Forum: Politik
Militäroperation im Jemen: Zehn Armeen gegen eine Miliz
AFP

Saudi-Arabien plant eine gewaltige Invasion im Jemen - und gibt sich siegesgewiss. Doch wie schlagkräftig ist die sunnitische Militärallianz? Wie werden die Huthi-Milizen Widerstand leisten? Die Machtverhältnisse im Überblick.

Seite 7 von 14
dichterliebe 28.03.2015, 17:02
60. Wieso, weshalb, warum?

Wann lohnt sich der Krieg für wen in Arabien?

Über die Kriegsgründe im #Jemen sowie ob und wann Krieg sich lohnt.
Kriegsgründe http://flaneurgedichte.blogspot.com/2015/03/kriegsgrunde.html

Beitrag melden
angrydad 28.03.2015, 17:03
61. was soll das?

Wieso unterstützen USA/GB ein Land dessen Flagge den Schriftzug " es gibt keinen Gott ausser Allah und Mohammed ist sein Prophet" trägt.? Also der gleiche Schriftzug wie auf der IS Flagge.Nebenbei ist Saudi-Arabien Wohl der größte Unrechtstaat auf der Welt.Jahrzehnte lang war der Jemen Brutstätte für sunitische Fundementalisten Al Kaida/ IS die schiitischen Huthis hätten das geändert.
Es zeigt sich,das es ein rein Suniten gegen Schiiten Krieg ist .Diese sogenannte Alianz besteht ausschließlich aus sunitischen Ländern.
Es besteht absolut keine Rechtfertigung für diese Invasion weder rechtlich noch moralisch.Denn die Mehrheit der Bevölkerung ist den

Beitrag melden
werbungspamschund 28.03.2015, 17:06
62. Hmmmm,

Zitat von rwj
Die Legitimation soll sich dadurch ergeben, daß ein "demokratisch gewählter" Präsident von den Huthis vertrieben wurde und um Hilfe gebeten haben soll...oder so
erinnert mich irgendwie an Janukowitsch und Russland.

Beitrag melden
rasec910 28.03.2015, 17:07
63. So sieht`s aus

Zitat von kyros-der-grosse
@Sabi: Tod dem juden?! Hören Sie bitte auf so einen Blödsinn zu verbreiten. Der Iran hat NIE was gegen Juden gehabt. NIE. Ganz im Gegenteil. 3 x in der Geschichte haben die Perser die Juden gerettet. In Worten: drei mal. Der Iran hat ein Problem mit dem Staat Israel und andersrum. Das hat nichts mit Juden zu tuen. Im Iran Leben nach Israel die meisten Juden. Der Iran die größte jüdische Gemeinde unter allen islamischen Ländern. Sogar zugesicherte Mindestplätze im Parlament. Ebenso wie Christen und Assyrer. Wann begreift der Michel das IS,Al-Kaida,Boko-Haram und wie sie alle heißen, ALLES sunnitischen Zellen sind, gegründet mit Petro-Dollar, ausgerüstet mit deutschen Waffen und unterstützt von exakt jenen Verbündeten: Saudi Arabien und FIFA Gigant Katar. Aber der Iran ist böse. Ne is klar.
Der Deutsche Michel wird es nie begreifen, solange unsere Politiker & Medien uns was vorgaukeln. Außer man befasst sich mit der Materie sehr intensiv und sucht nach der "Wahrheit".

Man muss kein Antisemit sein, um die Israelische Regierung zu verachten. Genauso muss man nicht jeden Amerikaner hassen, um die US Regierung zu verachten !

Beitrag melden
musca 28.03.2015, 17:08
64. Eine Frage an alle Foristen ...

Das im Jemen eine Art grösserer Stellvertreterkrieg zwischen Saudi Arabien und Iran passieren könnte ist eine mögliche Sache.

Eine weitere Sache, wie verhält sich Israel ? ( zwischen den Fronten stets drin) ..???

Allgemein gesehen in der Art.


Israel liegt als einziger demokratischer Staat da mittendrin im ständig mehr brodelden nahen Osten , und ist aber vor allem eher noch auf Kriegskurs mit Iran - nicht jetzt so gegen Saudi Arabien, auch wenn der Staat Saudi Arabien leider ein widerlicher Unrechtsstaat nun mal ist ..vielleicht teils noch mehr als Iran.

Für Israel ( als ein nicht vom Islam geprägter Staat und die einzige Demokratie im nahen Osten) ist es wohl sehr schwierig, da mittendrin zu sitzen, im Grosspulverfass namens naher Osten.

Beitrag melden
jayram 28.03.2015, 17:11
65. Man könnte ja auch sagen:

Pack schlägt sich, Pack verträgt sich. Auf jeden Fall beweisen sich beide Seiten als Anhänger einer friedlichen Religion. Wenn man es nicht schafft vor der eigenen Tür zu kehren, dann wird halt bei Nachbarns mal so richtig aufgeräumt, vielleicht fühlt man sich den etwas besser und braucht nicht über die eigenen Probleme nachdenken. Ja, was ist mit unserem Papiertiger Sicherheitsrat der UNO? Die Waffenhersteller und Verkäufer werden sich überall die Hände reiben und auf beiden Seiten werden wieder Mütter um ihre Kinder weinen, die Menschheit lernt wohl nie aus.

Beitrag melden
salomedietrich 28.03.2015, 17:17
66. Seit das

.....war es bekanntlich -aus- mit der islamischen Expansion! Sonst hätten die Engländer nie ein Weltreich schaffen können, und 1857 im Kampf um "Delhi"- dem indischen Mogulreich den Garaus machen. Oder die westl.Kolonialmächte ganze Kontinente -ausbeuten-können!
Seither liegen die Muslime nur in 2 Dingen - weltweit voran: An ihrer hohen Geburtenrate- die sie immer mehr verarmen lässt, und am unverdienten Ölreichtum im Boden der arab. Halbinsel, der ihnen die Mittel - in die Hand gab- sich "auszudehen", und dort einzuwandern, wo sie ohne den Ölreichtum - niemals Einlass gefunden hätten!
Als (Kriegs)Strategen kann man sie "vergessen", ihnen fehlt die Disziplin, und der "Gehorsam", denn die vielen "Abspaltersekten" der Islamreligion sind sich alle spinnefeind! Nur im Djihad gegen die Ungläubigen - wären sie "vereint".
Hier im Jemen geht's aber "Sunniten" gegen "Shiiten".
Wer kann da schon "richtig" voraussagen?????
Wer es noch nicht bemerkt hat:
Obamas 6 Wochen "Bombereinsatz" gegen die IS(IS) in Syrien- hat -0- Ergebnis gebracht. (war wohl so beabsichtigt!)
Unterstützt doch die USA aus finanziellen Gründen die sunnitischen Saudis (Abnehmer ihres 1,1 Bill $ US Verteidig.Budget)) und -die- wieder sind die Finanziers des sunnitischen "IS(ISD) Kalifats in Syrien!
Es geht also schon lange nicht mehr um "Moral", sondern um "Profit" nennen wir es halt "Gier"! und islamischen Religions-Kolonialismus!

Beitrag melden
bürgerl 28.03.2015, 17:19
67. Ägypten

Zitat von marxtutnot
Wie passt da eigentlich Ägypten rein? Als eher säkulares Militärregime können die doch gar kein Interesse daran haben, dass sich die steinzeitislamistischen Saudis weiter ausbreiten?Vor allem ist es interessant zu sehen,wie gewichtet wird, was gefährlicher ist in der Region.Schiiten,die sich im eigenen Land betätigt sind also gefährlicher als der IS,der ein Terrorregime in mehreren Ländern betreibt.In der Tat ist auch das Verhalten des Westens sehr verräterisch über ihre Ansicht zur Souveränität anderer Staaten. Also schön weiter heucheln,bis endlich jeder Depp eure Doppelmoral kappiert hat. Bitte nicht wieder im schwarzen Loch versenken, danke.
Das Pleite Ägypten wir set dem letzten Umsturtz des Militärs in Ägypten von den Saudis finanziert.

Beitrag melden
Grafsteiner 28.03.2015, 17:19
68. schultergestützte Flugabwehrwaffen.

Offenbar recht wirksam.

Die USA musste schon die Besatzung eines abgeschossenen Jagdbombers aus dem Roten Meer fischen.

Eine Rakete von 7.200 US-Dollar gegen eine Panavia 200 (PA-200) Tornado im Wert von 83 Mio. US-Dollar. In der Ukraine war es ähnlich. Innerhalb von Tagen hatte die stolze Luftwaffe dort keine Flugzeuge mehr. Und die Pilotinnen mussten am Boden kämpfen. :-)

Beitrag melden
HighFrequency 28.03.2015, 17:20
69.

Zitat von kakadu
"Ein Einmarsch ohne Legitimation"? Verdrehen sie hier mal nicht die Lage. Wenn ein Räuber in die Bank einbricht und die Polizei das Gebäude stürmt, dann würden sie sich als Oberschlaumeier hinstellen und...
Anderen vorzuwerfen, "die Lage zu verdrehen", selbst aber völlig schiefe Vergleiche anzustellen, ist ja wohl das Letzte.

Beitrag melden
Seite 7 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!