Forum: Politik
Milliarden-Klage: US-Gericht macht Iran für 9/11-Anschläge mitverantwortlich

Das Urteil dürfte die Spannungen zwischen Washington und Teheran verschärfen: Einem US-Bundesgericht zufolge trägt Iran Mitverantwortung für die Terroranschläge vom 11. September 2001 - das Land reagierte zunächst nicht auf den Richterspruch.

Seite 1 von 6
häh? 23.12.2011, 08:36
1. Wahnsinn

Zitat von sysop
Das Urteil dürfte die Spannungen zwischen Washington und Teheran verschärfen: Einem US-Bundesgericht zufolge trägt Iran Mitverantwortung für die Terroranschläge vom 11. September 2001 - das Land reagierte zunächst nicht auf den Richterspruch.
Wie lange hören sich die Menschen noch diesen Schwachsinn an? Das meinen die ja wohl nicht wirklich ernst? Vielleicht hängt Nordkorea auch noch mit drin....oder.....diese ganzen illegalen mexikanischen Einwanderer...die haben bestimmt auch Kontakte zu den Taliban. Und die Franzosen bestimmt auch...da müssen wir gleich die Pommes wieder umbenennen so wie damals unter Schorsch Busch. Es ist faszinierend mit welcher Schamlosigkeit hier einfach Dinge fabriziert werden, nur um einen neuen Krieg zu rechtfertigen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viceman 23.12.2011, 08:46
2. Neues aus Absurdisdan,

Zitat von sysop
Das Urteil dürfte die Spannungen zwischen Washington und Teheran verschärfen: Einem US-Bundesgericht zufolge trägt Iran Mitverantwortung für die Terroranschläge vom 11. September 2001 - das Land reagierte zunächst nicht auf den Richterspruch.
langsam wirds lächerlich, erst die "iranische terrorzelle" die den präsidenten ermorden will, dann soll der iran die drohne zurückschicken, die atomwaffenstory glauben auch nur schlichte gemüter - uas, mir graut vor dir.
es wird immer dümmlicher, primitiver, lächerlicher was da aus washington kommt.
ich empfehle dem gericht mal eine beweisaufnahme in langley, die cia kann ja mal die akten zu "osama und seinen kumpanen" öffnen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stelzi 23.12.2011, 09:09
3. Lächerlich, dümlich, primitiv

Zitat von viceman
langsam wirds lächerlich, erst die "iranische terrorzelle" die den präsidenten ermorden will, dann soll der iran die drohne zurückschicken, die atomwaffenstory glauben auch nur schlichte gemüter - uas, mir graut vor dir. es wird immer dümmlicher, primitiver, lächerlicher was da aus washington kommt. ich empfehle dem gericht mal eine beweisaufnahme in langley, die cia kann ja mal die akten zu "osama und seinen kumpanen" öffnen...
Trifft eher auf Postings zu, die die Gewchichte verdrehen. Der vermeintliche Anschlagsplan galt dem saudischen Botschafter in den USA.

Und der Rest ist keine Replik wert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wkilikidoo 23.12.2011, 09:18
4. Irankaida oder Osamadinedschad?

Schliesse mich an, wer soll den Quatsch eigentlich noch glauben? Ahmadinedschad hat ja vor der UNO noch bezweifelt dass die USA nicht selbst beteiligt waren. Wenn man liesst was alles für hochentwickelter Sprengstoff von der Universität Kopenhagen im WTC Staub entdeckt wurde, dann weiss man dass nur amerikanische Militärlabors 2001 dieses Zaug (Nanothermit) besassen.
Als die NIST ihren Untersuchungsbericht heraus brachte, war dieser eine Wissenschaftliche Untersuchung. Dem entsprechend erfolgte, wie in der Wissenschaft immer üblich, ein Pairing. Eine andere Wissenschaftliche Entität untersucht die Ergebnisse und bestätigt oder auch nicht. Die Wahl fiel auf die Universität Kopenhagen. Diese weigert sich bis heute den Bericht der NIST anzuerkennen. Das erwähnt die Presse, unsere FREIE Presse nur leider nie.
Führend ist Prof. Niels Harrit. Er bestätigte das Nanothermit im WTC Staub, ein Sprengstoff das wir bis heute wohl noch nicht wegen seiner Komplexität verstehen.

Was also soll der Iran oder Alk-Haider damit zu tun haben können?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Duzend 23.12.2011, 09:32
5. Ceterum censeo

Zitat von sysop
Das Urteil dürfte die Spannungen zwischen Washington und Teheran verschärfen: Einem US-Bundesgericht zufolge trägt Iran Mitverantwortung für die Terroranschläge vom 11. September 2001 - das Land reagierte zunächst nicht auf den Richterspruch.
Im übrigen bin ich der Meinung, dass man die Terroranschläge vom 11. September 2001 umfassend, neutral, wissenschaftlich und nach allen Richtungen gründlich untersuchen sollte.
Sollten in diesem Zusammenhang gerichtsfeste Beweise für die Mittäterschaft von Staatsbürgern des Iran auftauchen, kann man diese Leute genauso wie alle anderen gerne vor eine Gericht zerren. Von mir aus sogar nach Den Haag - aber alle, wirklich alle.
Wenn dann die Regierung des Iran Komplizenschaft dadurch zeigt, dass sie die Täter deckt, dann habe ich noch nicht mal Probleme mit einem Krieg der USA gegen den Iran, sofern sie gegen alle anderen unkooperativen Parteien auch losziehen. Die Chancen stehen gut, dass das zu einem Kreuzzug ins Innere der USA werden müsste; also zu einer Art Jihad. Ganz im abendländischen Verständnis eine Katharsis, angestossen durch das Ausmisten eines Augiasstalles.

Wem es wirklich ernsthaft um die Aufklärung von 9/11 geht, nur zu! Und Chapeau! Das wird für eine ganze Reihe von Nicht-Iranern ein sehr unangenehmer und unbequemer Vorgang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 23.12.2011, 09:33
6. ...

Ich würde jetzt gerne irgendwas über kolossale Dummheit und Wunschdenken schreiben... aber stattdessen poste ich einfach ein Transcript aus einer Folge Family Guy...

Peter: "Ground Zero... So this is where the first guy got AIDS."
Brian: "Peter, this is the site of the 9/11 terrorist attacks."
Peter: "Oh. So Saddam Hussein did this?"
Brian: "No."
Peter: "The iraqi army?"
Brian: "No."
Peter: "Some guys from iraq?"
Brian: "No."
Peter: "That one lady who visited iraq that one time? "
Brian: "No, Peter, iraq hat nothing to do with this. It was a bunch of saudi-arabians, lebanese an egyptians, financed by a saudi-arabian guy, living in afghanistan and sheltered by pakistanis."
Peter: "So... your saying, we need to invade iran?"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
denkdochmal 23.12.2011, 09:38
7. Es ist unglaublich...

Zitat von sysop
Das Urteil dürfte die Spannungen zwischen Washington und Teheran verschärfen: Einem US-Bundesgericht zufolge trägt Iran Mitverantwortung für die Terroranschläge vom 11. September 2001 - das Land reagierte zunächst nicht auf den Richterspruch.
Wie heißt es so schön: „Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“, wobei das Gute in dieser Angelegenheit definitiv in Anführungszeichen zu setzen wäre.
Wie dem auch sei: Unbeeinflußte Gerichte hätten in dieser Sache völlig Andere ins Blickfeld genommen, z.B. die Herren Busch sen. und jun., Carter sowie das Saudi Arabische Königshaus.
Sie haben durch ihren Unwillen, durch ihre Unfähigkeit und Nachlässigkeit die Übergabe von Bin Laden nebst ca. 10.000 Kämpfern der EL-KAIDA aus Somalia verhindert. Weder die USA, noch Saudi Arabien waren ernsthaft interessiert..
Es gab ferner seit langem Hinweise, auch aus verbündeten Ländern, auf „große Attentate“ die nicht angemessen bearbeitet wurden.
Wie so häufig, haben insbesondere die krankhaft Daten-sammelwütigen USA mit den ihnen vorliegenden Erkenntnissen nichts anfangen können. Statt dessen erging man sich in Rechthaberei und führte interne Kämpfe „Jeder gegen Jeden“ um Gewichtung und Einfluß aus. Spätestens nach dem ersten Anschlag auf das World Trade Center hätte man hellwach sein müssen.
Sicher ist allerdings, daß die Beklagten durchaus als Befürworter/Mitwirkende des Terrors zu gelten haben.
Näheres konnte man in Phoenix am 22. 12. 2011 „Geschichte des CIA“ erfahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viwaldi 23.12.2011, 09:39
8. Zum Lachen, wenn es nicht zum Weinen wäre

Zitat von sysop
Das Urteil dürfte die Spannungen zwischen Washington und Teheran verschärfen: Einem US-Bundesgericht zufolge trägt Iran Mitverantwortung für die Terroranschläge vom 11. September 2001 - das Land reagierte zunächst nicht auf den Richterspruch.
Lustige Zahl - macht ca. 28 Millionen Dollar pro Anschlagsopfer (gerechnet 3500). Vielleicht entschädigt die US Armee auch mal die zivilen menschlichen "Kollateralschäden" im Irak und in Afghanistan mit dieser Summe pro Kopf. Dagegen sind dann 100 Mrd. wahrscheinlich "peanuts".
Was geht nur in dem Kopf so eines Richters vor? - Allmachtsphantasien, Wahnvorstellungen - oder der Wunsch nach dem nächsten Kriegsabenteuer?
Vor solchen Richtern gruselt es einem - oder wie die Times nach dem O.J. Simpson Prozess so treffend formulierte: What a farce!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wkilikidoo 23.12.2011, 09:40
9. :o)

Zitat von Atheist_Crusader
Ich würde jetzt gerne irgendwas über kolossale Dummheit und Wunschdenken schreiben... aber stattdessen poste ich einfach ein Transcript aus einer Folge Family Guy... Peter: "Ground Zero... So this is where the first guy got AIDS." Brian: "Peter, this is the site ...
Sehr gut! :o))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6