Forum: Politik
Militärschlag gegen Assad: Obama kämpft um jede Stimme im Kongress
REUTERS

In Washington herrscht Hochbetrieb - obwohl eigentlich noch Urlaubszeit ist. Mit einer massiven Kampagne wirbt Barack Obama für seinen Militärschlag gegen das Assad-Regime. Viele Senatoren und Abgeordnete bleiben skeptisch. Eine Niederlage wäre für den Präsidenten eine Katastrophe.

Seite 18 von 23
spon-facebook-10000069206 03.09.2013, 13:46
170. OrganisatorStaaten+Institutionen bestrafen

Zitat von sysop
In Washington herrscht Hochbetrieb - obwohl eigentlich noch Urlaubszeit ist. Mit einer massiven Kampagne wirbt Barack Obama für seinen Militärschlag gegen das Assad-Regime. Viele Senatoren und Abgeordnete bleiben skeptisch. Eine Niederlage wäre für den Präsidenten eine Katastrophe.


Unsichtbare Kraefte,welche nur versteckt arbeiten,werden sichtbar.Unsichtbare Kraefte sind Staaten welche heimlich ihre Ziele planen mit Hilfe von Geheimdiensten+verbuendeten gleichgesinnten Staaten.Die Ziele sind so wichtig dass alle Mittel eingesetzt werden,Moral,Etik,Menschenrechtsverletzungen,Mensc henlebens alles muss weichen.Unsichtbare Kraefte in Syrien sind sichtbar geworden US+UK+FR+DE+Israel haben vor 2 Jahren den Syrienaufstand gestartet durch Trainierung,Finanzierung,Bewaffnung von Aufstaendischen+haben ein unendliches Leid ueber die Bevoelkerung gebracht,schon 6 mio Opfer an Fluechtlingen,Toten,Invaliden,ein ganzes Land zerstoert,die groesste humanitaire Katastrophe.Ein klarer Verstoss gegen internationales Recht.Es ist sehr beunruhigend das Deutschland sich in diesem negativen Kreis befindet.Jetzt nehmen sich die Syrienaktionslaender das Recht eines illegalen (ohne VN) Ueberfalls des Landes nur um ihre Ziele zu verwirklichen,Anlass soll Giftgaseinsatz sein wovon niemand beweisen kann wer es eingesetzt hat mit 350 bzw 1400 Opfer nur 1,4% von den bisherigen 100.000Toten.Begruendung Lebens sparen durch mehr Tote.Sogar Papst Franziskus warnt sehr dringend davor nicht zu einer Weltkrieg zu eskalieren.Auch der Internationale Gerichtshof sollte hier aktiv werden+die Staatsoberhaeupte drohen mit gerichtlichen Konsequenzen.
Ebenso sollten die VN untersuchen welche Institutionen oder Staaten solche internationalen Verbrechen organisieren um in Zukunft so etwas zu vermeiden+Organisatotstaaten zubestrafen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sion1 03.09.2013, 13:49
171.

ich bin der Überzeugung, die Syrer klären diese Probleme selbstständig ab. In dem Westen die Aufständischen, die in Wirklichkeit nichts anderes als Terroristen sind unterstützt, haben wir im Folge dessen genau die gleiche Situation wie damals in Afghanistan nach dem Abzug der sowjetischen Truppen.
In meisten Ländern des Nahen Osten, ist eine Demokratie, wie wir diese kennen absolut nocht denkbar bzw umsetzbar

Beitrag melden Antworten / Zitieren
radeberger78 03.09.2013, 13:50
172. Joh ist echt lachhaft,

Zitat von widder58
Wie irrational und volksverdummend die Berichterstattung inzwischen ist, mag auch eine heutige Meldung im Videotext der Öffentlich Rechtlichen sein - dort heißt es: Obama bringt erfolgreich Senatoren hinter sich- dabei handelt es sich um McCain und Graham. Da mußte Obama sicherlich Handstand machen um die US-Oberkriegstreiber "hinter sich" zu bekommen.
aber jetzt weiß ich endlich, warum an den UNIs massenhaft, Medienstudenten & Marketing ausgebildet werden. Allerdings scheint die Vermittlung von Glaubwürdigkeit nicht im Vordergrund des Lehrplans gestanden zu haben. Dazu noch die ganzen Politik, Journalsitik, Philosphie ...... Studenten .... die sich um die wenigen Plätze bei den öffentlich Rechtlichen prügeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerWeisseWal 03.09.2013, 13:51
173. Gratiswissen

Zitat von chr.reinhard
dass fa. nobel dynamit herstellte ist bekannt ja?
Ja, das sollte allgemein bekannt sein.
Allerdings war Dynamit damals eine schlaue Methode, das hochgefährliche Glycerintrinitrat in eine sicherer anwendbare Form zu bringen,
nicht als Waffe, sondern als Werkzeug für den Bergbau.

Dynamit ist also eher vergleichbar mit der Erfindung des SchuKo-Steckers
als mit irgendwelchem Waffenkrams.

Gern geschehen.

dww

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cherokee59 03.09.2013, 13:51
174. Manipulator!

Zitat von Anstossgebender
Wer einerseits angesichts vergaster Kinder den Empörten spielt, andererseits aber keine Probleme damit hat, durch Bomben getötete Kinder gleich daneben zu legen, der sollte das Wort "Naivling" besser nicht in den Mund nehmen!
Das ist genau der rhetorische "Trick" für Doofe, der hier in widerwärtigerWeise immer wieder versucht wird.

Wo habe ich denn gesagt, dass ich Kinder durch Bomben töten will? Würden Sie mir das auch ohne den Deckmantel der Anonymität ins Gesicht sagen?

Ich sage: Wenn eine Regierung ihre eigene Bevölkerung mit Giftgas tötet ist man gezwungen einzuschreiten.

Das verstehen allerdings nur Menschen mit Ansätzen von Zivilcourage. Ob man dazugehören will, entscheidet man selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tbax 03.09.2013, 13:52
175. Grübel

Zitat von gr89
In Libyen waren es auch Lügen die in den krieg führten, der unter dem Nobelpreisträger begonnen hatte. Kann sich noch jemand an den abgeschossenen Jet über Benghazi erinnern, die "smoking gun" die beweisen sollte das Gaddafi seine Bevölkerung bombardiert? Kurze Zeit später stellte sich heraus es war ein jet der Aufständischen, der eigentlich nur über die Stadt fliegen sollte um den Westen zum eingreifen zu bewegen, dummerweise wussten das nicht alle "Rebellen" und so schossen sie ihren eigenen Mann ab. Der Westen aht dann aeingegriffen, das Giftgas leigt heute noch unbewacht in der Wüste, Waffen und Kämpfer zogen nach Mali und Syrien weiter. Ach und Libyen..failed state, aber das Öl fließt wieder gen Westen.
Was hat diese ältere Geschichte mit dem aktuellen Massenmord zu tun? Nichts? Genau! Man kann sich doch nicht hinstellen und meinen: die USA haben oft gelogen, also sollte man vergasende Massenmörder in Zukunft nicht mehr bestrafen. Wie seltsam ist denn sowas? Weil jemand irgendwann gelogen hat, soll man Verbrecher in Zukunft in Ruhe lassen. Erzählen Sie so einen Müll primitiveren Menschen, bei mir zieht sowas nicht.

Wenn eine Nation Kritik verdient hat, dann China und vor allem Russland. Diese miesen Führer verhindern, dass die UN irgendwas unternehmen kann. Und dann stellt sich Putin auch noch hin, und meint, ohne UN-Mandat kann man halt nix machen. Was zum Teufel soll man denn anderes gegen einen Massenmörder machen, als eine militärische Bestrafung, wenn die UN nicht handlungsfähig ist?

Aber kritisiert nur die USA anstatt China und Russland. Passt zu den anderen kindischen "Argumenten". Ich selbst würde meine Klappe halten, um erst garnicht in den Geruch eines Massenmord-Fans zu geraten. Schämt euch, sowas Unmenschliches zu tun!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HerrvonSchmidt 03.09.2013, 14:10
176. tbax heute, 13:52 Uhr ... wie wirr ist das denn ?

Also die USA haben zig mal gelogen, also könnte es jetzt ausnahmsweise richtig sein. Das ist aber super logisch. Außerdem, warum sollte Assad jetzt Giftgas einsetzen, wenn es gerade am gewinnen ist ? Noch unlogischer geht es nicht ... aber noch wirrer ist die These der Bestarfung? Wer soll wie bestraft werden? Ein paar überflüssige Raketchen, die die Bevölkerung trifft, die noch mehr Flüchtlinge erzeugt, die die Rebellen stärkt, die man auch nicht will, weil sie noch unmenschlicher sind? Sorry, nach meiner Meinung ist ihr Beitrag etwas "wirr". Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.schrader 03.09.2013, 14:16
177.

Zitat von Anstossgebender
Das Morden in Syrien mit demokratischen Bomben noch anzufachen und die Opferzahlen unter der syrischen Zivilbevölkerung damit zu vervielfachen, DAS allerdings finden Sie so gar nicht zynisch, nicht wahr?!
o.k. dann schauen wir doch alle einfach weiter zu bei den Kriegsverbrechen. Viel anderes ist man ja vom deutschen Michel ehedem nicht gewöhnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergw. 03.09.2013, 14:22
178. Wenn as nicht hilft...

Zitat von elvezia
ein Friedensnobelpreisträger kämpft um jede Stimme die ihm einen Krieg ermöglicht...schöne Grüsse nach Oslo!
muß Halliburton seine Herren mit den schwarzen Geldkoffern zu den Senatoren und Abgeordneten schicken.Diese Argument überzeugt immer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jabbathehad 03.09.2013, 14:23
179. Ja doch

Zitat von widder58
Wie irrational und volksverdummend die Berichterstattung inzwischen ist, mag auch eine heutige Meldung im Videotext der Öffentlich Rechtlichen sein - dort heißt es: Obama bringt erfolgreich Senatoren hinter sich- dabei handelt es sich um McCain und Graham. Da mußte Obama sicherlich Handstand machen um die US-Oberkriegstreiber "hinter sich" zu bekommen.
die waren nämlich schon vor ihm... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 23