Forum: Politik
Militäroffensive in Syrien: Assad schickt 30.000 Soldaten gegen Aufständische

Das syrische Regime hat*im Norden des Landes einen großangelegten Militäreinsatz begonnen - nur wenige Kilometer von der türkischen Grenze entfernt. Tausende Menschen sind in die Türkei geflüchtet.

Seite 1 von 8
Die_Sonne 10.06.2011, 10:14
1. Die Welt ist klein

Zitat von sysop
Das syrische Regime hat*im Norden des Landes einen großangelegten Militäreinsatz begonnen - nur wenige Kilometer von der türkischen Grenze entfernt. Tausende Menschen sind in die Türkei geflüchtet.
Ist das die vorbildiche Führung eines muslimischen Staates?

Die Waffen gegen das eigene Volk einzusetzen?
Ich finde das abscheulich.

Man sollte sich in Europa auch überlegen, sollche Konfliktländer zu Grenzländern der EU zu machen?!?!?

Die Flüchtlinge der Türkei würden dann z.B. zu Flüchtlingen Deutschlands, wohin viele streben würden.

Alles hängt mit allem zusammen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas58 10.06.2011, 10:18
2. Syrien ist nicht Libyen

hier zeigt sich die ganze Verlogenheit unserer Realpolitik

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.n.n 10.06.2011, 10:24
3. Wahnsinn

Es ist für mich schockierend was in Syrien "abgeht"!!!! Dank diverser Gruppen auf Facebook/Twitter können/werden diese Gräueltaten nicht unter den Tisch gekehrt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bengurion 10.06.2011, 10:28
4. Telegramm

Libyen - Ölreserven 41 Milliarden Barrel = Intervention
Syrien - Ölreserven 2,4 Milliarden Barrel = Keine Intervention

Verantwortete Außenpolitik kann so einfach sein...

(Um nicht missverstanden zu werden: damit rede ich keiner weiteren bewaffneten Intervention das Wort. Aber was die "hehren" Gründe für die Intervention in Libyen angeht, habe ich da mehr als Zweifel.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gereon 10.06.2011, 10:29
5. In der ausländischen Presse...

Zitat von sysop
Das syrische Regime hat*im Norden des Landes einen großangelegten Militäreinsatz begonnen - nur wenige Kilometer von der türkischen Grenze entfernt. Tausende Menschen sind in die Türkei geflüchtet.
In der ausländischen Presse ist weniger verbrämt zu lesen, daß die NATO, wenn sie grade daunten zu Gange ist, auch gleich Syrien mit fertig machen möchte.

Was an solchen Artikeln wahr ist, und was nicht, wird man erst hinterher wissen. Mir ist das zu einseitige Berichterstattung die deutlich auf die Akzeptanz der Bevölkerung für ein weiteres UNO-Mandat abzielt. Das Deutschland hier besonders zu ebarbeiten ist, sollte noch von der Libyen-Resolution bekannt sein, bei der man aus einer Flugverbotszone einen regelrechten Offensivkrieg ableitete.

Russland ist darob schon sehr verstimmt und verurteilt die Bemühungen der NATO um Syrien scharf. Dabei wird unverholen zur Sprache gebracht, daß man a) nicht glaubt, daß die Demonstranten von sich aus so aggressiv wurden und auch an Waffen kamen, daß über die Polizei Gräuelgeschichten verbreitet werden und das die Oppositionellen von dre USA finanziert uns aufgestachelt werden.

Russland hat einen Marinestützpunkt in diesem Land und gedenkt nicht, diesen aufzugeben.

Wir sollten Vorsichtig sein, es könnte sein, daß man den ganzen Nahen Osten in Brand stecken will, um von den Wirren zu profitieren. Amerika braucht dringend einen neuen großen Krieg mit Notstandsgesetzen, sonst geht das Land Pleite (ist es eigentlich schon) und bricht auseinander.

Wenn so ein Koloß umfällt, ist es gut, sich davon etwas wegzuhalten und eigenständige Politik zu machen. Und vor allem alles dreifach überprüfen, was man von deren Geheimdiensten an 'Erkenntnissen' präsentiert bekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GeistderWelt 10.06.2011, 10:31
6. Mal ne Frage

Wieso heisst es in Syrien Aufständische und nicht Freiheitskämpfer und wo bleibt die UNO, bzw der Napoleon für Arme aus Frankreich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BingoBongoMan 10.06.2011, 10:51
7. Militäroffensive?

Bürgerkrieg kann es ja nicht sein, weil es da kein Militär, geschweige Militäroffensiven gibt. Polizeiarbeit zur Herstellung der öffentlichen Ordnung kann es ja auch nicht sein, weil man gegen Kriminelle keine MIGs oder F-16 einsetzt. Also wieder der übliche Völkermord im Nahen Osten! Wo ist denn der UNO? Wieso greift man hier nicht ein? Ist hier die Sache etwa komplizierter für China und Russland wegen Iran und man weiß, dass diese Beiden Veto einlegen werden, dass man erst gar keine Resolution versucht? Wo ist da der Unterschied zu Libyen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gaga007 10.06.2011, 11:00
8. Schluß jetzt !

Endlich - es muß mal durchgegriffen werden.

Dieser Irrglaube, dass das Volk die Richtlinien der Politik bestimmt verbreitet sich geradezu ehec-mäßig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
angelauseast 10.06.2011, 11:02
9. Alassad Regmie lügt mit 99% auch mit Wetterbericht

Jeder, der die Medien von Al-assad Familie glaubt, ist verrückt.

Al-assad statische Medien und die Medien von Makluf (Donia Tv) sagt einfach was Geheimdienst berichten will und sie sind an die Kirmes gegen syrisches Volk beteiligt.

Am Anfang das Regime sagt 40 Soldaten nach halb Stunde 80 und nach ein Stunde 120 Soldaten (kann nur mit 40 zählen). Wir wollen die Fotos von 120 Leichen sehen und die Namen der Soldaten und wo sie wohnen, damit man die Familie die Soldaten fragen. Einfach gaben einige Soldaten, die sich verweigerten auf friedlichen Demonstranten zu schießen und sie werde durch Sicherheitskräfte geschossen aber nicht 120 Soldaten.
Al-assad vorbereitet für Straft für diese Stadt, weil fast all Bewohnern (Männer , Frauen und Kinder) an Demos beteiligt haben.


Al-assad Regime lügt viel und Spiegel muss Zweifel an jedes Wort des Regimes haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8