schiffen auf Stellungen des Regimes.
"Camerons Außenminister William Hague betonte, dass für eine Militärintervention nicht unbedingt ein Uno-Mandat notwendig wäre. Es sei "möglich", ohne einen einstimmigen Beschluss des Sicherheitsrats zu handeln, sagte er der BBC."

Ich möchte die Reaktion von Cameron oder Obama sehen wenn es den Chinesen eines Tages gefällt exakt genauso zu handeln wie die Neokolonialisten aus Washington und London heute.
Die "Empörung" wäre grenzenlos und der Weltfrieden in Gefahr.

Was für doppelzüngige Heuchler und Lügner. Hoffentlich widersteht Merkel den "Befehlen" der Freunde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unumvir 26.08.2013, 10:50
6. die können es ja gar nicht erwarten

mal wieder einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg vom Zaun zu brechen.

Ekelhaft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widder58 26.08.2013, 10:51
7.

Zitat von sysop
Barack Obama erwägt nach dem verheerenden Giftgasangriff in Syrien einen Militärschlag gegen Diktator Assad. Der britische Premier Cameron drängt den US-Präsidenten zum Handeln: Die Intervention müsse schnell erfolgen. Im Gespräch ist ein einmaliger Angriff von Nato-Schiffen auf Stellungen des Regimes.
Cameron gehört vors Kriegsverbrechertribunal. Planung und Ausführung eines Angriffskrieges - dabei mißbräuchliche Nutzung des Verteidigungsbündnisses, welches nur im Falle eines Angriffs auf Mitgliedsstaaten eingesetzt werden darf - und bei Obama ist das mindeste der Entzug des Friedensnobelpreises. Auch die US Kriegstreiber handeln auf drängen der Israelis ohne jeglichen Beweis- wie üblich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter.Lublewski 26.08.2013, 10:51
8. Obamas Pudel

Ja sicher, Obamas Pudel überholt seinen Herrn und Meister sogar noch. Dem kann es nicht schnell genug gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lkm67 26.08.2013, 10:51
9. Es ist nicht zu fassen!

Zitat von sysop
Barack Obama erwägt nach dem verheerenden Giftgasangriff in Syrien einen Militärschlag gegen Diktator Assad. Der britische Premier Cameron drängt den US-Präsidenten zum Handeln: Die Intervention müsse schnell erfolgen. Im Gespräch ist ein einmaliger Angriff von Nato-Schiffen auf Stellungen des Regimes.
Es ist widerlich das es noch innerhalb der EU Regierungschefs vom
Charakter eines Camerons gibt.

Ich schlage vor das das UK aus der EU austritt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 61