Forum: Politik
Missbrauch bei Altersversorgung: Nahles kündigt Ergänzung der Rentenreform an
Getty Images

Mit 63 Jahren in Rente, abschlagsfrei - die schwarz-rote Rentenreform macht dies nach 45 Beitragsjahren möglich. Doch die Kritik aus der Wirtschaft und Teilen der Union war so heftig, dass Arbeitsministerin Nahles nun nachbessert.

Seite 2 von 27
hosstpower 28.01.2014, 07:49
10. Zugangsalter steigt um 2 Monate ab 2016

"Allerdings steigt auch das Zugangsalter zur Rente mit 63 ab 2016 jährlich um zwei Monate, so dass es 2029 bei 67 liegt."
Diese Einschränkung ist vor den Wahlen wohl nicht ausreichend kommuniziert worden. Das ist doch dann keine Rente mit 63 mehr. Hätte man wohl '63 Plus' nennen müssen. Jetzt kommen die auslaufenden geburtenstarken Jahrgänge die nach der Schule eine Lehre gemacht haben doch wieder auf 49!!!! Arbeitsjahre.
Versprochen - gebrochen. Danke alte Tante SPD. So wird das nichts mehr mit Dir.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pike3000 28.01.2014, 07:52
11. Eine Germanistik und Philosophie Studentin....

Es muss in einem System schon sehr viel schief laufen wenn jemand wie Frau Nahles ein solches Amt inne hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papayu 28.01.2014, 07:57
12. Wenn also die heutigen Arbeitnehmer

in Rente gehen so nach 45 Beitragsjahren, dann muessen die Akademiker ja bis mindestens 70 arbeiten
und in dem Alter braucht man nicht mehr viel Geld.
Den Meisten wird es sowieso abgenommen fuers
Hotel OMA und OPA.
Und was bekommen dann die heute 45 sind und keinen Job mehr finden und bis 67 oder gar 70 H4 beziehen.
Jetzt verstehe ich die verzweifelte Suche nach Auslaendern aus billigen Regionen.

Wie waere es Frau Nahles, wenn Sie endlich die
Beamtenpensionen abschaffen wuerden?
Ist der Polizist im Revier etwas Besonderes oder der
Finanzbeamte, der die Bescheide prueft. Ist doch ohne
jegliche Gefahrenzulage??
Vllt sollten wir wieder die Monarchie einfuehren, damit wir wieder gute Untertanen werden. Manche unserer
Politikern sind es ja schon. Prinzessin Ulla muss ja nach
MALI. Bitte das Haarspray nicht vergessen!! Ist sehr stuermisch da unten und sehr heissssssss!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malanda 28.01.2014, 07:58
13. Der Bürger ist nur ein lästiges Stimmvieh ...

... so kommt mir das vor.

Aber wir müssen doch nicht halten, was wir während der Wahl und im Theater zur Bildung einer Koalition gesagt haben ... die Bürger wissen doch, dass das nur Wahlkampf-Theater ist.

Ach ja ... der nächste Arbeitskreis wird gebildet, um doch noch etliche Ausnahmen und Zeitverschiebungen für einen Mindestlohn für 8,50 € zu fixieren.

Eigentlich müssen sich doch die SPD- und CDU/CSU-Wähler vier Jahre lang hinstellen und sich jeden Tag ein mildes Lächeln von ihrem Wahlkreis-Bundestags-Abgeordneten abholen, weil sie sich so einseifen haben lassen. Ok ok ... es gab diesmal eigentlich keine Partei, die man hätte wählen können ... alle liebäugeln klamm und heimlich mit einer Schuldenübernahme (jetzt sind's ja gem. vorläufiger Entscheidung des BGH "nur" 198 Mrd, für die wir im Zweifelsfall haften), im Koalitionsvertrag steht drin, man strebe ein Freihandelsabkommen an ... das heißt nichts anderes als ein krasser Abbau von Schutzmaßnahmen für den Bürger (privatisierte Wasser-Lizenznehmer, Genfleisch und was weiß ich noch alles) ...

Wir knieen vor dem Gott Wirtschaft, wir liefern die Arbeitskraft, solang er sie benötigt ... der Staat, die Regierung ... kniet fleißig mit ... er sollte ja die sozialen Interessen seiner Bürger vertreten ... aber er hofiert lieber die mächtigen Konzerne. Und wann wird die Finanz-Transaktionssteuer eingeführt?

Ich mach' mit am Rädchen ... ich geh' jetzt in die Arbeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanspeter.z 28.01.2014, 08:00
14. ??

Dann muss ich doch einmal fragen, wieso ich nach 49 Beitragsjahren lebenslang mit 7,2% bestraft werde. (Mit 63 in Rente gegangen...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jenstw 28.01.2014, 08:01
15. Mißbrauch?

Wir zahlen ein, wir bekommen später Rente.
Mißbrauch ist auch die sog. Mütterrente - nicht eingezahlt, aber trotzdem kassieren! Die jetztige Regierung geht wie üblich großzügig mit meinem Geld um. Wenn sie die Kindererziehung (zu Hause sitzen und die Fingernägel lackieren) honorieren will - gerne. Aber dann aus Steuermitteln und nicht aus der eh knappen Rente!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spatzenfüttererin 28.01.2014, 08:02
16. eidesstattliche Versicherung?

"Hier müssen die Zeiten nicht im Detail nachgewiesen werden, es soll eine eidesstattliche Versicherung des Arbeitnehmers als Nachweis genügen, wenn keine Beleg vorliegen" Ui, die Sozialdemokraten haben ein Vertrauen in die Menschen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eskimo47 28.01.2014, 08:03
17. Wer kann da nicht rechnen?

>>Allerdings steigt auch das Zugangsalter zur Rente mit 63 ab 2016 jährlich um zwei Monate, so dass es 2029 bei 67 liegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
politik-nein-danke 28.01.2014, 08:04
18. Eidesstattliche Versicherung

Der Witz ist echt gut. Als ob jemand Probleme hat die abzugeben wenn der Staat nicht in der Lage ist das Gegenteil zu beweisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saul1974 28.01.2014, 08:05
19. Grundeinkommen...

Und wieder traut sich die Politik nicht an die eigentlichen Kernprobleme des Landes. Führt einfach ein bedingungsloses Grundeinkommen ein. Für alle Zusatzversorgungsleistungen sollte dann jeder für sich aufkommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 27