Forum: Politik
Miranda-Verhör in London: "Sie drohten, mich ins Gefängnis zu stecken"
REUTERS

Neun Stunden wurde David Miranda, der Partner von Enthüllungsjournalist Glenn Greenwald, auf dem Flughafen Heathrow festgehalten. In einem Interview berichtet er nun von dem Verhörmarathon. Ihn sei wiederholt mit Haft gedroht worden, das erste Getränk bekam er demnach erst nach acht Stunden.

Seite 6 von 26
jaques_de_molay 20.08.2013, 10:20
50. Endlich!

Zitat von sysop
Neun Stunden wurde David Miranda, der Partner von Enthüllungsjournalist Glenn Greenwald, auf dem Flughafen Heathrow festgehalten. In einem Interview berichtet er nun von dem Verhörmarathon. Ihn sei wiederholt mit Haft gedroht worden, das erste Getränk bekam er demnach erst nach acht Stunden.
Es wurde auch Zeit, dass die Regierungen endlich mal die Maske des Rechtsstaates fallen lassen. Schön, dass sie sich endlich zu ihrer wahren Ansicht bekennen. Toll, wenn Bürgerrechte nichts mehr zählen, gebe ich im Namen der Sicherheit ja gerne auf.
In einem absolutistischen Kaiserreich wären wir bestimmt noch viel sicherer, sollte man mal drüber nachdenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
largo25 20.08.2013, 10:24
51. naiv

Zitat von guteronkel
Dass die Briten das Gebiet der Rechtsstaatlichkeit längst verlassen haben, weiß die ganze Welt. Dass aber ein Verhalten an den Tag gelegt wird, welches dem der USA in nichts nachsteht, das verblüfft einfache Gemüter jetzt doch etwas. Wie kann ein Land, in dem Grundrechte von Menschen mit den Füssen getreten werden noch in der EU verbleiben? Hier sollten sich unsere Politiker (allen voran Merkel und Pofalla) dazu äußern. Die Briten waren auch einer jener Staaten, die willig und dumm waren und in einer kriminellen Aktion den Irak überallen und kaputt gemacht haben. Das wird sich über kurz oder lang rächen. Britanien fühlt die ersten "Schmwerzen" bereits. Es war alles nur ein Anfang.
Weshalb sollten sich unsere Politiker (Frau Merkel, Herr Pofalla) da äußern?
Die liegen doch in der Abschaffung der Demokratie auf einer Linie mit den Transatlantikern. Nur das zum Glück Deutschland noch ein paar Jahre zurückhängt. Nachdem die CDU im September stärkste Bundestagsfraktion wird, geht der Abbau der Demokratie weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
de-be 20.08.2013, 10:25
52.

Zitat von bergeron
Wir haben unsere Prinzipien und Freiheiten aufgegeben. Die Terroristen haben ihr Ziel erreicht.
Keine der Gruppen, die gegenwärtig als (in der Regel islamische) Terroristen bezeichnet werden, hat das Ziel, in Europa oder den USA irgendwelche Freiheiten zu beschneiden. Auch deren Kampf gilt nur dem Ziel, in ihren Bereichen von uns ungestört ihre eigene Art von Unfreiheit aufzubauen. Nur weil wir uns das Recht nehmen, über deren Lebensstil bestimmen zu wollen, werden wir zur Zielscheibe aber viel mehr noch zum Opfer eines vollkommen überreagierenden Sicherheitsapparats.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jorgos 20.08.2013, 10:26
53. Wohl selber bei der Truppe?

Zitat von donald_rumsfeld
8 Stunden ist er verhört worden und wollte nichts zu trinken. Körperliche gewalt ist ihm auch nicht angetan worden. Glaube acht Stunden Guantanamo bzw. russisches Verhör wären schlimmer. Was hat er gedacht was passiert wenn er sich mit Geheimdiensten anlegt? Einölen und eine Wellness-massage?
Solche Einstellung macht ernsthaft verdächtig. Sollte man beobachten, den Kerl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f.bat 20.08.2013, 10:27
54. Unglaublich

Ich hätte jetzt ja eigentlich damit gerechnet, dass dies ein Bericht aus Nordkorea ist. So kann man sich irren.

Es ist höchstens "notwendig und angemessen" die Betonköpfe auf die Menschenrechte hinzuweisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
largo25 20.08.2013, 10:28
55. Sie haben recht

Zitat von donald_rumsfeld
8 Stunden ist er verhört worden und wollte nichts zu trinken. Körperliche gewalt ist ihm auch nicht angetan worden. Glaube acht Stunden Guantanamo bzw. russisches Verhör wären schlimmer. Was hat er gedacht was passiert wenn er sich mit Geheimdiensten anlegt? Einölen und eine Wellness-massage?
Wer sich gegen Verbrecher stellt, hat nichts anderes verdient. Da haben sie vollkommen recht und sind auf der gleichen Linie wie ihr kriegsfreundlicher Namensvetter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Future 20.08.2013, 10:29
56. Hehler

Der Herr Journalist vertreibt Daten eines Diebes, also ist er ein Hehler. Dies ist strafbar. Aber für eine gute Zeile und eine gute Sonderzahlung macht man alles. Die Polizei hat konsequent und richtig gehandelt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ditolin 20.08.2013, 10:29
57. Einzig sinnvolle Reaktion

Sippenhaft und Gängelei von allen, die ein "Enthüller" kennt? Der nichts anderes wollte als die Wahrheit zu sagen, um die Allgemeinheit zu schützen? Hat das noch irgendetwas mit Demokratie zu tun? Und Merkel schweigt wie immer. Die einzige sinnvolle Wahl, die wir noch haben sind die Piraten, sonst ist es hier bald vorbei mit unseren Grundrechten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
parasitär 20.08.2013, 10:31
58. Vermeintliche Aufdecker?

Zitat von high-co
Warum sich ausgerechnet zum gegenwärtigen Zeitpunkt der Partner von Greenwald mit externen Festplatten, USB-Sticks und Spielkonsolen im Gepäck auf eine scheinbar unverfängliche Reise begibt, wird im apokalyptischen Rausch ("die Demokratie ist am Ende - Alaaaaarm") gar nicht mehr hinterfragt - sollte es aber. Denn aus meiner Sicht bemühen sich die vermeintlichen Aufdecker nur noch krampfhaft darum, ihre Story am Leben zu erhalten.
Von welchem Stuhl sind Sie denn gefallen?Muss auf jeden Fall heftig gewesen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frietz 20.08.2013, 10:33
59.

Zitat von donald_rumsfeld
8 Stunden ist er verhört worden und wollte nichts zu trinken. Körperliche gewalt ist ihm auch nicht angetan worden. Glaube acht Stunden Guantanamo bzw. russisches Verhör wären schlimmer. Was hat er gedacht was passiert wenn er sich mit Geheimdiensten anlegt? Einölen und eine Wellness-massage?
inwiefern hat sich der mann mit den Geheimdiensten angelegt? weil er der bekannte eines bekannten von snowden ist, der welches verbrechen begangen haben soll?
naja bei ihrem nick wundert mich ihr rechtsverständnis nicht wirklich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 26