Forum: Politik
Militärschlag gegen Kurden: Merkel mahnt Türkei
DPA

Nach dem türkischen Militärschlag gegen kurdische Stellungen mahnt Kanzlerin Merkel "Verhältnismäßigkeit" an. Im Kampf gegen Terroristen sichert sie der Türkei aber Unterstützung zu.

Seite 4 von 8
hamburghafen81 26.07.2015, 19:35
30. Deutsche Medien

berichten unvollständig...
Bitte erstmal ausgiebig recherchieren dann Senf abgeben.
PKK ist keine Partei! sondern eine wltweit anerkannte Terrororganisation!!!
Leute Leute Leute

Beitrag melden
Derill 26.07.2015, 19:56
31. Die PKK scheint ja doch keine Weltweit anerkannte Terrororganisation

zu sein... was man hier auch deutlich aus den Kommentaren herauslesen kann. Man macht sich das viel zu einfach mit: Schau mal, das sind die Guten und das sind die Bösen... Soweit ich weis, haben die PKK die beiden Staatsbediensteten angegriffen, weil diese laut PKK Geheimdienstinformationen an dem Anschlag in der Stadt Suruc beteiligt gewesen sein sollen, indem sie mit IS Banden zusammengearbeitet haben. Genau aus dem selben Grund traut der Westen der Türkei auch nicht mehr über den Weg.

Beitrag melden
adal_ 26.07.2015, 20:05
32.

Zitat von hamburghafen81
PKK ist keine Partei! sondern eine wltweit anerkannte Terrororganisation!!!
So so. Und warum bombardiert Erdogan ausgerechnet das Hauptquartier der PKK in den irakischen Kandil-Bergen, wo sie ein Bollwerk gegen den IS darstellen?

Beitrag melden
ay13 26.07.2015, 20:26
33.

Ein 18-jähriger PKK-Terrorist hat sich in Kars der Polizei gestellt und eine umfassende Aussage über seine Zeit in der Terrororganisation gemacht. Demnach erklärte er auch, dass die Bombe, die am 7. Juni 2015, ein Tag vor der Parlamentswahl in der Türkei, auf einem HDP-Meeting detonierte, ein Anschlag der PKK war. Sein schlechtes Gewissen wegen der Toten habe ihn dazu bewegt, sich zu stellen, so der Terrorist. Die PKK habe sich nach der Explosion über den “sicheren Wahlsieg” gefreut – für die HDP, die als politischer Arm der Terrororganisation gilt.

As Geständnis im Wortlaut: “Zwei Tage vor dem HDP-Meeting am 7. Juni 2014 in Diyarbakır hat mich eine Frau, Rojin, mit einem Mann namens Ömer nach Diyarbakır geschickt. Wir sind in Diyarbakır in ein Haus im alten Markt gegangen. Im Haus waren drei Personen. Hier war eine bereits vorbereitete Bombe in einer großen Reisetasche. Sie haben gesagt, dass diese Bombe beim HDP-Meeting in Diyarbakır gezündet werden soll. Der Mann namens Ömer hat die Tasche genommen und ist gegangen. Also zwei Tage vor dem Meeting hat er die Tasche genommen und gesagt, dass er sie jemanden bringen wird, der weiß, was zu tun ist. Er hat gesagt, dass ein Mann, der auf dem Meetinggelände als Mitarbeiter tätig ist, die Bombe dort platzieren wird, wenn die Menge sich versammelt hat. Ich und Ömer sind am selben Tag mit dem Bus von Diyarbakır nach Istanbul gekommen. Am Tag des Meetings waren wir in Rojins Wohnung. Nach dem die Bombe detoniert ist und in den Medien davon berichtet wurde, hat Rojin sich gefreut. Gleichzeitig haben wir weiterhin Mitglieder für die Organisation geworben, Drogengeschäfte gemacht und Waffen verteilt. Die neuen Mitglieder habe ich gemeinsam mit Ömer erst nach Diyarbakır, dann an die Grenze zu Kobani begleitet.”

Außerdem hat der 16-jährige ausgesagt, dass die Terrororganisation ab dem 20. Juli Anschläge plant, die für Aufsehen sorgen werden.

Quelle: http://sabahdeutsch.de/

Beitrag melden
tadano 26.07.2015, 20:33
34. Merkelwürdige Wortwahl

Kann man von einem Krieg als "verhältnismäßig" sprechen?

Beitrag melden
Kanka73 26.07.2015, 20:44
35. Pkk

Liebe Spiegel Redaktion, die Angriffe sind gegen US und PKK, und nicht gegen Kurden. Sie sollten den Unterschied machen, das PKK mit Kurden nichts zu tun hat. PKK ist eine TERROR Organisation und Sie können die Kurden mit PKK nicht unter gleichem Dach stellen. In Deutschland wird PKK als Terror Gruppe eingestuft. Aber wie kann es sein, das die Spiegel Gruppe statt PKK zu sagen, wird kurdische arbeitetpartei gesagt. Wie können Sie eine Terror Organisation als Arbeitetpartei erwähnen. Ob PKK, IS, Al Kaufs u.s.w, sind Terror Organisationen.

Beitrag melden
soenmezbilge 26.07.2015, 20:44
36. @ay13

Und die Quelle, welche du angibst ist "Sabah"? Nicht dein ernst oder? Alle wissen, das Erdogan die Finger da stecken hat ;-)

Beitrag melden
Derill 26.07.2015, 21:00
37. @ay13

Das Käseblatt worauf sie sich berufen, hat den Artikel 2 Tage nach dem Anschlag in Suruc veröffentlicht. Mal ist von einem 18 Jährigen die Rede, dann war der ominöse Zeuge auf einmal wieder 16 Jahre alt. Wenn der angebliche Zeuge so ein schlechtes Gewissen haben würde, dann hätte er sich vor dem Selbsmordanschlag in Suruc zu Wort gemeldet. Zudem warum sollten die PKK Selbstmordattentäter verwenden, wenn sie angeblich am 7 July erfolgreich eine Bombe auf der HDP Versammlung plazieren konnten. Das Käseblatt ist für mich keine ernstzunehmende Quelle, sondern Propaganda für Menschen denen es anscheinend gefällt so offensichtlich belogen zu werden. Die restlichen Artikel von sabahdeutsch sind fast alle auf dem selben Niveau.

Beitrag melden
adal_ 26.07.2015, 21:00
38. Provozierte Neuauflage des Kriegs mit der PKK

Zitat von MrTR
Wird eine Terrororganisation legitim, wenn sie eine andere bekämpft?
Wer hat das behauptet? Nur warum begnügt sich Erdogan nicht mit den üblichen Verhaftungen, sondern bombardiert ausgerechnet die PKK-Stellungen in den Kandil-Bergen? Die Frage haben Sie nicht beantwortet. Dürfte auch schwierig werden, hier einen Zusammenhang mit den Polizistenmorden und generell mit der inneren Sicherheit in der Türkei herzustellen.

Offensichtlich passt Erdogan der Waffenstillstand mit der PKK nicht mehr ins Konzept. Entsprechend unverhältnismäßig agiert er, um eine Kündigung des Waffenstillstands durch die Kurden unbedingt zu provozieren, was ihm auch gelungen ist

Der Waffenstillstand passt ihm nicht mehr, weil er den Verlust der absoluten Mehrheit dem Wahlerfolg der als PKK-nah geltenden kurdischen HDP verdankt. Und um die HDP zu diskreditieren, damit sie wieder in die Bedeutungslosigkeit versinkt, braucht Erdogan nun mal den Krieg mit der PKK.

Beitrag melden
Sumerer 26.07.2015, 21:02
39.

Zitat von Kanka73
Liebe Spiegel Redaktion, die Angriffe sind gegen US und PKK, und nicht gegen Kurden. Sie sollten den Unterschied machen, das PKK mit Kurden nichts zu tun hat. PKK ist eine TERROR Organisation und Sie können die Kurden mit PKK nicht unter gleichem Dach stellen. In Deutschland wird PKK als Terror Gruppe eingestuft. Aber wie kann es sein, das die Spiegel Gruppe statt PKK zu sagen, wird kurdische arbeitetpartei gesagt. Wie können Sie eine Terror Organisation als Arbeitetpartei erwähnen. Ob PKK, IS, Al Kaufs u.s.w, sind Terror Organisationen.
Interessant! Jetzt hätte ich eine Frage: Wie werden so viele Menschen indoktrinierte Terroristen?

Es wimmelt ja geradezu in der Region von Terroristen! Gleich um die Ecke taucht der Nächste auf. Das muss doch einen Grund haben. Vielleicht sind es veränderte Lebensbedingungen? Dann hätte ich dazu eine Idee, die den gesamten Prozess skizziert.

Wie kommt es bitteschön dazu?

Beitrag melden
Seite 4 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!