Forum: Politik
Militärschlag gegen Assad: US-Regierung will Syrien ohne Uno-Mandat angreifen
Getty Images

Während ihr Chef Barack Obama in St. Petersburg seine Wut auf Wladimir Putin zügeln muss, greift eine US-Diplomatin Russland in der Uno scharf an: In der Syrien-Frage halte das Land den Sicherheitsrat als Geisel. Die USA sind nun zum Alleingang entschlossen.

Seite 17 von 34
pigtime 06.09.2013, 12:30
160.

Zitat von hörstdu
Die USA haben Beweise. Das sind keine Interpretationen! Dass sie diese Beweise nicht öffentlich macht, sollte ja jedem mit mehr als einer Hirnzelle klar sein.
Ihre Logik tut schon fast körperlich weh.

Sie wissen also um die geheimgehaltenen Beweise?

Unter rechtlichem Aspekt sind Geheiminformationen zudem keine Beweise. Beweise sollten gewissen Standarts entsprechen. Zum Beispiel ist ein abgehörtes Telefonat zwischen zwei Geheimdienstinformanten kein Beweis sondern eine Inszenierung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Krischan01 06.09.2013, 12:36
161. USA und Frankreich gegen den Rest der Welt?

Alles sieht nach einem Alleingang der USA und Frankreich aus. Die Attacke Washington gegen Moskau lässt alte Erinnerungen an alte Zeiten des Kalten Krieg bis Mitte der 80er Jahre aufkommen.Dabei ist es der USA vollkommen gleichgültig das auch China den Sicherheitsrat der UNO mit einem Veto blockiert. Um die eigentliche Vergeltung wegen des Einsatzes geächteter Kampfmittel scheint es aber kaum noch zu gehen, es scheint vielmehr das, dass Völkerrecht ausgehebelt werden soll und damit ein Präzedenzfall für eigenmächtiges Handeln geschaffen werden soll. Was das für die Zukunft bedeutet mag sich jeder selbst ausmalen Friedlicher wird die Welt mit dem Freibrief sich überall auch ohne UN Mandat einmischen zu können dadurch sicher nicht. Da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln, an statt auf Verhandlungen und im Fall eines scheitern auf das UN Mandat zu setzen versucht man das Gesicht zu wahren welches durch voreilige Festlegung zu Image Frage geworden ist. Um wie viel größer der Image Schaden noch größer werden kann stellt wenn sich heraus stellt das es doch die Rebellen mit Unterstützung Katars und und der Saudis waren welche das Giftgas freigesetzt haben ist kaum noch abzusehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankmerkel 06.09.2013, 12:39
162. @hörstdu

"Die USA haben Beweise. Das sind keine Interpretationen! Dass sie diese Beweise nicht öffentlich macht, sollte ja jedem mit mehr als einer Hirnzelle klar sein." Ganz dünne Argumentation:
Wenn die USA die Beweise nicht öffentlich gemacht haben, wie können sie dann wissen das sie welche haben? Der Punkt scheint mir eher: Sie wollen das glauben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knecht 06.09.2013, 12:45
163.

Zitat von hörstdu
Die USA haben Beweise. Das sind keine Interpretationen! Dass sie diese Beweise nicht öffentlich macht, sollte ja jedem mit mehr als einer Hirnzelle klar sein. Und das es keine UNO-Resolution gibt, liegt auch nicht an den USA, da ja bekanntlich Russland und China aus Geopolitischen Interessen alles blockieren!
Meine Güte, so eine Schwachsinn! Also muss der Staatsanwalt bei einer Anklage auch keine Beweise beibringen? Bitte erklären Sie mir, warum die USofA die angeblichen Beweise (die Sie ja kennen...) nicht veröffentlicht (Sie die aber kennen...?), denn ich verstehe es wirklich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Desert Fox 06.09.2013, 12:49
164. Gut gekontert...

Zitat von frankmerkel
"Die USA haben Beweise. Das sind keine Interpretationen! Dass sie diese Beweise nicht öffentlich macht, sollte ja jedem mit mehr als einer Hirnzelle klar sein." Ganz dünne Argumentation: Wenn die USA die Beweise nicht öffentlich gemacht haben, wie können sie dann wissen das sie welche haben? Der Punkt scheint mir eher: Sie wollen das glauben!
...und dazu fällt mir noch ein Bibelzitat ein : Herr, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
renegade66 06.09.2013, 12:51
165. Geheim

Zitat von knecht
Meine Güte, so eine Schwachsinn! Also muss der Staatsanwalt bei einer Anklage auch keine Beweise beibringen? Bitte erklären Sie mir, warum die USofA die angeblichen Beweise (die Sie ja kennen...) nicht veröffentlicht (Sie die aber kennen...?), denn ich verstehe es wirklich nicht.
Na weil die Beweise "geheim" sind. Wurde doch so kommuniziert, oder? Und ist ja vllt. auch besser, als eine weitere Powerpoint-Märchenstunde abzuhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenreinerdemokrat 06.09.2013, 12:52
166.

Zitat von Juro vom Koselbruch
Fest steht auch, dass die Rebellen kaum in der Lage sind, Chemiewaffen herzustellen und einen Angriff damit zu organisieren. Es geht hierbei neben der Frage des Wissens auch um die Mengen, mit denen man bei einer Attacke wie am 21. August umgehen können muss.
Falsch. Selbstverständlich sind die Rebellen jederzeit und ohne Schwierigkeiten in der Lage, Chemiewaffen herzustellen, wie auch diese einzusetzen. Das kann jeder, also sogar eine Einzelperson, ohne Probleme mit ein bisschen Chemie-Wissen und einem gewöhnlichen Kanister bei passender Windrichtung erledigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brandström 06.09.2013, 13:01
167. Berater

für Obama gibt es kaum noch.
In die Enge getrieben scheint nur ein Millitärschlag akzeptabel. "Sein" ? Außenminister zeigt sich als Kriegstreiber. Innerhalb der nächsten Monate werden Raketen in der Türkei einschlagen, ungeprüft ihrer Herkunft, wird alles eskalieren. Das wird Deutschland unter dann einer großen Koalition in den Strudel ziehen. Die Patrioteinheiten sind genau deshalb dort.
Putin ist nun komischerweise letzte Hoffnung für Vernunft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gröfurz 06.09.2013, 13:03
168. Liga der Demokratien

Die Katastrophe in Syrien zeigt, daß der UN-Sicherheitsrat in seiner heutigen Zusammensetzung nicht in der Lage ist, verantwortlich Weltpolitik zu betreiben. Was hat ein krimineller Staat wie Russland dort zu suchen? Gar nichts. Es ist deshalb an der Zeit, daß sich die Demokratien der Welt zusammenschließen und an der UNO vorbei Verantwortung übernehmen: von Brasilien bis Japan, von USA bis EU muß die zivilisierte Welt gemeinsam zum Wohle des Planeten handeln. Russland ist eine Gefahr für Frieden und Sicherheit in der Welt. Das zeigt nicht nur der Fall Syrien. Deshalb muß das nächste Projekt der zivilisierten Staaten lauten: Isolierung und Eindämmung des russischen Schurkenstaats, der in Syrien seit fast drei Jahren mitgeholfen hat, 100.000 Menschen zu ermorden und dabei ist, die ganze Region in Brand zu setzen. Die Welt kann es sich nicht länger leisten, Russland ungestraft Verbrechen verüben zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fckwi 06.09.2013, 13:05
169. optional

Obama (und auch Putin)sollte(n)im Syrienkonflikt nach dem Motto handeln: "Die Drohung ist stärker als die Ausführung". Denn wenn Obama einen Militärschlag ausgeführt hat, hat er im wahrsten Sinne des Wortes sein Pulver verschossen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 34