Forum: Politik
Ministerin Josefa Idem: Eine Deutsche für Italiens Frauen
AFP

Josefa Idem ist Rekordteilnehmerin bei Olympia, stammt aus Deutschland - und ist plötzlich Ministerin für Sport und Gleichstellung in Italien. Mit den Lautsprechern Grillo und Berlusconi hat sie sich bereits angelegt, und auch ihre Haltung zur Homo-Ehe dürfte für Zündstoff sorgen.

Seite 2 von 2
Blutworscht 30.04.2013, 10:42
10. 40,000 Euro Monatsgehalt, netto natürlich

Zitat von sysop
Josefa Idem ist Rekordteilnehmerin bei Olympia, stammt aus Deutschland - und ist plötzlich Ministerin für Sport und Gleichstellung in Italien. Mit den Lautsprechern Grillo und Berlusconi hat sie sich bereits angelegt, und auch ihre Haltung zur Homo-Ehe dürfte für Zündstoff sorgen. [/url]
Die Ministerin mit dem Rekordgehalt hat also gesagt, dass Grillo "Schrott redet". Dem hat sie es aber gezeigt, das qualifiziert sie! Ihr Amt ist von dem Wohlwollen Berlusconis abhängig, zu dem sie angeblich "mutig" sagte: Das könne doch so nicht angehen.

Also wenn das die neuen Hoffnungen für Italien darstellen sollen, dann mal Gute Nacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biobanane 30.04.2013, 11:03
11.

Zitat von moe.dahool
...Nationalismus ist nicht zwingend schlecht. Wir Deutschen haben lediglich ein sehr krankhaftes Verhältnis zu unserer schönen Nation. Wenn ein Italiener 'Viva Italia' sagt, höre ich keine chauvinistischen Untertöne, sondern einen Italiener der sein Land liebt. In Zeiten, in denen Gutmenschen den Internationalismus als Leitbild predigen, vielleicht etwas ungewöhnlich, trotzdem auch eine Säule für viele Bürger.
Der Nationalismus ist noch nicht sehr alt, er stammt aus dem 19 Jh. und hat seit dem eher Unheil auf der Welt gebracht. Es ist leider sehr schwer seinen Nationalismus ohne chavinistische Untertöne zu leben, in Deutschland hat man daher die Wahl getroffen, dass man auch leben kann. Auch der rechtspopulistische Slogan mal soll stolz auf Deutschland sein, kann die Deutschen nicht mehr überzeugen, Nationalstolz zu zeigen, und das ich auch gut so. Italien hat eine ähnliche Geschichtliche Entwicklung, späte Nationenbildung und einen in den Faschismus übersteigerten Nationalismus. Daher wohl auch nicht schlecht, etwas zurückhaltender zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
giostamm 30.04.2013, 12:31
12. doppelte Staatsangehoerigkeit

es waere mal Zeit dass Deutschland mit diesem alten Zopf aufhoert, dass man sich entscheiden muss. Josefa koennte sehr gut Italienierin und Deutsche sein. Und daher ist auch Ihr Titel voellig falsch,. denn wenn man gezwungen wird (von Deutschland) seinen Pass abzugeben dann ist es hoeschtens eine Italienerin mit deutschen wurzeln aber keine DEUTSCHE . Bitte kohaerent sein. Josefa musste ihren deutschen Pass Abgeben und hat den Italienischen gewaehlt ist also daher eine ITALIENERIN. Dieser alte Blutzopf Deutschlands gehoert in die Mottenkiste. In allen anderen grossen westlichen Demokratien gibt es die doppelte Staatsangehoerigkeit. Ich selbst habe die auch Schweizer und Italiener, Zwei Paesse, zwei Nationen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ogheri 24.06.2013, 10:56
13. Sie ist tatsaechlich ganz richtig Italienerin jetzt!

Man kann wohl sagen,dass Sie jetzt eine "richtige" Italienerin jetzt, jetzt dass Sie Steuer hinterzogen hat, oder ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amit_ii_amit 22.08.2016, 09:26
14.

keep it up. ..And hats off..... ultimate tech news

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jamguy 23.08.2016, 21:06
15.

Zitat von matjeshering
weiter so. Ich hoffe Sie haben die Kraft, Ausdauer und Widerstandskraft in dieser Macho-Riege auch durch zu halten. Viel Erfolg. Und Hut ab.
Deutsche Gründlichkeit und italienische Phantasie ergänzen sich prima!
Soll man die italienische Philosophie so verstehen "Wir sitzen in einem Boot"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2